Seite 1 von 3
#1 RE: Mash von deni792 05.01.2013 19:17

avatar

Hallo zusammen,
Ouibell hatte leider mal wieder eine verstopfungskolik gestern Abend / Nacht
Nun wurde mir geraten mash beizufüttern...
Hat jemand Erfahrung? Wieviel, welches, wie oft usw?!
Wäre über ein paar Infos echt dankbar! :cuckoo:

#2 RE: Mash von Frau Teddy 05.01.2013 19:27

avatar

hi,teddy bekommt das von ströh.2-3xmal die woche.als er nicht richtig gefressen hat sogar jeden tag. ich würd klein anfangen um zu sehen ob sie es mag.du machst heißes wasser drauf und musst dann umrühren.

#3 RE: Mash von deni792 05.01.2013 19:37

avatar

also ich sollte ihr das heute 3x geben, also morgens mittags abebds.
Jedoch nur eine Hand voll, in lauwarmes Wasser, jedoch soviel Wasser wie möglich damit sie viel Flüssigkeit aufnimmt.
Dazu auch noch ein Schuss paraffinöl... Das frisst sie soweit auch gut...
Habe jetzt dieses Irish mash vom Raiffeisen mal probiert.

Jetzt weiß ich nur nicht ob ich morgen auch noch füttern soll oder besser nicht?! Bzw wie es danach weitergeht...

#4 RE: Mash von classic king 05.01.2013 19:40

avatar

Classic bekommt von mir jeden Abend Mash, das von Agrobs ohne Hafer (alpengrün mash).
Das brauchst du nur 5-10min quellen lassen oder kalt sogar 15-20min (im Sommer).
Ich mach das nicht nur als Brei sondern mit viel Wasser damit er gleichzeitig
auch extra saufen muss. Das von Agrobs kann man täglich verfüttern.
Das andere mit Getreide von Agrobs finde ich auch super, hat er geliebt (struktur mash),
ist aber mit Getreide und nicht dauerhaft zum füttern.
Bekommen tut er jeden Abend ein halbes Maß.
Gute Besserung!!!!

http://www.agrobs.de/produkt/AlpenGruen%20Mash

#5 RE: Mash von Milka2006 05.01.2013 19:52

avatar

Da war die Nici schneller Würde auch das von Agrobs füttern. Dieses kann man halt zur Not jeden Tag füttern.

#6 RE: Mash von deni792 05.01.2013 20:01

avatar

Also ich soll morgen wieder normal füttern nur in kleineren Rationen & langsam aufstocken.
Hätte jetzt überlegt dann morgen nochmal die "mash-Suppe" nochmal zuzufüttern so wie heute.
Und dann kann ich ja morgen mal gucken, was in dem mash was ich habe an Inhaltsstoffen drin ist& sag dann nochmal Bescheid?

#7 RE: Mash von Cristino 05.01.2013 20:09

avatar

Also, tägliches Mash habe ich bisher zwar noch nicht gehört, aber in kleineren Portionen - warum nicht ?

Ich füttere schon seit Jaahren das Mash von St. Hippolyt und das immer 1x pro Woche eine ordentliche Portion. *schnellaufHolzklopf* - Tino hatte noch nie eine Kolik.

#8 RE: Mash von classic king 05.01.2013 20:10

avatar

mit Mash kannst du eigentlich nie was falsch machen, solange du auch mit
ausreichend Flüßigkeit das Zeug anrührst. Nur sollte man Hafer usw. etwas
reduzieren wenn man Mash mit Getreide füttert. Classic musste auch 3-4 Tage
nur Mash kriegen ohne Hafer etc. Wie gesagt das Alpengrün ist sau gut und
das kriegt er daher auch jeden Tag vorbeugend (er kackt wie ein Weltmeister
mittlerweile). Wenn deine Maus zu Koliken neigt, würde ich immer mal zwischendruch
Mash füttern bzw. 2-3mal die Woche im Winter. Es schadet dir nicht und fördert
nun mal die Verdauung. Die meisten Mash Sorten gibt es auch im Eimmer (zumindest
das Alpengrün und von St. Hipolyt), irgendwann wird ja auch mal Mash schlecht....

#9 RE: Mash von Milka2006 05.01.2013 20:12

avatar

@ Christino

Mash sollte nicht über einen längeren Zeitraum täglich verfüttert werden. Durch diese Schleimstoffe wird der ganze Magen damit ausgekleidet. Das ist nicht gut und bringt Magen und Darm total durcheinander. Und ich meine auch das Calcium/Phosphor Verhältnis wäre nicht optimal. Dies begünstigt z.b. schlechte/weichere Knochen. Deshalb sollte man auch keine Weizenkleie füttern.


Deshalb würde ich halt auch das von Agrobs füttern. Da sieht es wieder anders aus :-)

[ Editiert von Milka2006 am 05.01.13 20:14 ]

#10 RE: Mash von classic king 05.01.2013 20:16

avatar

Milka ich habe gerade auch nochmal nachgelesen in der Beschreibung.
Classics Darm ist ja ständig in Bewegung und auch lauter zu hören.
Die schreiben jetzt das es zur täglichen Fütterung bestens geeignet ist
-als Kur. Ja Kur wiederum bedeutet für mich so 2-4 Wochen etc.
ja was denn jetzt?

#11 RE: Mash von Milka2006 05.01.2013 20:21

avatar

Ja Classic das ist für die tägliche Fütterung geeignet. Man sollte aber schon kurweise mal ne Woche ne Pause machen oder es in der Zeit reduzieren. Finde das aber wirklich gut, bin ja auch in der normalen Fütterung auf getreidefrei umgestiegen. Der Akki glänzt, das ist schon nicht mehr feierlich.. Unglaublich.

#12 RE: Mash von classic king 05.01.2013 20:26

avatar

ok, dann werde ich mir mal was überlegen. Bei dem Wetter traue ich mich
gar nicht ohne Mash, zumal der Herr gelernt hat das es nach der Bewegung am
Abend doch immer diese 4. kleine Mahlzeit in Form von lecker Brei gibt :rodeo:
Naja zumindest werde ich mal einen Tag dazwischen Pause
machen. Der hat mittlerweile echt ne top Verdauung. Hoffe es bleibt so.
Habe auch Hafer reduziert bzw. auch auf 3 Mahlzeiten umgestellt und gebe
nun die Hartog Luzerne dazu. Man oh Man haut das rein. Oh man, wenn
ich mir mal um meine eignen Essgewohnheiten auch so viel Gedanken machen
würde .

#13 RE: Mash von Kati2 05.01.2013 20:27

avatar

"Offtopic an" : Milka, was fütterst du dann, wenn ich fragen darf? Einfach interessehalber.

Ich hab von Marstall das Mash, füttere aber auch nur 2 mal die Woche. Wenn der Sack leer ist, werd ich mir das von Agrobs mal anschauen, hab das schon bei Raiffeisen gesehen, da wurde das hochgelobt.
Ich denke in normalen akuten Kolikfällen wird es auch nicht so dramatisch sein, wenn man ganz "normales" Mash zwei Tage hintereinander füttert. Sonst hätte der TA das ja auch ausdrücklich gesagt. Meine frühere Stute hatte auch ständig Kolik, die hat dann auch zwei-drei Tage Mash bekommen und dann war wieder gut (übrigens auch mit Paraffinöl und Glaubersalz).

@classic: Ja das dachte ich auch schon oft, man selbst schaufelt alles in sich rein und das Pferd kriegt nur das Ausgewählte .

[ Editiert von Kati2 am 05.01.13 20:28 ]

#14 RE: Mash von Milka2006 05.01.2013 20:49

avatar

@ Kati

ich fütter von Pavo das Care4life

hatte ja nach dem Stallwechsel so ein paar Probleme mit Akki. Er konnte auf einmal nicht richtig pinkeln. Habe alles überprüfen lassen, von Urinsteinen bis Blasensteine und wir haben nix gefunden. Bis ich dann irgendwann mal gemerkt habe das die Symptome ähnlich eines Kreuzverschlages waren. Also hin und her gelesen und gemerkt... oh du fütterst dein Pferd krank. Er darf durch den Sehnenschaden ja auch nicht wirklich viel machen und dafür hab ich einfach zu viel Getreide gefüttert. Also zuviel Stärke und Melasse die sich in der Muskulatur lagert... Hab das Futter dann umgestellt und jetzt kann er auch wieder pinkeln. Das mir das passiert, wo ich doch noch nebenbei in einem Reitsportladen arbeite und auch Futter verkaufe.. :schock:

#15 RE: Mash von classic king 05.01.2013 20:52

avatar

Milka das wusste ich gar nicht! wo denn und wann denn? (PN?)

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz