#1 RE: Reithalle von Fairy Wind 28.12.2010 11:54

avatar

Teddy macht seit etwa 4 Wochen extreme Probleme in der Halle.
Am anfang wenn wir allein in der halle sind,dann longier ich ihn erstmal ein wenig.Da ist er nur am steigen,springen und puckeln.irgendwann ist dann gut und er läuft seine runden.
Nach einigen Minuten steige ich oder meine bereiterin auf.AM anfang geht es noch,doch möchte man antraben oder im galopp gehen dann fängt er an den kopf hochzuwerfen,zu puckeln zu schlagen das geht minuten so und macht keinen spaß.Oder man reitet und aufeinmal quickt er und wird schneller und puckelt vor sich hin.Er probiert das immer wieder aus und irgendwann nach ne gefühlten ewigkeit hört er auf und ist der alte und hat total spaß an seiner arbeit,aber am anfang immer den großen makieren und terz machen.
Er kann sich in der halle auch sehr schlecht konzentrieren und erschrickt vor jedem geräusch obwohl die geräusche immer da sind.

habt ihr eine idee wie man ihm die halle wieder schmackhaft machen kann?bei dem wetter ist der reitplatz leider unbrauchbar.

#2 RE: Reithalle von Mobi 28.12.2010 12:09

avatar

Mh, als erstes dachte ich gerade an den Sattel. Passt dieser?
Meine Stute hatte diese Probleme auch immer mit dem alten Sattel.


Und vielleicht mal etwas am Arbeitsrhythmus ändern? Statt longieren mal Arbeit an der Doppellonge?
Buckeln und rumtoben an der Longe ist ja auch nicht Sinn der Sache.

#3 RE: Reithalle von Fairy Wind 28.12.2010 13:52

avatar

ja der sattel passt perkekt.hatte den sattler schon da.das komische ist ja,das er dann aufhört nach ner zeit und dann geht als ob nix gewesen ist.doppellongenarbeit mach ich auch viel,hab auch schon in der halle erst intensiv boden arbeit gemacht und dann drauf gesetzt.Er hat ja auch spaß an der arbeit wenn er es sein lässt das merkt man ja.

manchmal hab ich das gefühl er testet was er machen darf und was nicht.

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz