Seite 8 von 10
#106 RE: Barefoot Sättel? von Admirals Miss 22.09.2011 15:53

avatar

Zitat
Gepostet von Mobi
@swing: ich hab deine Grammtik falsch verstanden. :-D Gemeint haben wir alle das geleiche! :-D



jawohl

#107 RE: Barefoot Sättel? von Swing 23.09.2011 13:58

So, da bin ich nun zuhause und stelle fest: Ich bin unsicher, wie vorher auch. Das Physiopad habe ich ohne Einlagen unter den Sattel geklettet. Die breitere Fork habe ich reingemacht. Den Sattel aufgelegt. Er liegt einfach nur seltsam. Keine Wirbelsäulenfreiheit. Aber jetzt, im Gegensatz zu vorher- waagerecht. Da wir aber reiten wollten und nicht soo viel Zeit hatten, habe ich das "Projekt abgebrochen und wir sind mit dem anderen Sattel geritten. Ich könnte mir vorstellen, dass, wenn ich die Einlagen nun reinmache, dass der Sattel damit insgesamt ein wenig höher kommt und die Wirbelsäule frei gibt. Mal sehen... Ich werde es versuchen und dann auch sofort Fotos machen, die ihr euch dann anschauen könnt.

Jedenfalls bin ich jetzt schwer beeindruckt von dem Kolloss Sattel und habe Sorge, dass ich einen Höhenrausch bekomme, wenn ich aufsteige...

#108 RE: Barefoot Sättel? von Admirals Miss 24.09.2011 10:16

avatar

ja, unbedingt einlagen rein geben und losreiten *gg*
und wirst sehen-das ganze setzt sich dann bald

#109 RE: Barefoot Sättel? von C-Tina 24.09.2011 12:43

avatar

meinst du mit der wirbelsäulen freiheit bezüglich des pads`?
das du meinst es liegt jetzt auf?

war heut im saddle-shop und hab wieder ne kleine sattelkunde bekommen
hab nun noch zusätzlich latex polster bekommen.. also hab ich heut auch wieder polster-zusammenschneid-tag

#110 RE: Barefoot Sättel? von C-Tina 10.10.2011 22:16

avatar

wie sieht es denn eigentlich aus mit deiner sattelprobe??

ich bin im moment sehr stark am verzweifeln mit meinem pad.. sind hier zufällig auch welche, die das normale spezial pad haben, mit fell drunter?
ich hab das problem, das das fell sich so in alle seiten überwiegen auch über den rist drückt, bzw. es drückt ja nicht, legt sich hoch, sieht man von unten am pad. allerdings, mein problem daran ist, das dieses fell ja den schweiß überträgt und wenn pferd stark schwitzt, dann sieht es so aus, als würd die wirbelsäule absolut nicht frei sein, kann aber nachwievor durchfassen (der gerten-test) , aber eben das fell schwitzt alles zu..

allerdings, auch wenn ich trotz des testes noch ohne probleme mit der gerte durchkomme, wäre es mir doch lieber, ein gutes schweißbild zu haben um doppelte sicherheit zu haben.
also falls es hier wen gibt, der auch so ein pad hat , viell. kann man mir ja hier berichten wär supi...

p.s. zum vergleich eben, hatte zuvor den arizona mit pad mit haftgitter unterseite, da war es eben nicht so stark ausgeprägt... also wirbelkanal trotz starkem schwitzen sichtbar...

#111 RE: Barefoot Sättel? von Shirana 18.10.2011 12:01

avatar

Hi C-Tina,
ich hab das normale Spezial-Pad (hihi, da widerspricht sich ja der Name)... Ich reite Shirana zwar noch nicht so, dass ich ein Schweißbild zaubern könnte :schildkroete:, aber ich helfe mir für die laufende Sattel-Anpassung damit weiter, dass ich für diese kurzen Übungsritte (reite sie ja gerade erst an) den Staub im Fell lasse. Wenn ich absattel, hat das Fell des Pads zusammen mit dem Fell des Pferdes ein feines Staubbild gemalt.

#112 RE: Barefoot Sättel? von C-Tina 20.10.2011 22:34

avatar

ah ok, ja das wäre jetzt evtl auch noch eine idee gewesen..
allerdings hab ich mir nun über ebay ein pad ohne fell gekauft, gut und günstig, zum testen auf jeden fall ok..
hoffe doch sehr das das dann trotzdem alles passt...

aber :danke: für den tipp :danke:

#113 RE: Barefoot Sättel? von Swing 21.10.2011 11:55

Heute, 15.30 Uhr! 1. Ausritt hochgepolstert! Bin gespannt und berichte natürlich!

#114 RE: Barefoot Sättel? von Mobi 21.10.2011 16:36

avatar

Uhh, sag sag sag. *neugierig!!!*

#115 RE: Barefoot Sättel? von Swing 21.10.2011 23:24

Ja, was soll ich sagen? Der Sattel passt jetzt einigermaßen gut!! Vorne liegt das Pad noch ein wenig stramm auf dem Widerrist, aber das bekomme ich sicher hin. Ein wenig umpolstern, und dann müsste er gut sein. Der Ritt war prima! Ich habe total gut gesessen! Alle Gangarten, und kein Rutschen Und Swing ist so entspannt gelaufen. Das war der Hammer! Im Trab blieb der Kopf relativ unten. Sogar ein schönes Vorwärts-Abwärts am langen Zügel auf einer langen Trabstrecke!

Ich bin so happy und danke euch allen für euren Zuspruch. Ohne euch hätte ich den Sattel tatsächlich verkauft Bilder gibt es gleich noch in meinem Swing-Thread
:handkuss::yippieh:

#116 RE: Barefoot Sättel? von C-Tina 22.10.2011 00:12

avatar

hey, freut mich voll für euch :yippieh:

#117 RE: Barefoot Sättel? von Swing 22.10.2011 08:21

Ich mache heute nochmal neue Schweißbilder, nachdem ich noch etwas umgepolstert habe.

Ein anderer Punkt sind die Steigbügelriemen. Sie drücken unangenehm an meiner Wade. Auch durch Veränderung der Position (Aufhängung) keine Besserung. Da ich weder Stiefel, noch Chaps trage, stört es mich schon. Ich habe die Englischen. Wie ist das bei den Fendern?

@ C-Tina
Wie läuft es bei dir mit dem Pad?

#118 RE: Barefoot Sättel? von C-Tina 22.10.2011 08:30

avatar

swing, ich kuck mir gleich noch mal die bilder an von den bügeln, aber ich hab auch die englischen dran, allerdings die etwas breiteren... und ja ich trage ab und zu chaps, ansonsten am liebsten nur jeans..

ja das pad kommt evtl. heute an bei mir *juhu* allerdings bin ich mir nicht sicher, meiner meinung finde ich, das die fork ihm jetzt zu eng wird, da er ja stetig zunimmt seit wir am neuen stall sind und ich hab so das gefühl.. muss ich mir heut mal die schablone ausdrucken und rumtesten ob es denn wirklich so ist..
so ein sattel kann einem aber schon auch schön beschäftigen :kaffee:

edit:
ist jetzt etwas schwer auf deinen bildern zu erkennen, aber diese schnallen gehören ganz runter zum bügel. ich hatte anfangs auch zu kämpfen das richtg hinzubekommen.. und auch jetzt wo du es sagst, da hatte was gekniffen.
zuvor hatte ich ja fender, da war das leicht, hab aber die schnalle bis zum bügel und ok wars.. bei dem cherokee hätt ich auch gern fender, allerdings die schmalen aber die gibts leider nicht für so kleine leute wie für mich deshalb hab ich mir die breiten riemen geholt und schnalle bis ganz runter ist dann ok..
viell. magst du mal n bild machen? ich schau mal ob ich auch eines da hab, wo man es besser sieht..

nochmal edit: finde kein bild wo man es gut sehen kann..

[ Editiert von C-Tina am 22.10.11 8:33 ]

[ Editiert von C-Tina am 22.10.11 8:40 ]

#119 RE: Barefoot Sättel? von Monostrotos 22.10.2011 08:43

avatar

Ich hatte bei meinem Cherokee auch erts die englischen Bügel dran. Und bei mir war es so wie bei Dir Swing.Habe sie dann gegen die Breiten Fender von Barefoot ausgetauscht. Und das Problem war weg. Nur eins hab ich festgestellt...Wenn man die Breiten Fender hat kann man die Englisch Steigbügel nicht benutzen...Nicht von der optik her,sondern die passen nicht...

[ Editiert von Monostrotos am 22.10.11 8:45 ]

#120 RE: Barefoot Sättel? von Swing 22.10.2011 08:44

Die Schnalle ist ganz unten am Bügel. Ich habe auch die breiteren Englischen. Es sind 3 Schichten Gurt- ganz schön dick. Bestimmt ein knapper Zentimeter. Woran scheiterte es bei den Fendern? Wie groß (klein ) bist du denn, C-Tina?? Ich liebäugle schon mit den schmalen Fendern... Ob die gut aussehen zum Cherokee? Hätte dann neuwertige, drückende Barefoot-Steigbügelriemen günstig abzugeben

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen