Seite 4 von 5
#46 RE: Magenprobleme von Neshad 15.06.2014 21:12

avatar

Als ich mir heute mein Pferdchen angesehen habe, ist mir der Thread hier wieder eingefallen.
Ich glaube, ich habe noch nie so ein moppeliges VB gesehen wie meiner gerade.
Der hatte ja schon gut zugenommen, aber man hat immer noch die Rippen erkennen können und ich hab ja nun auch stärker angefangen, ihn zu arbeiten, sodass ich doch nochmal was zufüttern wollte.

Jetzt hat er seit 2 (!) Wochen täglich einen Liter Heucobs und einen Liter Maiscobs (Trockenmasse, das Ganze also noch aufgeweicht, was dann so 5 bis 6 Liter ergab) bekommen und heute kam er mir plötzlich doch ziemlich rund vor.
Er hat dann heute gleich weniger bekommen und ich setze das dann mal langsam wieder ab... Man kann in Bewegung noch leicht die Rippen erkennen, im Stand schon nicht mehr (nur bei sehr günstigem bzw. ungünstigem Lichteinfall) und er hat 'nen ordentlichen Bauch, jetzt geht's ans Training...

Seid ihr denn inzwischen weiter in Sachen zunehmen? Vielleicht wäre diese Kombi Heu-/Maiscobs ja doch was für euch, Maiscobs werden ja wie gesagt geschmacklich gut akzeptiert und vielleicht kann man dann die Heucobs auch unterjubeln. Oder eben nur die Maiscobs.

#47 RE: Magenprobleme von Canon Row 16.06.2014 09:26

avatar

Danke der Nachfrage... hier mal ein paar aktuelle Bilder und im Vergleich dazu eins aus der Magengeschwür-Zeit:



Moppelig ist Kenny immer noch nicht aber ich finde er ist zufriedener, hat schönes glänzendes Fell, die Hautprobleme und die schlechte Wundheilung sind besser geworden und dafür dass er immer noch nicht wieder voll im Training ist (wir haben noch mit den Hufen rumgedoktort) sieht er wieder ganz nett aus.
Er ist jetzt den ganzen Tag draußen und frisst nachts trotzdem noch eine ordentliche Portion Heu (wäre vorher undenkbar gewesen), dazu gibt es Hafer, ganz normales Müsli, Leinöl und eine ordentliche Portion Rübenschnitzel... Habe die Maiscobs aber immer noch auf dem Zettel wenn es wieder schlechter werden sollte...

#48 RE: Magenprobleme von Neshad 29.11.2014 22:29

avatar

Hi, wollte mal nachfragen, wie lange ihr euren Pferden die Kräuter gefüttert habt?
Meiner hat als Medikament Nachwirkung immer noch mit Magen/Darm zu kämpfen und da hab ich nun auch die erwähnten Kräuter gekauft.Wie lange habt ihr die gegeben?

#49 RE: Magenprobleme von Frau Teddy 30.11.2014 07:29

avatar

sehr lange.Glaube 12 Wochen,aber irgendwann half das auch nicht mehr.

#50 RE: Magenprobleme von Kati2 30.11.2014 08:43

avatar

Ich füttere momentan Magnoguard von Iwest zu. Das scheint anzuschlagen. Die Symptome sind wesentlich zurückgegangen, sie frisst gut, ist sehr viel wacher geworden. Hab jetzt 6 Kilo verfüttert, werde nochmal nen guten Monat hintendranhängen und die Dosis langsam verringern.

#51 RE: Magenprobleme von Neshad 30.11.2014 20:08

avatar

Oh, Teddy, was war denn dann bei euch? :(

Kati: Magnoguard füttere ich schon die ganze Zeit, wollte eigentlich mal langsam aufhören...

#52 RE: Magenprobleme von Frau Teddy 30.11.2014 21:04

avatar

wir füttern seit etwa 2 Wochen Kristallkraft das ist total gut und zustätzlich Leinsamen.Vorher hatte ich das Acid Protekt,aber das hat nicht geholfen.

#53 RE: Magenprobleme von Neshad 30.11.2014 23:09

avatar

Mit Leinsamen hab ich jetzt auch angefangen. (Leingold Leinsamen.) Aber irgendwie schleimt das gar nicht so viel, wie ich dachte.
Das Kristallkraft merke ich mir - ist das bei euch echt hilfreich für den Magen? Ich hatte das eher für Darm auf dem Schirm. (Was ja bei meinem jetzt aber auch gut wäre.)

#54 RE: Magenprobleme von Frau Teddy 01.12.2014 09:40

avatar

Bei Teddy wirds definitiv besser durch das Kristallkraft....

#55 RE: Magenprobleme von winningdash 06.12.2016 17:30

avatar

Sagt mal wie heißt bei euch in D das Genericum zum GastroGuard?

#56 RE: Magenprobleme von Mobi 07.12.2016 10:54

avatar

http://www.abprazole.com/.
Das da?

Ist den das Patent schon abgelaufen?

#57 RE: Magenprobleme von winningdash 09.12.2016 13:41

avatar

Danke Mobi!
Hab nach einer billigeren Alternative gesucht

#58 RE: Magenprobleme von Taff 23.06.2018 22:26

avatar

Könnte evtl auch zum Thema Futter passen aber da es eben auch Magenprobleme betrifft.
Ich weiß nicht ob es in Deutschland/Österreich erhältlich ist aber ich kann jedem der mit Magenproblemen zu kämpfen hat Ulsakind von Top Spec empfehlen. Taffi kriegt das seit einer Woche und man sieht jetzt schon eine deutliche Verbesserung. Ist speziell für Pferde mit Magengeschwüren entwickelt und es macht seine Sache echt gut.

#59 RE: Magenprobleme von Warwing 27.12.2018 21:51

avatar

So, ich krame das Thema auch mal wieder raus...
Neulich bin ich nach MrRs Kolik iwie auf der Seite Mypferdemüsli oder so ähnlich gelandet. Habe mir dann mal mein "Traummüsli" zusammengestellt und es gleich wieder verworfen, weil es unbezahlbar war. Jedenfalls als dauerhaftes Futter.
Aber dort tauchte auch Andorn unter den Kräutern auf, gegen entzündliche Magen- und Darmerkrankungen.
Das habe ich mir über Amazon bestellt.
Beide bekommen es seit MrRs Kolik jetzt täglich über die Rübenschnitzel.
Also Rübenschnitzel einweichen und dann übergiesse ich den Andorn nochmal mit ca. 1 1/2 Litern kochendem Wasser, lasse ihn ziehen, bis das Meiste auf den Boden des Topfes abgesunken ist und schütte das Ganze über die Rübenschnitzel, so dass sie dann wieder lauwarm sind.
Die Beiden liiiieben es. MrR hat ja schon immer gut geäppelt, aber bei Ww stelle ich eine deutliche Verbesserung fest.
Äppel sind so fest, dass sie beim Aufprall auf den Boden auseinanderpurzeln.
Und selbst wenn er sich mal aufregt (wir üben ja fleissig Cross-Country) wird es nicht gleich wieder die übliche "Suppe".

#60 RE: Magenprobleme von Frau Teddy 28.12.2018 19:36

avatar

Ich werde gleich mal gucken gehen....Leider bei uns ja wieder aktuell...

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz