Seite 2 von 2
#16 RE: Stellung und Anlehnung von Paulaxx 22.05.2009 14:12

Zitat
Gepostet von CarinossylvNe hab leider noch keinen Trick gefunden wie man die sitzen kann. Einzig wenn ich meinen schön ganz langsam gehen lasse funtioniert es recht gut.

Da ich aber Geländereiter bin, verlockt ihn die Narur immer wieder zu schneller. Meist fällt er dann in einen schönen fleissigen aber ruhigen Galopp. Allerdings ist das ja nicht sinn un zweck der Sache. Bei meinem kommt es mir manchmal so vor als könnte er nicht so aus dem Rücken wie er wollte.


Warum sitzt Du im Gelände aus? Das ist doch nicht sinnvoll ... und zum schnellen Traben, es dauert meist sehr lange, bis ein ehemaliges Galopprennpferd den Trab als vollwertige Gangart für sich entdeckt, kommt dann noch irgendeine Befindlichkeit dazu, ist's für ihn einfacher zu galoppieren.

#17 RE: Stellung und Anlehnung von Carinossylv 22.05.2009 14:46

Ne hey so war das nicht gemeint. Ich sitzte ja nicht immer im Glände aus. Aber manchmal wenn er nicht so will wie ich will dann bleib ich sitzen. Weißt was ich meine?

Für eine deutliche Parade oder etwas.

So in etwa hab ich mir das gedacht mit den Galoppern und dem Trab. Befindlichkeiten was meinst du da den so. Im Prinzip hat er keine.

#18 RE: Stellung und Anlehnung von Paulaxx 22.05.2009 15:01

Zitat
Gepostet von Carinossylv
Aber manchmal wenn er nicht so will wie ich will dann bleib ich sitzen. Weißt was ich meine? Für eine deutliche Parade oder etwas.


Also, dafür muss man aber nicht aussitzen ... und wenn so eine Situation da ist, ist das Pferd ja auch gespannt und logischerweise kannst Du dann schlecht aussitzen.

Zitat
Gepostet von CarinossylvSo in etwa hab ich mir das gedacht mit den Galoppern und dem Trab. Befindlichkeiten was meinst du da den so. Im Prinzip hat er keine.


Na, wenn es z.B. was zu gucken gibt, oder gerade eine Maus einen Salto schlägt oder oder oder ... Vollblüter sehen sehr viel und reagieren gerne darauf ...

#19 RE: Stellung und Anlehnung von Carinossylv 22.05.2009 15:40

Zitat
Gepostet von Paulaxx

Zitat
Gepostet von Carinossylv
Aber manchmal wenn er nicht so will wie ich will dann bleib ich sitzen. Weißt was ich meine? Für eine deutliche Parade oder etwas.


Also, dafür muss man aber nicht aussitzen ... und wenn so eine Situation da ist, ist das Pferd ja auch gespannt und logischerweise kannst Du dann schlecht aussitzen.


Doch wenn man richtig reitet schon. Man parriiert ja nicht mit dem Zügel sondern hauptsächlich mit dem Kreuz. Also meine beiden grossen würden theoretisch auch ohne Trense zu reiten sein. Aber im Gelände nicht so ratsam.

Zitat
Gepostet von CarinossylvSo in etwa hab ich mir das gedacht mit den Galoppern und dem Trab. Befindlichkeiten was meinst du da den so. Im Prinzip hat er keine.


Na, wenn es z.B. was zu gucken gibt, oder gerade eine Maus einen Salto schlägt oder oder oder ... Vollblüter sehen sehr viel und reagieren gerne darauf ...




Also solche Kleinigkeiten hat er bis jetzt noch nicht gesehen. Wenn dann waren es immer grossere Dinge. Er ist sogar im Vergleich viel ruhiger als mein WB es war.

Grüsse Sylvia

#20 RE: Stellung und Anlehnung von Rustico 23.05.2009 12:34

Also das Problem mit dem Aussitzen hat nix mit dem Tempo zu tun, ganz klar und außerdem ist er ja nun endlich schön locker im Rücken. Sogar meine Freundin die sehr gut Dressur reitet hat Probleme bei seinem Schwung jetzt zu sitzen. Das kann man sich kaum vorstellen.

Ich finde aussitzen hat nicht nur was mit Dressurarbeit zu tun. Zum Beispiel sitzt man nun mal aus bevor man angaloppiert, und da fällt es mir nun mal sehr schwer rein zu kommen.

Grüße und ein schönes Wochenende!!

Jenny

#21 RE: Stellung und Anlehnung von Carinossylv 24.05.2009 07:35

Zitat
Gepostet von Rustico
Also das Problem mit dem Aussitzen hat nix mit dem Tempo zu tun, ganz klar und außerdem ist er ja nun endlich schön locker im Rücken. Sogar meine Freundin die sehr gut Dressur reitet hat Probleme bei seinem Schwung jetzt zu sitzen. Das kann man sich kaum vorstellen.

Ich finde aussitzen hat nicht nur was mit Dressurarbeit zu tun. Zum Beispiel sitzt man nun mal aus bevor man angaloppiert, und da fällt es mir nun mal sehr schwer rein zu kommen.

Grüße und ein schönes Wochenende!!

Jenny



Das kann ich nur zu gut nachvollziehen. Das ist bei meinem auch sehr schwer. Aber das wird schon wíeder denk ich. Wir lernen es schon noch. Ne?

#22 RE: Stellung und Anlehnung von Rustico 26.05.2009 12:32

Auf jeden Fall. Freu mich schon aufs nächste Wochenende, dann gibts auch ein Foto. Hab ja Pfingstferien eine ganze Woche. Juhuu, mal nicht ins Labor!!

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz