Seite 4 von 8
#46 RE: VB haben einen "Hau weg" von Kentucky Moon 08.04.2010 13:57

avatar

Das kommt mir bekannt vor ;-)

Wenn ich mit meiner zu zweit oder mehreren ausgeritten bin, war sie immer diejenige die überall vorbei ging, vorweg ging und nicht erschrak und so, ganz im Gegensatz zu den anderen Pferden.
War ich aber alleine unterwegs, wars manchmal schon schwieriger, da war sie echt ein Angsthase. Mit vorwärts reiten war das dann auch immer ein Problem, wenn die da nicht vorbei wollte, dann gings rückwärts und manchmal leichtes Steigen (schlechte Angewohnheit von ihr, immer wenn ihr was nicht passte, zB Wurmkur oder ähnliches, ging sie vorne hoch und sprang nach vorne, ganz link) oder sie drehte um. Meistens hab ich sie trotzdem vorbei bekommen mit viel Geduld, aber manchmal musste ich auch aufgeben und ein anderes Mal nochmal probieren. Meistens dann mit jemandem zusammen.Oft waren es aber Silageballen oder kleine Holzhütten, Dinge die sich nicht bewegten, aber ganz gefährlich aussahen ;-) Vor Traktoren, Autos, Radfahrern etc. hatte sie gar keine Angst. Mit ihr hätte ich glaub ich an der Autobahn reiten könnenund sie wäre noch völlig entspannt gewesen ;-) Aber Holzhütten sind dagegen schon arg gefährlich ;-)

#47 RE: VB haben einen "Hau weg" von xxFarina 11.04.2010 21:05

Bin ich froh das zu lesen , dachte schon ich könnte nicht reiten,.....habe auch immer wieder mal einen Angsthasen unter dem Sattel, aber es kommt immer darauf an wie die Stimmung so ist, wer dabei ist oder ob ich alleine bin. Manchmal klappt alles super und ich denke ich hab das coolste Verlasspferd für das Gelände, oder das beste Dressurpferd auf dem Platz. Dann gibt es wieder Tage wo ich denke ich bin verrückt das Pferd alleine auszureiten oder überhaupt auszureiten. In der Dressurarbeit verarscht mich meine momentan ganz schön. Sie weigert sich völlig unterzutreten wenn sie an den Hilfen steht. Setze ich mich durch dann hab ich ein riesen Spektakel. Aber es wäre auch langweilig wenn es nicht so wäre!
Wir(2 Reitschülerinnen) haben vor ca 3 Jahren auf einem Gestüt mit Vollblütern die Reiternadel gemacht. Meine Reitlehrein wollte mit ihren Blütern mal testen ob sie Turnieratmosphäre verkraften. Bei jeder Prüfung ist etwas passiert, nur bei unseren Blütern nicht, das waren die coolsten Pferde bei der ganzen Aktion. (wir hatten das meiste Publikum weil jeder der sesationslustigen Zuschauer dachte mit den Blütern passiert bestimmt was.

lg anke

#48 RE: VB haben einen "Hau weg" von Fairfax 11.04.2010 22:24

Jo Holzhütten! Allgemein Häuser. Tut dann auf dem Rückweg so als hätte die grad jemand da hingebaut. Sein Blick ist immer a la "die standen vorhin aber noch nicht da!!" Stehende Autos sind auch manchmal sehr gefährlich, aber wenn wir an einer viel befahrenen Straße entlangreiten schlägt der netma mim Schweif. Tze.
Letzte Woche sind wir wider alleine unterwegs gewesen, da gings ins HOchfeld, wo sie gerade ide alten Strommasten abbauen. Damit die LKWs auf die Felder fahren können liegen da überall große breite Bretter auf den Wegen. Schrecklich! Nein, nicht nur das Geräusch das es macht wenn man drauftritt... so weit kommt man ja garnicht erst... die sehen schon so bedrohlich aus! Also wieder Augen zu, tief Luft holen. Absteigen, Seil entknoten (waren mit Knotenhalfter unterwegs, Seil als Zügel) und eine kleine Übung aus der BOdenarbeit wiederholt damit er mir folgt. Bin dann auf die Bretter. Schrecklich, er stand da und hat mich angeguckt als hätt ich sie nicht mehr alle bin dann wieder zurück, Übung wiederholt und wieder drauf, so weit dass dsa Seil sich leicht spannt. Hat er dann einen Huf auf die Bretter gesetzt und dann hat das ein gaaanz komisches Geräusch gemacht... schnell Huf wieder runter!! Ich geschnalzt, er wieder Huf drauf, schnell wieder runter. Dann also wieder zurück, Übung nochmal wiederholt und wieder auf die BRetter, Seil leicht gespannt und geschnalzt. Dann ahts endlich funktioniertu nd er ist draufgegangen, sich dann zu mir gestellt und wollte in meine Tasche krabbeln, war ja alles so schrecklich da aber süß irgendwie *g* Bin dann noch paar mal von den BRettern runter und wieder drauf, hat dann super geklappt. Leider kam ich an der Stelle nicht mehr auf seinen Rücken Beine zu kurz Also eine abschüssige Stelle gesucht wo ich ihn dann niedriger als mich stellen konnte. War aber ein ziemliches Stück, konnten dann nicht mehr zurück und nochmal vom Sattel aus da drauf gehen. Aber egal, aht erstmal gereicht für den Tag, war nervenaufreibend genug für ihn

[ Editiert von Fairfax am 11.04.10 22:31 ]

#49 RE: VB haben einen "Hau weg" von Warwing 12.04.2010 19:26

avatar

Da hast du dann doch auch wirklich viel erreicht an dem Tag. Ich finde auch, die Kunst ist es, im richtigen Moment aufzuhören. Oder nochmal tief durchatmen und etwas anderes, positives machen, das auf alle Fälle klappt. Ich muss mich dazu manchmal regelrecht zwingen. Der blöde Ehrgeiz.

#50 RE: VB haben einen "Hau weg" von Kentucky Moon 12.04.2010 19:34

avatar

Ja, das ist mir manchmal auch schwer gefallen...

#51 RE: VB haben einen "Hau weg" von Warwing 12.05.2010 21:27

avatar

Ich bin nu' auch mal sauer. Immer dies blöde Gequatsche. Eigentlich geht's mir ja links,-leben und leben lassen. - Warwing hat sich auf der Weide als ziemlich dominant herausgestellt. Er steht immer mit seinen beiden Haffis und die anderen drei Wallache (alle schon älter) dürfen da auf keinen Fall ran. Akzeptieren sie aber eigentlich auch ohne Gegenfrage und die Wiese ist echt groß genug. Da kommt nun so eine RB, ein junges Mädel, und holt zwei von den Wallachen. Der dritte läuft ein Stück mit und begibt sich in Warwings Hoheitsgewässer. Er los, ganz Chef, mit zurückgelegten Ohren und treibt ihn weg. In RICHTUNG einer Ecke. Galloppiert einen Siegesbogen und -bumms- liegt er da. Weggerutscht. Ich war gerade auf dem Weg zur Wiese mit Mann und Kind und mir ist natürlich erstmal das Herz in die Hose gerutscht. Mein Mann hat sich beömmelt. Warwing hat sich zum Glück nix getan, schaute aber schön verdattert. So und nun der Hammer: komme später zum Stall, da spricht mich die Wallachbesitzerin an, mein Pferd hätte ihres in die Ecke getrieben und draufgehalten, die RB hätte es GENAU beobachtet. Und der ist ja eh so hektisch und läuft IMMER nur auf der Wiese rum.- Komisch, immer wenn ich nachschaue (und ich schaue oft nach, wohne schließlich gleich nebenan) steht er friedlich grasend mit seinem Fanclub.Beweis 2: sein Bauch gleicht einem kleinen Fass. Galoppieren sehe ich ihn eigentlich nur auf mich zu, -wenn ich rufe. Seltsam, seltsam.

#52 RE: VB haben einen "Hau weg" von Cristino 12.05.2010 21:36

avatar

Tjaa, manchmal ist es echt zum Kotzen !!

Ich schau inzwischen genau hin, wer mir da eigentlich was erzählt .. und wenn ich dann von so einem Schlaftabletten-Hafi-Strickmuster-Besitzer was höre, dann kann ich mir schon vorstellen, dass in deren Augen bereits ein sich freiwillig bewegendes Pferd ein waaahhhnsinniges Temperament hat !!

Dickes Fell wachsen lassen + nett und freundlich grinsen.

Hab aber auch noch ne Schote :

Besitzerin eines WB´s (Opa war VB) sagt zu mir " Meine Stute ist wirklich extrem schlau und temperamentvoll - da ist eben gaaanz viel Bluuut drin. Mit der kann nicht jeder - wenn die bockt, dann braucht es schon einen erfahrenen Reiter. " Will sagen "Was bin ich bloß für eine gute Reiterin".

Ich hätte am liebsten gefragt : " Uuuunnndd ?? Was soll ich sagen, wo ich doch einen reinen Blüüüüteeer besitze??? Am besten nehme ich mir gleich nen Strick!"
Also echt, manche Leute sind der Kracher.

#53 RE: VB haben einen "Hau weg" von Aiuta 12.05.2010 22:17

Aiuta hat eh nen Hau weg

Sie ist ja nun am letzten Sonntag 19 Jahre alt/jung geworden.Merkt man absolut nichts von. Die RB meiner Traberstute ist immer total fasziniert, wenn die beiden über ihre Wiese jagen.
Aber auch das Mädel steht VB`s etwas skeptisch gegenüber. Ich hoffe, sie ist lernfähig.

Auf jeden Fall hält sie beim reiten doch lieber etwas Sicherheitsabstand.
Aber sie findet es auf jeden Fall genauso gut wie ich selbst, das ich Aiuta jetzt wieder wie vor meinem Reitunfall mit Knotenhalfter und Strick oder Halsring auf dem Platz reite.(Stolz bin, das ich wieder so weit bin).
Traktoren und ähnliches machen ihr nichts aus. Aber eine einzige gelbe Löwenzahnblume auf unserem Platz ist nur dazu da, dunkelbraune VB-Damen zu fressen.
Da kann man, bzw Pferd dann nur mit nem enormen Kragen, Riesenglubschaugen und gaaaaanz viel Gepruste und Geschnaufe, wenn überhaupt dran vorbeigehen.
Besser ist es aber, wenn die alte Chefin runterkrabbelt und das gelbe Ungehauer ausreißt,denn dann kann man das auffressen oder der alten Jupita (unserer Gnadenhoferrungenschaft) gnädig überlassen.
Manchmal hat sie wohl doch nen kleinen Hau.
Egal, ich liebe mein altes Mädchen

[ Editiert von Aiuta am 12.05.10 22:19 ]

#54 RE: VB haben einen "Hau weg" von Warwing 13.05.2010 06:19

avatar

Hahahahaha,...>das in deren Augen ein sich freiwillig bewegendes Pferd schon ein waaaahnsinniges Temperament hat<. Da sprichst du mir aus der Seele Cristino. Die Haffis werden dieses Jahr jedenfalls nicht verfetten. Da sie ja eine ordentliche Eskorte bilden, sind sie gezwungen immer hinterherzuhecheln. Und allein wenn Warwing Schritt geht, müssen die beiden ja schon traben. Und wenn er angaloppiert kommt, sind sie auch immer dabei...stratz,stratz.

#55 RE: VB haben einen "Hau weg" von Warwing 06.06.2010 07:29

avatar

Um das Thema abzuschließen:
>Also, wirklich dick ist deiner ja auch nicht geworden, aber der rennt ja auch nur!< sagte gestern eine Miteinstellerin zu mir.

"Also, wenn ich nachschaue rennt er eigentlich nie, es sei denn, ich rufe ihn."
>Wenn ich da bin, rennt er IMMER.<
"Wann kommst du denn immer, liegt es vielleicht abends an den Mücken, da habe ich ihn auch schon unruhig erlebt?"
>Nein, ich komme unterschiedlich, er rennt auch morgens.<
"Ja wie >er rennt?< Wie rennt er denn?"
>Na immer so um die anderen herum und hier hin und da hin.<
"Im Galopp???"
>Nein, im Galopp nicht, er geht immer so hin und her.<
"Ja was denn nun, er GEHT oder er RENNT?"
(Und jetzt die hammer-Antwort):
>Na, so im Schritt rennt er.<
AHA.

#56 RE: VB haben einen "Hau weg" von Cristino 06.06.2010 09:00

avatar

Boah !!!!!

*immer mitten in die Fre... rein - dätdätdätdädädätdätdät ...dätdätdätdädäddätdätdät*

Fällt mir nix anderes mehr zu ein - die Ärzte haben schon recht !!

#57 RE: VB haben einen "Hau weg" von Bavarino 06.06.2010 13:30

Haha, euer Gespräch war ja wohl einfach genial- ich musste soooo lachen! Was für Leute es gibt... Wie kommt man bloß auf solche Gedanken? Das Pferd rennt im Schritt... Oh man! Wenn man ein Pferd zu viel Temperament andichten will, sollte man sich schon ein bisschen was besseres einfallen lassen... Also mir können solche Leute nur leid tun, die an einem Pferd nur wegen der Rasse unbedingt irgendeinen Mangel feststellen wollen. Und mir war gar nicht bewusst, wie viele Schnarchnasen es unter den Pferden geben muss, wenn ein Pferd dagegen im Schritt schon rennt

#58 RE: VB haben einen "Hau weg" von gazisgirl 14.06.2010 17:57

hemremm, räusper....nu muss ich mal aber auch mal zu Wort melden....hab hier gerade was von Schlaftabletten-Haffi-Strickmuster-Besitzer was gelesen..... Also ich als Haflinger und!! Vollblutbesitzer kann nur sagen, dass mein Haflinger, 14 Jahre alt und faßähnlichen Umfangs, weitaus mehr Temperament und Bewegungsdrang hat als mein hochblütiger Cassian Nur mal so als Gegenargument, da hier ja auch voreingenommem gegen die Haffis gewettert wird. Ich sehe Cassian auf der Weide auch so gut wie nie rennen, und wenn, dann nur, wenn er sich meinem Haffi anschließt. Der rennt freiwillig öfter mal wie ein Gestörter wild bockend über die Koppel...macht er leider auch, wenn ich im Gelände draufsitze, und das kenn ich von Cassian nu schon mal gar nicht.... Also, auch Temperament ist relativ. So, hoffe ich hab die Haffi Ehre gerettet

LG Anja und Dick & Doof

#59 RE: VB haben einen "Hau weg" von Rustico 14.06.2010 19:17

Danke Anja, du sprichst mir aus der Seele, mein Haffi war auch immer viel temperamentvoller als mein Völli. Nur leider hat er jetzt ziemlich Arthrose und ist ja auch schon 27 Jahre alt. Aber wenn ich draufsitze will er immernoch nur rennen.....

Lg Jenny

#60 RE: VB haben einen "Hau weg" von Cristino 14.06.2010 22:48

avatar

Zitat
Gepostet von gazisgirl
hemremm, räusper....nu muss ich mal aber auch mal zu Wort melden....hab hier gerade was von Schlaftabletten-Haffi-Strickmuster-Besitzer was gelesen..... Also ich als Haflinger und!! Vollblutbesitzer kann nur sagen, dass mein Haflinger, 14 Jahre alt und faßähnlichen Umfangs, weitaus mehr Temperament und Bewegungsdrang hat als mein hochblütiger Cassian Nur mal so als Gegenargument, da hier ja auch voreingenommem gegen die Haffis gewettert wird. So, hoffe ich hab die Haffi Ehre gerettet



Ach ja, nun lasst doch mal .. man muß sich doch auch mal "austoben" dürfen, wenn man sich als VB-Besitzer immer so´n Mist anhören muß ... da kriegt eben mal ein Haffi sein Fett weg !

Nieeemaaaals persönlich nehmen !!

Ich persönlich hab gar nix gegen andere Pferderassen .. höchstens gegen den ein oder anderen Besitzer

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz