Seite 1 von 2
#1 Hufbeschlag... Duplos, normale Eisen,.... von Victoria_L 05.06.2017 20:22

avatar

Mal eine Frage an die Hufprofis unter euch:

Magic ist mit Alu Eisen beschlagen, kommt damit im Prinzip auch gut zurecht, jedoch sind die Eisen schnell durch (3 Wochen)...
Mein Schmied meinte, ich sollte überlegen ob ich nicht mal Duplos ausprobieren möchte... Ansonsten normale Eisen...

Ich habe mich bisschen belesen und finde die Idee dahinter nicht schlecht , insbesondere weil kunstofffduplos ja natürlichere hufbewegungen wohl mehr zulassen als normale Eisen.

Wie denkt ihr darüber?
Vorteile Nachteile etc
Andere Tipps ? Ideen?

Ihre Hufe sind im Prinzip ganz gut. Stellung, Größe, trachten alles ganz ordentlich.
Hufqualität: ganz in Ordnung, eher trocken, neigt zum ausbrechen und spröde werden aber insgesamt keine großen Baustellen.

#2 RE: Hufbeschlag... Duplos, normale Eisen,.... von Mobi 05.06.2017 20:45

avatar

Meine Erfahrung: Doof, doof und doof. Haben wir an Lady als Kutschpferd ständig, bremst die Bewegung stark ab. Eher so ein Radiergummieffekt und lässt die Bewegung m.E. Nicht durch. Also anders, als von dir beschrieben.
Hatten Stahlfäule, sau teuer. Muss der Schmied können. Wie du siehst: Nur doof.

Eher Barhuf mit Hufschuhen. Eisen versauen dir den Huf.

#3 RE: Hufbeschlag... Duplos, normale Eisen,.... von Neshad 05.06.2017 21:13

avatar

Haha Mobi, bevor ich hier drauf klickte, dachte ich aufgrund des Titels auch: "GAR NIX DAVON".

Vic, wenn Magic im Grunde ganz gute Hufe hat, wieso versuchst du nicht barhuf? Ist das Gesündeste, was du machen kannst. Mit den richtigen Hufschuhen kannst du wahrscheinlich auch ziemlich von Anfang an normal reiten, kommt drauf an, wie sich Magic beim Umstellen schlägt. (Meiner hatte krumme und schiefe Hufe, dem tat natürlich erst mal alles weh.)

Ansonsten: Eins der Distanzpferde in unserem Stall ist mit Duplos beschlagen. Funktioniert bei ihm sehr gut. Der läuft super damit. Ich sehe ebenfalls die Vorteile im natürlicheren Hufmechanismus, als es mit Eisen der Fall ist.
Duplos stoppen halt ein bisschen, Eisen lassen den Huf rutschen. Beides nicht ganz wie barhuf. Aber wenn schon Eisen und Duplos sind möglich, würde ich immer die Duplos wählen.
Vielleicht kannst du sie ja auch eine Weile mit Duplos beschlagen und dann allmählich auf barhuf umstellen? Duplos als "Übergang" sozusagen, weil die schon mal mehr Hufbewegung zulassen.

#4 RE: Hufbeschlag... Duplos, normale Eisen,.... von Sunnyboy75 06.06.2017 17:22

avatar

Ich habe ähnliche Erfahrungen wie Mobi. Unter Duplos wurde selbst mein Traber mit superengen, schmalen Hufen mit viel Sohlenwölbung ganz breit und flach. Das dann beim Blüterhuf- Hilfe. Stoppen tut`s, aber das tut der Schuh ja auch. Gegammelt hat es bei dem auch, was ich aber erst beim abnehmen sah. Das Pferd lief gut damit, hatte allerdings im Tölt Probleme und trt sich immer rein (beim Eisen war das nicht). Ich habe das nach zwei Perioden gelassen und wieder mit Eisen beschlagen. Der Schmied muss sich auskennen, teuer ist es.
Positiv ist dass man das selbst aufnageln kann und dass es leicht ist und gut dämpft. Mein Leih- Traraber läuft auch gut damit, aber die Hufe sehen gruselig aus seitdem. Er hat imme rProbleme mit dem Ausbrechen, habe das Gefühl die Duplos machen das nicht besser.

Ich würde immer zu Hufschuhen (hätte nie gedacht dass ich das mal schreibe, weil`s für mich immer totaler Unsinn war) oder temporär Alueisen greifen, wenn eine größere Belastung oder Rutschgefahr wie Wanderritt oder ein Springturnier/ Schleppjagd ansteht. Aber wenn der Schmied dazu rät, hat er ja einen Grund, ich würde ich es wohl probieren, wenn ich ihn für kompetnet hate. Es gibt ja für jedes Pferd eine andere passende Lösung und man kann das wieder runternehmen.

Im Übrigen finde ich drei Wochen nicht so wenig. Ich hatte, als ich noch richtig viel geritten bin, tw. Beschlagsperioden von 2 Wochen. Über 4 bin ich nie gekommen. Da waren die Eisen dann vorn aber so gut wie durch.

#5 RE: Hufbeschlag... Duplos, normale Eisen,.... von Neshad 06.06.2017 18:04

avatar

Die Renegade-Hufschuhe stoppen nicht. Und ich merke damit nicht mal 'nen Unterschied bei Eis und Schnee zu barhuf. (Wenns viel Schnee hat, reite ich aber trotzdem barhuf, den Luxus muss ich dann genießen.)
Eine bekannte Vielseitigkeitsreiterin testet jetzt auch zum ersten Mal im Leben die Renegades, vorher immer Eisen gehabt.
Beim Distanzblüter in meinem Stall bleibt die Hufform übrigens, wie sie ist. Und der trägt die Duplos jetzt schon seit 2 Jahren.

#6 RE: Hufbeschlag... Duplos, normale Eisen,.... von Victoria_L 06.06.2017 21:46

avatar

Danke für eure Meinungen !
Ich habe mich nochmal mit meinem Schmied unterhalten, er meint man kann Alus auch lassen- oder eben ganz normale Eisen (will ich aber nicht).
Barhuf kommt für mich persönlich nicht in frage.

Ich werde weiter Alu draufnageln lassen.
Danke für euere Erfahrungen und Meinungen !

#7 RE: Hufbeschlag... Duplos, normale Eisen,.... von clodette 07.06.2017 06:08

avatar

Mal eine andere Frage - abseits des Kunststoffbeschlages: Wieso unbedingt Alu? Ohne zwingenden Grund würde ich zum Beispiel kein Alu nehmen, wegen dem damit notwenigen Kaltbeschlag.

#8 RE: Hufbeschlag... Duplos, normale Eisen,.... von Sunnyboy75 07.06.2017 17:50

avatar

Ach, ihr beshclagt mit Alu? Da sind dann ja drei Wochen eher eine lange Zeit.
Ich kenne aus dem Trabrennsport Alueisen, die einen härteren Stahl(?)kern haben. So ähnlich wie Viedeastifte. Die sind nur minimal schweren, nutzen aber deutlich langsamer ab. Lassen sich wohl aber etwas schwieriger bearbeiten. Ich glaube von St. Croix sind die.

#9 RE: Hufbeschlag... Duplos, normale Eisen,.... von Neshad 07.06.2017 18:13

avatar

Wieso fällt barhuf denn eigentlich aus Prinzip flach?
(Also einfach mal so ganz naiv-neugierig gefragt. )

#10 RE: Hufbeschlag... Duplos, normale Eisen,.... von Victoria_L 07.06.2017 18:51

avatar

Ja mit Alu läuft sie am besten und mein Schmied macht einen sehr guten Kaltbeschlag.

Barhuf. Meine Region ist sehr steinig und ich möchte mich nicht vom Boden einschränken lassen wo wir reiten können. Barhuf ginge nur, wenn wir im Gelände Hufschuhe nutzen würden. Und das lehne ich aus vielen Gründen ab. Zum einen, weil die nie exakt passen, irgendwo scheuert es immer, Steinchen, Sand, Dreck... Und dann fallen die ab ... Und irgendwie auch persönliche Gründe, dass ich Hufschuhe zum sxhreien finde 😂
Außerdem ist ihre Sohle sehr dünn, die Hufe sind nixut sxhlexht aber sehr empfindlich . Ich bezweifle dass man sie umstellen könnte und wenn dann nur mit einem Jahr nicht reiten können und ständig Problemen....
Und man muss ja nicht jeden Trend (wie den Trend zu scheußlichen hufschuhen) mitmachen ...

Danke für den Tipp mit dem Stahlkern!

#11 RE: Hufbeschlag... Duplos, normale Eisen,.... von Neshad 07.06.2017 19:23

avatar

Ok, jetzt hab ich ein Bild vor Augen wegen der Beweggründe.
Meine Hufschuhe sind aber nicht scheußlich. Puri läuft damit Distanzritte, an allen 4 Hufen, ABSOLUT druck- und scheuerfrei, verloren haben wir nur letztes Jahr einen, bis ich den richtig eingestellt hatte.
Ansonsten Bachdurchritte, Geländetouren, Sand-Platz, alles möglich.

#12 RE: Hufbeschlag... Duplos, normale Eisen,.... von clodette 07.06.2017 20:10

avatar

Ja, wir haben St. Croix. Aber nix stahlkern, die sind aus Stahl und ich lasse auch heiß beschlagen. Sind eben von der Form her Renneisen, also schmäler, mit der falz und mit mehr Nagellöcher. Deshalb hatte ich ja gefragt ob es einen Grund gibt für die alus.

#13 RE: Hufbeschlag... Duplos, normale Eisen,.... von Sunnyboy75 07.06.2017 20:11

avatar

Also ich muss Neshad beipflichten. Ich fand Hufschuhe auch immer grässlich, es blieb mir aber nicht viel übrig als sie zu probieren. Nach einem Jahr nin ich hellauf begeistert von den Dingern, Da rutscht nichts, scheuert nichts, autscht nichts mehr, Pferd bockt, dreht um 180 Grad und tritt sich rein, tiefer Boden ist kein Ding, er schwimmt sogar damit. Ich habe noch das erste Paar, das wurde angepasst und sitzt bombig, ist unkompliziert anzuziehen und ist noch nie abgefallen. Ich schwöre mittlerweile drauf- bei meinem Pferd. Ich reite aber auch so wenig, dass es einen permanenten Hufschutz nicht rechtfertigen würde und Cowboy muss alle 3-4 Wochen bearbeitet werden, sonst kriegt er ziemliche Probleme. Doch, Schuhe sind super! Einzig mit Gamaschen muss ich reiten, weil er ab und zu mal streift. Das hat er mit Eisen aber auch.

Dann sind das andere als die St- Croix (die aber auch total leicht sind und lange halten). Wegen der Stahl- Aludinger frag ich Sonntag mal den Trabertrainer, wie die genau heissen.

#14 RE: Hufbeschlag... Duplos, normale Eisen,.... von Kati2 07.06.2017 21:58

avatar

Kolanda ist auch mit Alu's beschlagen vorne, ich komm damit aber gut auf sechs Wochen, auch mit viel steinigem Gelände. Wenn ich wenig rausgehe, halten sie länger, sind dann aber an der Zehe auch echt durch. Ich habe auch welche mit härterem Kern, die sind trotzdem mega leicht, aber die Abnutzung ist geringer. Falls ich es noch erkenne, guck ich mal was auf den Alu's draufsteht, die sind recht neu.
Ich habe mich dafür entschieden, da Kolanda damit besser läuft und weniger rutscht und mir gefällt das leichte Gewicht.

Duplos hatte ich einmal drauf, ich war nicht so begeistert davon, daher war die Entscheidung wieder hinfällig. Hufschuhe habe ich für hinten, ich bin davon auch leicht genervt, aber da sie ohne Eisen und mit den Schuhen gut läuft, die Hufe sich toll entwickelt haben und nichts mehr wegbricht, habe ich mich entschieden nur noch vorne zu beschlagen, da traue ich mich an barhuf nicht ran.

#15 RE: Hufbeschlag... Duplos, normale Eisen,.... von Neshad 08.06.2017 08:07

avatar

Bei uns fällt Beschlag aus diversen Gründen weg - aber unter anderem auch aus dem, dass ich mein Pferd für jedes Beschlagen sedieren müsste. Der zieht noch 3 Männer über den Hof, und wenn da gerade zwei Nägel drin sind und der Rest noch nicht, und dann geht das Theater los... (Mussten ein einziges Mal nach Kauf nochmal vorne für eine Periode beschlagen, war nur mit Sedierung möglich.)
Ich glaube es immer gar nicht, wenn Pferde sich da so entspannt neue Schuhe verpassen lassen. Schaue dann immer ganz fasziniert zu. Mein alter Traber war nämlich genauso drauf beim Schmied...

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz