Seite 5 von 6
#61 RE: Westernsattel für Vollblüter? von Exposita 28.04.2014 23:41

avatar

Also Lotti ist definitv schmäler als 33. Bist du dir sicher das er so breit ist?
Schatti hat ja einen ähnlichen Rücken bzw Gebäude insgesamt wie Trulli. Da kannst du es mit dem gleichen Deuber probieren wie den, den ich hatte. Den kriegst du für max 650 gebraucht. Du brauchst viel Schwung, viel Schulterfreiheit, hohe Widerristfreiheit und nicht zu lang. Kammer 02 hatte Trulli. Wenn er breiter ist als gedacht, ne 03.
Nummer muss ich gucken, ist die Araber Version. Das steht aber unter (!) dem Tiestrapkeeper. Und vllt n 16,5er Sitz weil die klein ausfallen

Hier echt nicht einfach mit Westernsattel. Ansonsten Crates oder Diamond C.

Der Sattel den ich da hab, dass ist auch kein Maßstab... zum einen hat Lotti ein komplett anderes Gebäude als Schatti,Trulli... und zum anderen war der vor 3 Monaten noch unbezahlbar (die Vorbesitzerin hat 3600 bezahlt )

#62 RE: Westernsattel für Vollblüter? von Schatti 29.04.2014 07:21

avatar

Ja, Schatti ist doch sehr breit, er sieht Nicht danach aus. Ich hatte ja mal den von Cristino drauf, ein Deuber 1031 03, der lag nicht schlecht. Dann hab ich mir so ein Modell bei Ebay gekauft, der lag überhaupt nicht deshalb meine Frage. Der Sattler hatte auch nen Diamond c auf Schatti, der lag super. Modell hat er mir Nicht gesagt, es gäbe bei Diamond c so viele Bäume, die bekommt man wohl nicht gebraucht.... Ich hab keinen Plan...

#63 RE: Westernsattel für Vollblüter? von Exposita 29.04.2014 16:38

avatar

Jaaaa... das Ding bei Diamond C ist, dass die kein System wie Deuber haben. Natürlich auch um die Fachhändler zu schützen, was an sich ja richtig ist. Durch das Kaufverhalten machen die Reiter es den Fachhändler ja schwer. Aber beklagen sich dann, dass sie keinen finden der Sättel anpasst.

Aber egal. Ich denke das du einen Sattel mit anderem Baum bei ebay gekauft hast. Deswegen müsstet ihr mal UNTER den Tie strap Keeper gucken. Bei einigen Sätteln steht dort etwas vermerkt.
Generell müsstest du dir überlegen wie viel du ausgeben möchtest/kannst. In Anbetracht, dass du Schatti wohl noch lange haben wirst und das er sich wahrscheinlich nicht mehr stark verändert, könnte man für einen wirklich guten Sattel auch tiefer in die Tasche greifen. Dafür hast du auch in den nächsten 10- 15 Jahren was davon.

Ansonsten bleiben 2 Methoden. Entweder du hast den Nerv über ebay, Kleinanzeigen etc dir was zu kaufen (günstig, unkompliziert) und dich durchzutesten
oder
du suchst nach gebrauchten zum Anprobieren.
Hat Cristino den Sattel noch und kann mal nach Angaben gucken? Und sonst PN an mich mich Standort, dann kannst du ggf meinen auch mal haben, da weiß ich ja was das für einer ist.
Mit amerikanischen Sätteln wirst du es schwer haben, die sind oft brettgrade. Diamond C wird für den deutschen Markt produziert und hat daher auch Modell mit Schwung.
Wenn du noch Fragen zum Anprobieren hast...

#64 RE: Westernsattel für Vollblüter? von Schatti 29.04.2014 21:16

avatar

Nein, ich habe genau so einen gekauft gehabt, hatte mich ja auch lange mit Tino darüber unterhalten und genau gewusst, nach was ich suche und wo die Angaben stehen.
Was ich ausgeben möchte? So wenig wie möglich, ist eigentlich auch nur eine fixe Idee, die ich mal wieder aufgreife. Wir haben vor 2 Jahren genau das gleiche Thema gehabt, damals hatte ich sogar ne westernsattlerin da, die hatte ca 20 verschiedene Sättel mit, nix passte. Dann hab ich im Herbst meine. Sattler da gehabt, der hatte einen, aber aufgrund des Preises und noch ein paar anderen Gründen hab ich mich für einen neuen VS entschieden. Es hat mich nur einfach interessiert was andere so vorher hatten. Da Schatti bereits 17 ist, werde ich gestimmt keine 15 Jahre mehr einen neuen Sattel haben.....
Und auf diese eBay Geschichte hab ich eigentlich keinen Bock, weil man die Sättel auch so schlecht wieder los wird...

#65 RE: Westernsattel für Vollblüter? von Exposita 30.04.2014 12:35

avatar

Ok, wenn du erst nen neuen hast, dann läuft es ja auf einen günstigen Zweitsattel raus.
Da wird man am ehesten wirklich bei Deuber fündig, weil sonst ist das ja ne endlos Geschichte und die meisten anderen sind entweder teurer oder schlechtere Qualität. Wenn man es gut anstellt, macht man bei ggf wieder Verkauf auch keinen Verlust.
Vllt einfach auf die passende Gelegenheit warten... Am ehesten würde ich dann an deiner Stelle in den Kleinanzeigen bummeln, wenn du grade mal nichts zu tun hast.
Und dann in unmittelbarer Umgebung zum Abholen (testen) . Hat auch den Vorteil das man Wissen sammelt und das hilft dir vllt nochmal an anderer Stelle.
Meinen Deuber hab ich auch so gefunden

#66 RE: Westernsattel für Vollblüter? von Ulli Lewiss 30.04.2014 22:08

avatar

Tja, unser Satteltest ist fehlgeschlagen. Ich hatte mir ein Deuber 1300 mit Pecos Baum, 03er Kammer und 16er Sitz gekauft aber der passt nicht. Der ist Ulli an der Schulter zu steil. Also falls jemand intersse an diesem sonst tollen Sattel hat, der kann sich ja bei mir melden.

#67 RE: Westernsattel für Vollblüter? von Exposita 01.05.2014 12:55

avatar

Zitat von Ulli Lewiss im Beitrag #66
Ich hatte mir ein Deuber 1300 mit Pecos Baum, 03er Kammer und 16er Sitz gekauft aber der passt nicht. Der ist Ulli an der Schulter zu steil.

Das ist aber für die weitere Sattelsuche sehr gut, weil die meisten eher flach gewinkelt sind. Das ist dann immer das Problem mit den Vollblütern, dass die Sättel bei passender Gulletweite flach vom Pferd weg stehen.

Gibts nichts bei euch in der Umgebung zum Anprobieren? Und manche verschicken auch mit der Post zum Anprobieren. Baum Deuber 1030 vllt, verbaut im "Wyoming"
Oder den Trail Rider. Dort ist gelegentlich der Araber Baum verbaut (wie in meinem)

#68 RE: Westernsattel für Vollblüter? von Exposita 01.05.2014 13:00

avatar

Außerdem... eure Pferde sind ja voll breit! Wir bewegen uns immer bei 02, 16-17 cm Gullet! Nur Trulli war im austrainierten Zustand etwas breiter

#69 RE: Westernsattel für Vollblüter? von Ulli Lewiss 01.05.2014 21:29

avatar

Hihi... ja Ulli fällt eher im QH Typ. Kurz und breit.
Hatte diese Seite gefunden wo mann die verschiedenen Sattelbäume von Deuber sieht. Ich denke auch dass ich mit einem 1030 oder 1031 evtl Glück haben könnte.
http://www.deuber.de/index.php/western/a...ut-sattelbaeume
Aber wahrscheinblich werde ich einen 15 oder 15.5 Sitz nehmen müssen. Ich habe das Gefühl dass der 16er immer noch zu lang obwohl der jetzige Sattel nur 61-62cm misst. Das Ende des Sattelbaumes kommt auf den Rippenfreien Abschnitt zu liegen.... oder ist es noch ok?

OT guck mal her, das ist die rollende Rennsemmel (bitte den Heu-Grasbauch übersehen...) https://plus.google.com/photos/114480675...=CNaSl7Tf38yoKQ

#70 RE: Westernsattel für Vollblüter? von Exposita 02.05.2014 15:47

avatar

Ich weiß ja nicht wie groß und schwer du bist, aber von zu kleinen Sitzen muss ich dringend abraten. Und der Deuber den ich hab, der fällt sehr klein aus. Also 15,5 ist wahrscheinlich Minimum, vllt auch eher 16 besser. Ich bleibe als Faustregel immer eine Handbreit von dem Fellwirbel weg.
Wenn der Sitz zu klein ist, hast du hinten zu viel Last und es drückt.
Hast du ein aktuelles Foto von der Seite? Ist die Frage wie doll die Schulter raus steht..
Ich mach nachher mal Sattelbilder

#71 RE: Westernsattel für Vollblüter? von Schatti 02.05.2014 20:17

avatar

Nach dem deuber 1030 hab ich vor 2 Jahren auch gesucht, findest du aber kaum bis gar nicht im internet

#72 RE: Westernsattel für Vollblüter? von Exposita 02.05.2014 22:33

avatar

Im Moment steht einer bei Ebay Kleinanzeigen drin. Und neulich hab ich schon einen gesehen.
Da muss man am Ball bleiben und auch mit Schreibfehlern vom Anbieter rechnen. Oder aktiv suchen. Aber eig kriegt man fast alles, grade Deuber ist ja "von der Stange".
Bloß ich betreibe das recht intensiv (Suche) und kann auch gut handeln, da muss man auch Zeit und Lust zu haben

Ich bin mit dem ganzen Zubehörkram groß geworden und es ist auch ein Hobby von mir. Ich freue mich unglaublich über schöne Sachen...

#73 RE: Westernsattel für Vollblüter? von Exposita 02.05.2014 23:22

avatar

Es steht sogar einer drin, der einen gekürzten Baum hat. Die andern Daten hab ich nicht mehr im Kopf, aber der war neulich schon bei Ebay direkt drin. Haben sie bei 450 raus geboten..
Könnte interessant sein
Und ausgedrehte Bügel = super für Knie

#74 RE: Westernsattel für Vollblüter? von Ulli Lewiss 02.07.2014 21:42

avatar

So, ein kleiner Zwischenbericht von mir und Ulli.
Seit ein paar Wochen sind wir nun mit einem Continental Equiflex Endurance 131 unterwegs und sind seeehr zufrieden! Der Sattel passt gut, ist schön kurz (56cm), supergemütlich und durch den flexiblen Baum angenehm fürs Pferd. Der Sattel hat ein SQ Baum (Continental Baum Nr 46) und eine Sitzgröße von 15,5'' - für mein Hintern wie gemacht. Hoffentlich passt er auch noch wenn sie Muskeln aufgebaut hat. Einzige Schwierigkeit war ein passendes Pad zu finden. Durch die relativ weit unten angebrachten Gurtringe die, zudem, auch noch freiligen musste ein Pad her was eine ordentliche Seitentiefe hat und gut gepolstert ist. Nach vielen Suchen und ausprobieren bin ich beim Cashel Endurance Pad (mit synth. Wolle und ein Inlet aus Filz und Visco) gelandet. Der passt perfekt! Nun kanns endlich los gehen!

#75 RE: Westernsattel für Vollblüter? von Donna Kallista 09.02.2018 19:38

avatar

Hallo ihr Lieben
Wir haben seit vielen Jahren einen alten westernsattel rumliegen...
Ist ein kanadischer den mein Opa von seinem in Kanada lebendem Bruder geschenkt bekommen hat...vor ca 30 Jahren....
Da mein Opa inzwischen verstorben ist wollen wir ihn verkaufen (falls möglich bzw lohnend)
Da ich von westernsätteln keine Ahnung habe hoffe ich auf ein bisschen Hilfe.

Grundsätzlich ist er in nem guten Zustand... also das Leder ist völlig in Ordnung..müsste nur gesäubert und gefettet werden..
Das Ende von der sattelgurtstrippe?? Ist rissig...so ca 10cm
Und am fender ist der Verschluss zum umstellen verrostet und die letzten Löcher ausgerissen..das wars an Schäden..
Ein zwei ganz kleine Macken im Leder..
Der hatte mal ne rot-braune Schutzschicht die aber irgendwann beim säubern abgegangen ist..

Auf dem strap keeper? ist ein G und ne 715 eingestanzt..


Kann mir wer sagen was das für ne Marke ist?
Bzw meint ihr das lohnt sich überhaupt?
.....
Also Länge und co lässt sich ja messen...


Ich hab ihn bis jetzt nur grob abgewischt.
Aber hier ein paar Bilder:
(Falls man es nicht erkennt...sind alles Motive zum Thema: Eiche)







Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen