#1 RE: Graukresse im Heu/ auf der Wiese von Cristino 10.01.2013 20:31

avatar

Aufgrund der Tatsache, dass bisher nur sehr wenige Leute von der Graukresse wissen (leider auch Tierärzte), möchte ich hier mal ein paar Erfahrungen zusammenstellen.

Bisher hatten nicht nur ich, sondern auch schon moppeldings mit dieser fortschreitenden Pflanze zu tun.
An unserem Stall hatten wir dieses Jahr auf einer Weide Graukresse, die wir überhaupt nicht als Pflanze, geschweige denn als "gefährlich" wahrgenommen haben.
Graukresse verbreitet sich gern auf sandigen Böden, bzw. dort, wo die Grasnarbe zerstört ist.

Unsere Pferde fraßen sie mit ab und hatten folgende Symptome:

- angelaufene, warme Beine (meist eher an den Hinterbeinen, aber auch 2 Pferde mit komplett geschwollenen Beinen)
- leichtes bis mäßiges Fieber
- Mattheit

Gott sei Dank haben wir schnell reagiert, und die Pferde nach 2 Tagen von der Wiese genommen, ohne vorerst zu wissen, woran es lag.
Bei der Aufnahme über einen längeren Zeitraum kann es sogar zu akuten Reheschüben kommen.


Fotos von Graukresse auf einer Weide:






Anbei mal ein Fallbericht zum Thema:

[[File:f20t1057p39704n1.pdf|none|auto]]

[ Editiert von Administrator Cristino am 10.01.13 20:32 ]

#2 RE: Graukresse im Heu/ auf der Wiese von amadecasita 10.01.2013 21:33

Auch wir haben zur Zeit das Graukresse-Problem an unserem Stall. Ende September wurden einige unserer Pferde krank: dicke Beine, Müdigkeit, offene Stellen am Körper und Fieber. Die TÄ behandelten mit Equi etc. und nach einigen Tagen waren die Pferde wieder gesund. Ende November hatten auf einmal 18 von 20 Pferden dicke Beine: manche nur hinten, manche vorne, bei manchen war nur ein Bein betroffen bei manchen alle vier. Dazu hatten einige Pferde Fieber. Wieder wurden die Pferde mit Spritzen, Equi etc. behandelt. Weil es fast alle Pferde betraf, dachten wir zunächst an einen Herpes-Virus. Dann wurde bei zwei Pferden eine Rehe diagnostiziert. Im Winter! Nun kam eine Einstellerin zum ersten Mal auf die Idee, dass der Auslöser evtl. das Futter sein könnte.

Gemeinsam mit dem SB schickten wir eine Heuprobe ins Labor. Die Untersuchung gab einen Graukresseanteil von 36 % im Heu. Bis dahin hatte keiner von uns das Wort "Graukresse" auch nur gehört. Wir haben dann das Heu nochmal angesehen und in den Ballen teilweise richtig viel Graukresse gefunden. Der SB, der das Heu selbst anbaut, hat die Ballen von der verseuchten Wiese weggestellt. Bis zur diesem Zeitpunkt wurde das Heu aber (wahrscheinlich mit Unterbrechungen) einige Wochen an die Pferde verfüttert.

Allerdings haben wir inzwischen auch in anderen Ballen geringe Anteile von Graukresse gefunden. Das Thema ist bei uns also noch nicht ausgestanden, denn wir wollen nicht, dass diese Ballen verfüttert werden. Zur Zeit wird nur Heu von Wiesen verfüttert, bei denen wir genau wissen, dass keine Graukresse darauf wächst. Einige Einsteller haben jetzt eigenes Heu gekauft, mein Pferd bekommt nur Heu,das ich überprüft habe. Eines der Rehepferde ist immer noch nicht über den Berg,das andere langsam auf dem Weg der Besserung. Ob die beiden wieder richtig gesund werden ist fraglich. Andere Pferde haben seitdem Probleme mit dem Verdauungstrakt (Kotwasser).

Bitte sensiblisiert euch und eure SB für das Thema Graukresse. Weder unsere (vier verschiedenen) Tierärzte, noch unsere Tierheilpraktiker, noch unser SB, dessen Familie schon seit Generationen Landwirtschaft betreibt, kannt die Graukresse. Auch im Internet findet man kaum Informationen.

Auf der Wiese ist die Kresse relativ leicht zu erkennen, im Internet findet man viele Bilder von ihr.

[ Editiert von amadecasita am 14.01.13 15:38 ]

#3 RE: Graukresse im Heu/ auf der Wiese von Sintra 25.01.2013 22:35

Danke für die Infos!

#4 RE: Graukresse im Heu/ auf der Wiese von Rina88 26.01.2013 15:32

avatar

Ich höre jetzt auch zum ersten mal davon.
Aber danke für die wichtige Info!

#5 RE: Graukresse im Heu/ auf der Wiese von moppeldings 12.02.2013 07:35

avatar

Ich stell hier noch einmal Fotos ein, wie Graukresse im getrockneten Zustand aussieht.

Wie gesagt, das Zeug verursacht auch Hufrehe. Meiner hatten einen Schub von diesem Zeug

#6 RE: Graukresse im Heu/ auf der Wiese von Mobi 12.06.2015 08:10

avatar

Welche Giftpflanzen kennt ihr noch, die als Reheauslöser gelten?
Mein Vati wünscht sich eine List zum Ausdrucken und hinhängen.

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz