Seite 3 von 7
#31 RE: Wie füttert ihr eure Pferde? von Shirana 02.05.2012 11:21

avatar

@ Sunny: Endlich jemand, der meine Meinung (und Erfahrung!) bezüglich der Graslänge teilt!
Eigentlich sollte Pferdegras mindestes 20 cm lang sein, hab ich mal gelernt. Dann ist es quasi saftiges Raufutter.
Meine sind seit gestern auf einem Stück, das auch seit Ewigkeiten nicht gemäht wurde = viel altes Gras, Kräuter und ein bisschen junges. Das dürfen sie jetzt futtern, bis es quasi leer ist und dann geht's auf die richtige Weise. Dort allerdings werden wir wie üblich bestimmt kaum Gräser mit der gewünschten Länge haben... da müssten wir schon bis Ende Juni warten.

#32 RE: Wie füttert ihr eure Pferde? von Allegro 02.05.2012 13:59

avatar

Also, mein Bub bekommt außer viel, viel Heu, einem Mineralfutter und ein paar Karotten, Äpfel usw. "nur" Aspero von Agrobs (besteht aus verschiedenen gehäckselten Wiesenkräutern und -gräsern, versetzt mit 2 % kalt gepresstem Leinöl) als Krippenfutter. Eigentlich nur, damit er auch was im Trog hat, wenn die dicken Warmblüter ihre Kraftfutterration bekommen. Und sieht damit alles andere als dürr aus. Klar, als er damals von der Bahn kam, hat er auch erst noch Hafer bekommen und eine Zeitlang Gerste, weil er da doch noch ziemlich dünn war. Das habe ich aber immer mehr reduziert, als er nervlich zur Ruhe kam, der Stoffwechsel runter gefahren war und er immer runder wurde. Und inzwischen sind wir getreidemäßig auf "Null". Auf die Gerste hat er übrigens extrem spinnert reagiert, nachdem er sein Gewichtsdefizit aufholt hatte. Lustig, weil man das ja dem Hafer nachsagt, bei ihm war es definitiv die Gerste.

#33 RE: Wie füttert ihr eure Pferde? von Sunnyboy75 02.05.2012 15:15

avatar

Zitat
Gepostet von Shirana
@ Sunny: Endlich jemand, der meine Meinung (und Erfahrung!) bezüglich der Graslänge teilt!
Eigentlich sollte Pferdegras mindestes 20 cm lang sein, hab ich mal gelernt. Dann ist es quasi saftiges Raufutter.
Meine sind seit gestern auf einem Stück, das auch seit Ewigkeiten nicht gemäht wurde = viel altes Gras, Kräuter und ein bisschen junges. Das dürfen sie jetzt futtern, bis es quasi leer ist und dann geht's auf die richtige Weise. Dort allerdings werden wir wie üblich bestimmt kaum Gräser mit der gewünschten Länge haben... da müssten wir schon bis Ende Juni warten.



Ist denke ich der neuste und logische Stand der Wissenschaft? Raufutter auf Stengeln...

Ich kenne es noch ohne Anweiden, am 1.4. kamen die Pferde raus auf die Weide nach dem Stallwinter. Diätweiden hatten wir nie, ganz im Gegeteil, immer fettes Gras, allerdings auch nie leichtfuttrige Pferde (bis auf eine, Araber- DRP- Mix, die hatte mal Rehe, bekam aber auch immer die Großpferdekraftfutterration, weil der Besitzer vorher nie Ponies gehabt hatte und alle so gefüttert wurden ) Später dann sind wir zu ganzjähriger Weidehaltung übergegangen, was ich optimal finde. Ich habe noch nie ein Pferd "angeweidet".

#34 RE: Wie füttert ihr eure Pferde? von le0nii 08.06.2012 12:45

avatar

Vielleicht könnt ihr mir ja auch helfen

Nun.. mein Pferd kriegt ein Müsli mit Hafer. 1 Liter pro Tag.

Mein Problem ist, dass mein Pferd im Winter eine Rakete ist und Energie für 10 hat, und wenns warm wird, ist er eine völlige Schlaftablette.
Ich habe schon länger das Gefühl, dass das Futter einfach nicht das Richtige ist.

Ich werde in der nächsten Zeit mal den TA holen und das Blutbild anschauen. Vielleicht hat er einen Mineralmangel..

Dazu kommt noch, dass ich das Gefühlt habe, dass er auf irgendwas allergisch ist. Einbisschen Stauballergiker und wahrscheindlich irgendwelche Gräser..
Er niesst extrem viel und hat im Frühling immer einbisschen atemnot.

Da er noch so wetterempfindlich ist, weiss ich einfach nicht.. wie ich das Futter umstellen soll.

Was würdet ihr machen?

#35 RE: Wie füttert ihr eure Pferde? von Fairy Wind 08.06.2012 13:06

avatar

auf jedenfall das raufutter nass machen.es kann auch sein das er das müsli und den hafer nicht verträgt und allergisch gegen futtermilben reagiert.

[ Editiert von Fairy Wind am 08.06.12 13:06 ]

#36 RE: Wie füttert ihr eure Pferde? von le0nii 08.06.2012 13:53

avatar

Ja ich werde das Blut mal anschauen und auf verschiedene Sachen testen..

Er niesst eben auch beim Reiten und auf dem Platz viel.

#37 RE: Wie füttert ihr eure Pferde? von Amoroso 23.07.2012 10:47

Ich hab da mal ne Frage, vor allem an Missy:
Meiner bekommt ja auch das Pferdehanf, kann das eigentlich Mineralfutter ersetzen? ODer ist da nicht alles drin? Bin mir gar nicht mehr sicher, wie wir meine THP das damals erklärt hat.

#38 RE: Wie füttert ihr eure Pferde? von Admirals Miss 23.07.2012 11:22

avatar

Hier scheiden sich die Geister. (Wie bei eigentlich allen Futterfragen ) Grundsätzlich reicht es Pferdehanf zu geben. Je nach Pferd und Haltung variiert das aber, Alter, Haltung, Futter, Arbeit...beeinflussen die Notwendigkeit von zusätzlichen Mineralstoffen.

Ich handhabe das so, dass ich Pferdhanf als einziges Zusatzfutter dauerhaft gebe.
Dazu biete ich meinem Pferd einen Salzleckstein und einen Mineralleckstein als INDIKATOR, ob weitere Mineralstoffe benötigt werden. Geht Missy an den Leckstein (der als Mineral-Lieferant in meinen Augen nur sehr gering geeignet ist) biete ich zusätzlich natürliches Mineralfutter an. (Gibt super Kräutermischungen! Auch auf die Jahreszeit abgestimmt)

#39 RE: Wie füttert ihr eure Pferde? von Amoroso 23.07.2012 11:40

Das ist ja ne prima Idee! Nen Salzlecktstein haben wir schon, der wird ab und an, zur Zeit grad gar nicht, genutzt! Werde es mit einem Mineralstein auch so machen. Rosi hatte sich früher mal ne Stelle auf der Wiese gesucht, wo der Boden total hart und festgetreten war und hat da Sand geleckt... Ist aber schon lange her. Ich hoffe, er versteht dann auch, dass er an der Mineralleckstein gehen soll...
Zur Zeit bekommt Rosi noch Schindeles Mineralien, auf Empfehlung meiner THP. Wenn die aufgebraucht sind, werde ich mal nach einem Mineralleckstein suchen!

#40 RE: Wie füttert ihr eure Pferde? von Monostrotos 14.08.2012 07:27

avatar

Ich habe ein Problem und hoffe auf eure hilfe. Bei Monsi wachsen die Hufe nicht nach.Das war ja auch das Problem,weshalb wir eisen brauchen. Ich habe jetzt überlegt,zusätzlich Biotin zu füttern.Müsste allerdings flüssig sein,da er Pulver einfach nur verbläst.Ist erstmal nur eine überlegung.Oder hat noch jemand eine andere idee,wie man das hufwachstum anregen könnte?Vielleicht Missy?

#41 RE: Wie füttert ihr eure Pferde? von Mobi 14.08.2012 07:43

avatar

Wir nutzen zur Zeit auch Biotin und ich finde, es ist einen Versuch wert.

Manche schwören ja auf Atcom Hufvital. Wie das Zueg ist, weiß ich aber nicht.
Was noch helfen könnte, wäre Kronrandmassagen zur Anrgung der durchblutung!

#42 RE: Wie füttert ihr eure Pferde? von Admirals Miss 14.08.2012 09:01

avatar

Kronrandmassagen können auf keinen Fall schaden.
Ansonsten wirkt sich die Fütterung von Pferdehanf auch gut auf das Hufwachstum aus. (Ich weiß ich schreib überall, dass Pferdehanf hilft, aber das tut er hald einfach )

Irgendwo hab ich mal gelesen, dass Biotin beim Pferd ziemlich für A und F ist, aber ich find den Artikel leider nicht mehr und kann dir deswegen auch leider nicht mehr genau sagen warum. -Es ging soweit ich mich erinnern kann, dass es besser wäre die eigene Biotinproduktion des Körpers anzuregen anstatt Biotin zu füttern. Ich suche weiter!

#43 RE: Wie füttert ihr eure Pferde? von Frau Teddy 14.08.2012 09:35

avatar

ich fütter für die hufe hafer,die globulie d 30 silicea und stallmeisters auftritt.alles für den huf,da er ja durchs eisen abziehen so schlechte hufe hat.

#44 RE: Wie füttert ihr eure Pferde? von Kati2 14.08.2012 14:03

avatar

Zitat
Gepostet von Admirals Miss
Kronrandmassagen können auf keinen Fall schaden.
Ansonsten wirkt sich die Fütterung von Pferdehanf auch gut auf das Hufwachstum aus. (Ich weiß ich schreib überall, dass Pferdehanf hilft, aber das tut er hald einfach )

Irgendwo hab ich mal gelesen, dass Biotin beim Pferd ziemlich für A und F ist, aber ich find den Artikel leider nicht mehr und kann dir deswegen auch leider nicht mehr genau sagen warum. -Es ging soweit ich mich erinnern kann, dass es besser wäre die eigene Biotinproduktion des Körpers anzuregen anstatt Biotin zu füttern. Ich suche weiter!



Soweit ich mich erinnere wird die eigene Produktion von Biotin im Körper durch Biotinfütterung nicht angeregt, sondern eher gehemmt, weil der Körper ja den Anteil an Biotin von außen bekommt und es dann nicht mehr produzieren muss. Also wäre es, wie du schreibst sinnvoller die Produktion anzuregen, anstatt reines Biotin zuzufüttern. Im Endeffekt müsste man dann also immer Biotin füttern, denn wenn man wieder aufhört hat man den selben Zustand wie vorher wieder. Ohne Gewähr - so habe ich das in Erinnerung.
Ich habe von einem Schmied auch gehört, dass das Atcom Hufvital sehr gut helfen soll.

Ich füttere gar nichts extra nur für die Hufe, bisher sind sie in Ordnung vom Horn her (von der Form wollen wir nicht reden :schock.

#45 RE: Wie füttert ihr eure Pferde? von Amoroso 14.08.2012 15:15

Wie rege ich die Produktion von Biotin an?

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz