#1 METACAM von Selkirk 25.11.2017 18:56

Hat jemand Erfahrungswerte zur Verabreichung von METACAM MELOXICAM bei Husten und Bronchialerkrankungen des Pferdes?

#2 RE: METACAM von Victoria_L 04.12.2017 09:00

avatar

Sind Schmerzmittel, pharmakokinetisch ein Cox Hemmer.
Warum sollte man es bei bronchialerkrankungen und husten einsetzen ? Dafür wüsste ich keinen Grund. Ich glaube du verwechselst das mit schleimlösern...

#3 RE: METACAM von Selkirk 06.12.2017 11:39

Hallo Victoria,
E hat keinen Husten mehr, toi,toi,toi, habe es mit Spitzwegerich und dem inhalieren der Dämpfe seines Scottish Mash wegbekommen. Er hatte all die Jahre bei mir noch nie Husten, daher habe ich halt etwas irritiert aus der Wäsche geschaut, als die Tierärztin ihm Metacam verordnete, denn wenn Midas eines nicht hat, dann sind es Probleme mit dem Bewegungsapparat! Aber es hätte ja sein können, das es neue Erkenntnisse gibt in Bezug auf Metacam, welche mir unbekannt sind, bin ja nicht allwissend, aber auch die Doktorin vom Hersteller Böhringer Ingelheim hat auf meine Anfrage meine Zweifel bestätigt

#4 RE: METACAM von winningdash 06.12.2017 13:57

avatar

Das ist ein NSAR, also ein Entzündungshemmend und Schmerzstillendes Mittel, entweder hatte der TA auf eine Entzündung getippt oder Metacam mit Mucosolvan (Schleimlöser) verwechselt, aber wohl eher nicht. ToiToi es ist wieder gut

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz