Seite 2 von 7
#16 RE: Wie füttert ihr eure Pferde? von Priska 22.03.2012 21:21

Mein früherer Vermieter (Hopfen+Pferdehändler) hat seine Pferde mit Hafer und eingeweichten Rübenschnitzeln als
Kraftfutter ernährt.Dazu natürlich Heu aus Eigenproduktion bis zu Abwinken (Einpieseln)
War immer alles in Ortnung!
Da ich nach seinem Tod nicht nur Priska (seine Lieblingsstute) geerbt habe,sondern auch die Nutzung von Stall,Lagergbäuden,
Koppeln,Geräten(führ Acker-und Heuerzeugung) und die dazugehörigen Flächen zur Heugewinnung,habe ich bei ihr so weitergemacht.
Die einzige Änderung war das sie einen Tierartz kennenlernte und dadurch auch (für mich)besser versorgt war.
Karin

#17 RE: Wie füttert ihr eure Pferde? von Sunnyboy75 22.03.2012 21:32

avatar

Zitat
Gepostet von winningdash
Also sonst war das Blutbild ok und auch sonst nix auffälliges. hast Du eine Idee/Vorschlag?



Nee, kenne das nur von den Distanzpferden, die richtig lange laufen müssen, dass man da aufpassen muss, dass sie genug Mg bekommen, weil sie dann mehr verbrauchen. Meinen alten habe ich im Training oder vor Wettkämpfen auch mit Mg zugefüttert, immer wenn er viel laufen mußte, auch, um Muskelkater vorzubeugen.
Aber so ein normales Feizeitpferd? Das verbraucht ja eigentlich nichts.

Was sagt der Ta?

#18 RE: Wie füttert ihr eure Pferde? von winningdash 22.03.2012 21:47

avatar

Sie hat ja selbst einen Blüter, steht im selben Stall und ist den Winni auch bei seinem letzten Rennen geritten, kennt also VBs und den Winni speziell auch. Sie meint nur, dass ich ihm halt weiter Mg geben soll.

#19 RE: Wie füttert ihr eure Pferde? von Sunnyboy75 22.03.2012 21:49

avatar

Komisch.

Guck mal hier. Da steht auf Seite 4 das, was ich mal gelernt habe bezüglich Pellets, Kalzium und Magnesium. Wenn dazu noch das Raufutter schelcht/ zu wenig ist... naja, lies mal!

http://www.hipposport.de/Downloads/Magnesium.pdf

[ Editiert von Sunnyboy75 am 22.03.12 21:52 ]

[ Editiert von Sunnyboy75 am 22.03.12 21:54 ]

#20 RE: Wie füttert ihr eure Pferde? von winningdash 22.03.2012 21:53

avatar

Aufgefallen ist mir nur, dass er"Kreislaufanfällig" ist. Also damit soll er früher schon Probleme gehabt haben (nach dem kastrieren hats ihn wortwörtlich "umgehauen", danach hat er Coffein gespritzt bekommen)
das warme Wetter hat ihn keislaufmäßig belastet (aber nicht nur ihn, aber nachdem ich mich im humanbereich einfach besser auskenn mach ich öfter den "Fehler" davon auf ihn "abzuleiten") gg

#21 RE: Wie füttert ihr eure Pferde? von winningdash 22.03.2012 22:03

avatar

Super! Danke! das mit dem Ca werd ich mir mal anschauen und mit Irene die alten Blutbilder nochmal anschauen, kann mich jetzt nicht erinnern ob das was übers Ca stand! Einen Salz-Leckstein zB. hätte ich ihm angeboten, aber den rührt er mir überhauptnicht an!

#22 RE: Wie füttert ihr eure Pferde? von Admirals Miss 23.03.2012 08:49

avatar

würde auch auf Hafer umstellen und ev. Kräuter (zB Pernaturam) dazufüttern wenn dir vorkommt

zum Thema Müsli & Pellets hab ich was rausgesucht:

Zitat
Herkömmliche Pferdekraftfutter in pelletierter Form weisen fast sämtlich einen hohen Anteil an Komponenten auf, die in Kraftfuttern für arbeitende Pferde nichts zu suchen haben.
Hierzu gehören: Grünmehle, Haferschälkleien, Maiskleber und Maiskleberfutter, Nachmehle, etc..
Bestenfalls findet man - wenn überhaupt - wertvolle Komponenten, wie Hafer, Gerste oder Mais an dritter oder vierter Stelle deklariert, alle anderen Massenkomponenten sind minderwertig oder ungeeignet.
Nicht umsonst weisen die Hersteller zumeist den Energiegehalt nicht aus, weil dieser viel zu niedrig ist. Eiweiss/Energieverhältnisse von 10:1 (die 1 bezeichnet immer den Energiegehalt in MJ, die grosse Zahl den Eiweissgehalt in g/kg, d.i. für ein Futter mit 10 Mj Energie und 11% Rohprotein ein Eiweiss/Energieverhältnis von 11:1) oder schlechter sind nicht die Ausnahme sondern leider die Regel.
Herkömmliche pelletierte Kraftfutter haben darum in der modernen Pferdefütterung nichts zu suchen, es sei denn sie bestehen in der Masse aus Hafer, Gerste oder Mais und zeigen damit eine ockergelbe Farbe und einen hohen Energiegehalt.

In fast allem Müslis und Pellets findet sich Melasse. Melasse ist kein Futtermittel im eigentlichen Sinn, da Melasse als solche von ihren Nährwerten her keinerlei Bedeutung besitzt. Melasse gibt lediglich eine gewisse Süße ans Futter und ist daher appetitanregend. Melasse und melassierte Produkte sind relativ leicht verderblich; mit Melasse versetzte Futtermittel werden daher häufig mit Konservierungsmitteln wie Zitronensäure versetzt und mit ätherischen Ölen gemischt, die den Geruch von schlecht gewordenem Müsli überdecken.

#23 RE: Wie füttert ihr eure Pferde? von Amoroso 23.03.2012 08:50

Rosi bekommt auch "nur" Gerste und Luzernecobs, Heu satt, und Äpfel. Bei den Mineralien hat mir die THP zu Schindeles Mineralien geraten. Ich werde mir heute erstmal das Verhältnis CA:Mg anschauen...Meine THP hat mich auch erst mal über Pellets und Müsli aufgeklärt. Ich fand es echt erstaunlich, dass so viele Leute ihren Pferde Pellets und Müslis füttern, wo das doch echt Schrott ist! Da war ich echt baff! Und ich habe mir geschworen, nie wieder einem Pferd so was zu füttern! Rosi sowieso nicht, mit seiner Unverträglichkeit! Was ich noch empfehlen kann, ist Pferdehanf.

#24 RE: Wie füttert ihr eure Pferde? von Shirana 23.03.2012 09:52

avatar

Shirana bekommt schon seit längerem auch kein Müsli mehr sondern Gerste und Mais sowie zur Stärkung des Immunsystems Bierhefe. Dazu immer Äpfel, Möhren, Rote Beete je nachdem, was es gerade gibt.
Da sie auch jetzt wieder stark abgenommen hat (Fellwechsel... das hatten wir schon im Herbst, jetzt ist es wieder soweit), bekommt sie jetzt auch noch Malzbier (Tipp von der Vorbesi). Leider mag sie kein Brot (das macht ja auch schön dick), das ich ihr sonst auch zwischendurch gerne geben würde. Mit o.g. Futterzusammenstellung hat sie im Winter nach dem Fellwechsel wieder schön zugenommen.
Dazu gibt's immer Heu soviel sie möchte.
Rübenschnitzel werd ich jetzt auch mal probieren.

Für die Mineralien und Salze hab ich jeweils einen Leckstein. Diese werden von den Pferden im Sommer kaum, im Winter vermehrt genutzt. So holen sie sich, was sie brauchen.

#25 RE: Wie füttert ihr eure Pferde? von Admirals Miss 23.03.2012 09:58

avatar

--> mit Rübenschnitzel vorsichtig sein die liefern ganz viel Zucker auf einmal, das is vergleichsweise so wie wenn du mehrere Tafeln Schoki auf einmal isst (endlich passt der mal*hihi*)

#26 RE: Wie füttert ihr eure Pferde? von Shirana 23.03.2012 10:22

avatar

Ja, die betrachte ich auch eher als "Schokolade, hihi. Nur zum Dickwerden!
Muss ohnehin erst mal probieren, ob sie die mag. Madame ist wählerisch!

#27 RE: Wie füttert ihr eure Pferde? von Admirals Miss 23.03.2012 10:33

avatar

Zitat
Gepostet von Shirana
Madame ist wählerisch!



das kenn ich zu gut

#28 RE: Wie füttert ihr eure Pferde? von *Toto* 23.03.2012 17:06

Zu der Frage warum ich kein Hafer füttern möchte: Ich habe einfach schiss, dass er zu knackig wird. Er ist so recht fit und gut dabei quasi und wird ja immoment noch wenig geritten wegen der Sehnenproblematik. Wenn der Hufschmied jetzt da war, dürfen wir im schritt und trab wieder reiten (auf hartem Boden).

Heute war die Tierheilpraktikerin da und meinte ich sollte das Müsli weglassen. Sie hätte sich mal die Zusammensetzung von dem Müsli angesehen und war der Meinung dass von allem eh viel zu wenig drin ist. Sie empfiehlt mir gepressten Mais zu füttern, Heu satt und halt Möhren und Äpfel.

Mit dem anweiden wird es denk ich keine Probleme geben denn auf die Wiese auf die er kommt steht so gut wie gar nichts mehr! Quasi nur minimal so dass es fast schon zu kurz zum abgrasen ist. Muss ich dennoch was beachten?

#29 RE: Wie füttert ihr eure Pferde? von Swing 23.03.2012 17:30

Rübenschnitzel:

Die sollte man 2mal täglich füttern, im Abstand von nicht mehr als 12 Stunden, wenn man sie gibt. Das ist so eine Bakterienangelegenheit, die eine Freundin (Biologin- da fällt mir auf, dass ich in meinem Freundeskreis 4 Biologinnen habe ) mir schon 2mal einleuchtend erklärt hat, aber ich kann es nicht in Worte fassen und wiedergeben. Ich würde sie ein drittes Mal fragen (wie peinlich), wenn jemand dringend daran interessiert ist- und nur dann!

Außerdem liefern Rübenschnitzel nur Kurzzeitenergie und bringen darum nix wirklich Sinnvolles, außer, dass sie fett machen. Langzeitenergie bekommt man gut mit Maiscobs hin, und davon wird mehr versorgt, als nur das Fettgewebe. Das hat mit der Stärkeart zu tun und der Verdaulichkeit. Auch da kann ich grad nicht auf mein Langzeitgedächtnis im Detail zugreifen...
:nutsh mann, wenn ich in Eile bin, kann ich mich nicht konzentrieren...

#30 RE: Wie füttert ihr eure Pferde? von Sunnyboy75 24.03.2012 09:49

avatar

Also Mais liefert aber doch auch viele Energie, oder irre ich mich da? Mais haben immer meine Tunrierpferde bekommen in der Saison.

Gerade das kurze Gras hat es in sich, bezüglich Fruktanen. Es ist ein Irrtum, dass das ganz kurze Gras am besten als Diät/ zum anfüttern/ bei Hufrehe ist, komisch, dass das bei vielen immernoch so gemacht wir. Besser auf Weiden lassen, wo das Gras ganz lang steht und schon verblüht ist. Meine Pferde gehen momentan auf die Stücke im Garten, wo ich im Herbst vergessen habe zu mähen und wo es jetzt lang und welk steht, wobei hier anweiden eigentlich nicht unbedingt nötig ist, weil sie ja das ganz Jahr auf Grün laufen.
Dann noch kalte Nächte so wie jetzt und morgens Sonne... das gibt gerade dem gestressten, kurzen Gras richtig Power.

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz