Seite 2 von 8
#16 RE: VB haben einen "Hau weg" von stadtadler 04.12.2009 21:49

Also, meine Stute hat wirklich einen "Hau weg". Aber nur dann wenn man zu denen Menschen gehört, die 20 Jahre ein atmendes Fellbüschel bevorzugen. Meine Niki dreht z. Bsp immer wieder total durch, wenn wir an vielen Menschen vorbei kommen. Das passiert fast täglich, weil wir an großen Sportanlagen vorbei müssen, um ins Gelände zu kommen. Also sieht sie Publikum. Und, das bedeutet bis heute für sie Streß. Trotzdem tut sie nichts, was einen sattelfesten Reiter in Schwierigkeiten bringen würde. Aber von aussen betrachtet, spuckt sie Feuer. Dann gibt sie hin und wieder ihrem Unmut ausdruck. Auf einem Vollblut fühlt sich das eben etwas zackiger und gefährlicher an als auf einem Warmblut. Aber sie tut das selbe. Auch da sollte ein sattelfester Reiter keine Probleme haben. Ich hatte jetzt zweimal mit ihr den Fall, dass das zweite Pferd im Gelände kopflos davon rannte. Einmal mit Reiter, einmal ohne. Meine Niki, bekloppt wie sie sein kann, hat ausschließlich auf meine Hilfen reagiert und unter totalem Streß zuverlässig mir die Treue gehalten. Das ist etwas, das habe ich weder erwartet, noch mit irgendeinem anderen Pferd so erlebt. Ich habe schon immer Ex- Galopper, jeder war anderst, aber mein erstes Pferd, ein Haflinger (vor 20 Jahren) war gefährlicher. Man muss sie zu händeln wissen, manchmal Humor haben und immer ruhig bleiben. Und reiten sollte man können! Es sind keine Anfängerpferde...Gewisse Erschütterungen und Bewegungen in der Horizontalen und Vertikalen sollten kein Grund sein ein Forum um Rat zu Fragen.... ich frage immer zu erst den TA, wenn ein Pferd spinnt.....

#17 RE: VB haben einen "Hau weg" von El Carino 04.12.2009 22:57

wer hat denn hier um Rat gefragt? Also ich nicht und von den anderen glaub ich auch hier keiner! Durch meine Berufserfahrung als Rennreiter kann mich im Verhalten von Vollblütern eh nichts mehr schocken! Da hab ich schon so einiges erlebt! Aber ich find es immer wieder erschreckend und traurig wie wenig die WB Reiter über Vollblüter und den Rennsport wissen!

#18 RE: VB haben einen "Hau weg" von stadtadler 06.12.2009 18:48

Hallo?!
das habe ich nicht als Rat verstanden, sondern die Erklärung, die ich immer an die WB Reiter weitergebe, die mich mit meinen Blütern nicht verstehen...

#19 RE: VB haben einen "Hau weg" von El Carino 06.12.2009 20:05

Ach so! Weil du geschrieben hast: Gewisse Erschütterungen und Bewegungen in der Horizontalen uns Vertikalen sollten kein Grund sein ein Forum um Rat zu fragen!

Aber dann hab ich das wohl falsch aufgefasst! Sorry!

#20 RE: VB haben einen "Hau weg" von carino666 06.12.2009 20:49

avatar

or da muss ich mich auch mal auslassen -.-
war heute mit ner freundin in meinem ehemaligen sportstall und hab mal so geschaut was sich dort so verändert hat im laufe der jahre...
da sind drei typisch aufgetakelte truten durch den stall getappt und haben ihre pferde fertig gemacht für einen ausritt...
die eine meinte nur dass sie nich galoppieren mag, weil sie angst hat sie könne ihre stute nicht halten.
dann zog sie sich über ihre jacke eine sicherheitsweste an, machte sie aber nicht zu sondern hat nur den gurt vorne zusammengemacht (effekt also weg)
ich dachte "wunder was sie für ein pferd hat" und dann kam da ne 20 jahre alte, völlig gelassene und faule stute aus der box...
und dann gings los:
eines der mädels hat uns gefragt wo wir so her kommen und was wir so für pferde haben.
der erste kommentar nach meiner antwort war "wie kann man sich sowas(!) anschaffen... solche blöden viehcher, die können doch nix außer dumm im kreis rennen" und stiefelte prompt an uns vorbei.


arrrrgh!
da möchte man doch echt mal würgen -.- sowas hochnäsiges...aber dann schiss vor nem galopp im gelände..klar klar... -.-

#21 RE: VB haben einen "Hau weg" von Fairfax 07.12.2009 13:49

lol das hätte ich der an den kopf geworfen glaub ich ^^
mit mir reitet am stall ja auch niemand aus weil alle angst haben weil meiner ja so wild und unberechenbar ist so machen wir dann eben einfach ruhige ausritte in trauter zweisamkeit und ganz wie wir wollen dabei ist meiner mittlerweile einer der ruhigsten am stall und ich bin froh wen nder vorwärts geht, aber glauben tuts einem ja keiner, ist ja en bekloppter blüter von der bahn der nur rennen will und die anderen pferde verrückt macht...

[ Editiert von Fairfax am 07.12.09 13:49 ]

#22 RE: VB haben einen "Hau weg" von Rustico 10.12.2009 17:25

Bei mir im neuen Stall glaubt mir keiner dass der Rusti von der Bahn kommt. Der sei ja viel zu ruhig. War jetzt auch schon ein paar mal mit Anderen im Gelände und die sind ganz erstaunt wie ruhig und artig er sein kann nur wenn ich ihm dann mal etwas die Zügel gebe dann glauben sie mir dass er doch auch Gas geben kann. Bei meiner Reitbeteiligung ist er wohl manchmal etwas schnell in der Halle aber insgesamt bekommen die ein ganz anderes Bild von unseren Vierbeinern. Die Verpächterin war am Anfang ganz skeptisch ob das gut geht mit so nem "Spinner" im Stall, heute hat sie ein ganz anderes Bild. Bis jetzt sind noch keine doofen Sprüche gekommen, eher nur Bewunderung wie gut er sich gemacht hat.

#23 RE: VB haben einen "Hau weg" von El Carino 01.01.2010 16:24

So, hier noch mal ein Bild zum Thema "Unsere ach so bekloppten Vollblüter"

Das Bild ist vom 30.12.09 und zeigt Elli und meine 5 jährige Tochter! Da war Elli übrigens den zweiten Tag nach über einem Jahr wieder unterm Sattel!

#24 RE: VB haben einen "Hau weg" von Beware of the Danaans 02.01.2010 17:16

avatar

tja... ein "alter" Hase, dein Elli!

#25 RE: VB haben einen "Hau weg" von gimlinchen 02.01.2010 18:11

klar, blüter sind klasse.
ich will kein anderes pferd

#26 RE: VB haben einen "Hau weg" von Glomba 03.02.2010 00:27

Also meinen (Ferrario) hab ich im Januar in seinen jetzigen Reitstall gestellt. Vorher hat er sein ganzes Leben nur Rennen gekannt. Er war im Training und auf der Bahn fast nicht zu kontrollieren und putzen war eine Sache für sich, geschmust hat er nie.
Am Tag als er ankam, trabte er wiehernd aus dem Transporter und ich dachte schon dass es ne ganze Weile braucht, bis er ruhig wird. Nun ja, wie man es nimmt: Am zweiten Tag fing er an zu schmusen, geht mit vielen Pferden in die Halle, bzw in den Schnee UND...... ist faul wie Sau

Nun werden wir herb gemobbt im Stall . So wie: "Jaja, Rennpferd", "Wau, wie schnell der stehen kann" etc. etc.

Wenn die Pferde sich in der Halle etwas bewegen sollen beim Freilauf, geht dann mal einer mit ner Longierpeitsche rein.
Haben wir gestern auch gemacht. Mädel ging rein. Alle Pferde quietschen los. Ferrario auch...für genau 1 Runde (ok, unsere Reithalle ist riesig, aber immernoch kleiner als eine Rennbahn ),
danach hielt er an und ging hinter der "Treiberin" hinterher. So auf die Art: "Hm, mal gucken was die da so genau macht..."
Nun ja, von den ca 60 Pferden im stall ist er mittlwerweile der bekannteste , jeder findet ihn sooooo süß und es wird dauernd gefragt, ob er mit dem ein oder anderen mal raus darf.
Ein Hobby hat er auch schon: Fressen!! und jeden anbrummeln der in den Stall kommt, da derjenige ja auch was zu fressen haben könnte
Allerdings darf er von den anderen Einstellern was kriegen, so lernt er dass alle ihm nix tun.

Er ist scheinbar ein Muster für den Vollblüter und keiner glaubt mir, dass er so besch... war. Jetzt kommt noch bald die Osteopathin und morgen lernt Ferrario den Herrn Doppellonge kennen.

Über Leute die solche Sätze, wie im Thema angegeben, sagen kann ich nur lächeln. Ein VB ist nicht schwieriger, er verlangt nur einen Reiter der ihn als Charakter annimmt und nicht als "Reitding".
Wir haben schon 4 jährige Pferde die im Training waren an Kinder abgegeben (aber nur, wenn die lange mit mir das Pferd zusammen geritten haben und ich die immer besuchen konnte).
Ein Mädel davon ist jetzt 18. Die hat ihren Kassandro schon seit 9 Jahren. Und Kassandro war nicht unbedingt einfach, aber es war bei beiden Liebe auf den ersten Blick und ist es bis heute geblieben. Sogar die Eltern (die mittlerweile auch reiten und 1 VB zusammen haben) sind heute noch erstaunt wie ungeheuer zart und schon fast fürsorglich Kassandro mit ihrer Tochter umgeht. Wundert mich nicht: VB eben !!

[ Editiert von Glomba am 03.02.10 0:37 ]

#27 RE: VB haben einen "Hau weg" von Fairfax 03.02.2010 10:35

Oooooh der "Ferrari".... werde das mal der Carina Fey erzählen, dass es "ihrem" Ferrari super geht =) War das nicht der der immer den Aufgalopp an der Hand gemacht hat?

[ Editiert von Fairfax am 03.02.10 10:37 ]

#28 RE: VB haben einen "Hau weg" von Glomba 03.02.2010 23:06

Genau der ist das
Ich durft ihn auch nie alleine aufgaloppieren. Er ist einfach schon zu oft "stiften gegangen". Sonst hab ich ihn im Rennen aber gerne geritten. Sag der Carina einen schönen Gruß von mir. Ist sie jetzt wieder ganz in Deutschland?
LG Andrea Glomba

#29 RE: VB haben einen "Hau weg" von Fairy Wind 04.02.2010 08:19

avatar

Der Byron von Hefter muss auch immer zum Start geführt werden, da er sonst zu wild ist.

#30 RE: VB haben einen "Hau weg" von Fairfax 04.02.2010 09:32

Klar richte ich ihr aus =)
Die ist immer noch in Frankreich. So schnell bekommt man die da glaub auch nicht mehr weg ;-) Sie möchte aber jetzt öfter wieder zu den Renntagen nach Deutschland kommen *freu*

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz