#1 Reitschuhe von Neshad 31.12.2017 01:13

avatar

Ich habe kurz das Thema "Ausrüstung" durchforstet und keinen entsprechenden Thread gefunden, also hoffe ich, dass ich ihn nicht übersehen habe!

Mir sind meine geliebten Reitstiefel kaputt gegangen, die nun echt nicht so günstig waren. Übertrieben gepflegt habe ich sie nicht, aber doch regelmäßig. Erst war der Reißverschluss kaputt und ich dachte noch, na hätteste mal besser den Dreck raus gehalten, aber beim Rumprobieren ist mir jetzt aufgefallen, dass auch die Naht an der Wade aufgeht. Tja, wird dann wohl nix mit leicht reparieren.
Habe nun hin und her überlegt und mich dafür entschieden, nach Jahren der Reitstiefelnutzung mal wieder Reitschuhe/-stiefeletten zu probieren. Die entsprechenden Minichaps habe ich gerade günstig bestellt.
Aber beim Schuh tu' ich mir schwer. Könnt ihr was empfehlen? Ich möchte etwas Angenehmes, aber stabil am Fuß Sitzendes, und eine brettharte Sohle sollte es jetzt auch nicht unbedingt sein.
Hobo und Ariat gefallen mir sehr gut, aber eigentlich hatte ich gehofft, eine günstige Alternative zu entdecken...

#2 RE: Reitschuhe von Mobi 31.12.2017 09:23

avatar

Ich habe Ariat-Schuhe und sie sind formstabil und leihern übern Spann nicht so aus!
Guter Halt im Steigbügel, sehr schick.
Ich zieh die auch mal so an. :D Und die Leute fragten schon mal, was das für coole Schuhe sind. Ariat haben sie ja noch nie gehört. :D

Statt Chaps bevorzuge ich jedoch Tiefelschäfte. Meine letzten haben 15 Jahre gehalten,bis sie auf Mobs trafen...

#3 RE: Reitschuhe von Neshad 31.12.2017 10:14

avatar

Oh ja, entschuldige - ich habe Stiefelschäfte bestellt. Dachte, man kann das alles als Minichaps bezeichnen.

#4 RE: Reitschuhe von Neshad 31.12.2017 10:30

avatar

P.S.: Wie fällt Ariat denn aus?

#5 RE: Reitschuhe von Mobi 31.12.2017 10:44

avatar

Genau passend.

#6 RE: Reitschuhe von Warwing 04.01.2018 21:03

avatar

Ich habe auch Ariat Stiefeletten, aber nur für "gut". Also Auftritte mit MrR und direkt aufsteigen um zu reiten. Da sind sie super. Bequem und chic.
Aber unseren Schlamm und Schmadder würden sie keine 3 Tage überleben. Da gehen im Moment nur Aigle-Wintergummistiefel.
Für normale Wetterverhältnisse habe ich die Stiefeletten von Horze mit Stahlkappe. Die halten wenigstens 2 Jahre. Alles andere hat teilweise nicht mal einen (!!) Sommer gehalten.

@Mobi: wie hast du es geschafft, dass deine Stiefelschäfte 15 Jahre halten? Meine sind von Cavallo und ich pflege sie wirklich gut, aber nachdem ich jetzt zig Mal den Reissverschluß reparieren lassen musste, gebe ich auf. Zudem wird jetzt das Leder an der Naht dünn.
7 Jahre gehalten.

#7 RE: Reitschuhe von Mobi 04.01.2018 22:01

avatar

Ich kann dir nicht mal sagen, welche Marke das war. Am Tod war Mobs schuld. Der ist mir irgendwann seitlich auf den Schuh/Schaft gestiegen und ich habe in dem Moment einen Schritt nach vorn gemacht und mir den "Auschnitt" wo das Band dran war, abgerissen. Die hätten sogar noch etwas länger gehalten.

Aber ehrlich: ich habe die nie sonderlich gut gepflegt. Jedenfalls nicht im Sommer. Ausgezogen und in den Schrank gelegt. Und ab und an mal Schweiß abgewischt. Ich denke, ich hatte einfach Glück. Gut... einmal musste ich einen Reißverschluss ersetzen. Aber ich habe die damals von meinen Eltern zu Weihnachten bekommen. Die nächsten werden auch Cavallo.
Und 7 Jahre ist doch sehr stattlich!

#8 RE: Reitschuhe von Warwing 04.01.2018 22:11

avatar

Ich will aber auch 15.

#9 RE: Reitschuhe von smarten die 05.01.2018 19:23

avatar

Ich habe lange die Ride´n Run getragen. Fand ich anfangs steif, aber wenn sie eingelaufen waren, waren sie sehr bequem. Allerdings haben sie eine wenig griffige Sohle, die irgendwann wirklich unangenehm rutschig auf nassem Boden wird. Haben ca 2 Jahre gehalten und ich habe wirklich ALLES mit denen gemacht und nicht gut gepflegt.
Z.Zt trage ich die Stiefeletten von 4Riders (Equiva), die am Fuß sehr angenehm sind, im 2. Jahr, und sie sehen immer noch ziemlich gut aus. Pflege sie aber inzwischen besser und im Dreck/ Mist/ Schlamm ziehe ich ganz einfach Gummistiefel an.
Ariat war mir immer zu teuer. Grund: ich bin pingelig mit den Füßen, und wenn Schuhe sich nicht gut einlaufen, und dann unbequem werden, ziehe ich die nicht mehr an. Wär bei so teuren Teilen doof. Daher lieber billige, die häufiger ersetzt werden müssen. Aber da weiß ich dann, was ich hab. Und hoffe vor allem, dass die Marken sich nocht verändern
Stiefel hab ich auch, aber erst seit kurzem und noch wenig getragen. Kann dazu also nix sagen.
Beobachtungen an anderen Menschen: mein Reitlehrer säubert seine Stiefel nach dem Unterricht bei uns IMMER mit Wasser vom Sand, und fettet später zuhause. Die aktuellen sind, meine ich jedenfalls, 8 Jahre, und er trägt sie VIEL.
Die Stiefel eines Freundes sind momentan 3 Jahre und gut in Schuß. Bei mäßiger Pflege. Bis auf die Reißverschlüsse. Mit denen steht er auf Kriegsfuß.
Reißverschlüsse sollten wenig Fett abkriegen, weil da Sand und Staub besonders gut dran kleben, und dann sind die Dinger bald hin. Ersetzen kostet, weil das nicht komplett mit der Maschine genäht werden kann, sondern - je nachdem, wie der Reißverschluss sitzt - auch Handarbeit gefragt ist. Und das ist Fitzelarbeit. Die mir bekannten Sattler lieben diese Arbeit NICHT. Man kann aber mit einem Reißverschluss-Spray die Gängigkeit des Teils ganz gut erhalten

#10 RE: Reitschuhe von winningdash 05.01.2018 21:12

avatar

das hilft dir jetzt zwar für die Auswahl nicht so viel, aber ich mach es ähnlich wie Smarten. Bei L** oder K** das billigste Modell Zugstiefeletten (aber aus Leder) gekauft und die müssen dann auch zT für die Gartenarbeit herhalten. Halten meist 1 bis 2Jahre. bei mir reißen die immer innen wo die große Zehe endet oder vorne geht die Sohle ab. Nur zum am Pferd sitzen hab ich Lederreitstiefel vom K** (mal an einem 50% Tag erstanden) diese Hausmarke von denen, die werden auch recht regelmäßig gepflegt und halten schon mehrere Jahre. Ich liebe sie!
Dann hab ich noch Lederstiefelschäfte bei denen wird immer der Gummi labberig und ja bei meinen Lieblingsteilen aus italienischem Leder (mal auf ner Messe erstanden) muss ich auch schon dauernd den Gummi an der Nahtstelle nachflicken. hab ich auch schon viele Jahre, irgendwas zwischen Mobi und Ww

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz