Seite 2 von 3
#16 RE: Kraftfutter von C-Tina 28.10.2011 00:34

avatar

Also was füttert ihr
zu seiner VP am stall gehört: morgens und abends rübenschnitzel, mineralfutterpellets..
von mir bekommt er dazu morgens: Marstall Sinfonie +Bierhefe + Karotten (gibt der stallbesitzer beim morgenfutter mitdazu)
abends bekommt er von mir immer karotten mit nem schuss öl + magnesium , zur zeit noch jeden tag ne mandarine und ab und zu mal n mash.. und grade jetzt zur kalten zeit, mach ich ihm auch mal das sinfonie mit heißem wasser, das liebt er ja und hat lt. hersteller den tollen nebeneffekt mit der inhalation der kräuter-dämpfe...

warum füttert ihr das (jetz nicht weils gut ist sondern bitte richtige Argumente)
theoretisch bekommt er ja durch VP alles an futter, aber er bekommt das von mir als schmankerl mitdazu, u.a. bin ich auf das futter bekommen weil die inhaltsstoffe mir sehr zugesagt haben, mit allem was drinnen ist... hier der link:

http://www.marstall.de/pdf/marstall_sinfonie.pdf
´(mir waren eben wichtig maisflocken, bierhefe, etc.)

bierhefe fütter ich für die hufe dazu...

oder was füttert ihr auf keinen Fall
hihi bananen, die mag er nicht, hihi :hammer:

und warum füttert ihr das auf keinen Fall
:hammer:

welche Lecksteine bietet ihr an
von mir hat er den himmalaya salzleckstein und den mag er, vom stall aus den gepressten salzstein, den mag er nicht...

wie viel Rauhfutter wird angeboten

puh wie viel das ungefähr ist kann ich gar nciht sagen, aber erfragen...
jedenfalls n riesiger berg morgens und abends in der box, tagsüber koppelll...

#17 RE: Kraftfutter von Sunnyboy75 28.10.2011 13:12

avatar

Ich werde dauernd von irgendwelchen Warmblut- und Wenigreitern darauf angesprochen, was für unheimlich große Mengenl mein Pferd zu fressen bekommt und dass sie (der Moon istd a jetzt eine Ausnahme, aber der lebt auch fast nur von überjährigem Heu) trotzdem recht sportlich ist.

Mich würde ja interessieren, ob das bei euch auch so ist.

Liegt es daran, dass ich immer solche Hungerhaken haben, oder daran dass meine so viel arbeiten müssen, oder haben die mehr Stress viel meine Pferde meist eher nervöse Typen sind oder Hengste?

#18 RE: Kraftfutter von C-Tina 28.10.2011 17:18

avatar

also ich hoffe ich hab deine frage richtig verstanden, das warumblut besitzer meinen du fütterst deinem vollblut zu viel...

hm, kenn ich irgendwo her, die sagen auch, des was z.b. meiner bekommt, da würden andere gut möglich irgendwann platzen, aber er gehört ja trotz seines fressens nicht unbedingt zu dicken pferden..

ich hab mir das mal so erklären lassen, das bei den vollblütern einfach der stoffwechsel angeregter ist, also viel schneller verarbeitet wird.. klang für mich alles logisch..
wie z.b. mit der verdauung..
ich kanns jetzt auch leider nur auf irish bezogen erzählen..
er "kackt" z.b. nicht wie andere pferde halt mal einen großen haufen sonder lieber 5x kleine, weil so wurde mir das gesagt, er so ungefähr vorne reinfrisst es hinten wieder rauslässt, salopp gesagt.. die verwertung /verdauung einfach zu schnell ist, das sich da doch noch was ansetzen kannn..
und ich denk mal auch, das sie von haus aus auch etwas nervöser sind...

ich hoffe ich kann dir damit etwas helfen, aber ist auch ohne gewähr, klingt zwar logisch für mich, kann aber auch sein, das mir da absoluter schwachsinn erzählt worden ist...

#19 RE: Kraftfutter von Wasserdrache 28.10.2011 19:30

avatar

Nein c-tina du hast recht:troesten: dir ist gar kein blödsinn erzählt worden. Die meisten trauen sich nicht ihre vollblüter als reitpferd weiter gut zu füttern aber ein blüter brauch es nun mal :aeppeln:

#20 RE: Kraftfutter von Sunnyboy75 28.10.2011 19:55

avatar

Ja, so habe ich es auch verstanden wie ihr es erklärt.

Für mich sind diese Mengen normal, meine Pferde sahen nie fett aus aber waren auch selten eingefallen, auch wenn sie von der Bahn kamen und in der Weide standen. Viele machen den Fehler, das Kraftfutter dann drastisch zu reduzieren und die Pferde fallen förmlich zusammen.
Höre dann eben immer, das sei viel zu viel und später dann wundern sich die Leute wieviel meine Pferde so verbrauchen

#21 RE: Kraftfutter von Flying Gold 28.10.2011 21:06

avatar

Das mit dem Stoffwechsel hab ich auch schon gehört. Ist bei meinem aber auch so, bekommt die größte Kraftfutterration bei uns im Stall und ist auch öfter am Heu zu sehen als die Anderen. Trotzdem sieht man eigentlich immer zwei/drei Rippen auf jeder Seite bei ihm. Reduzier ich das Kraftfutter - baut er ab. Haben uns jetzt also auf die Mindestmenge die er braucht eingependelt. Und das sind immerhin vier Liter Kraftfutter am Tag. Nach der Arbeit bekommt er extra! :kuh:

#22 RE: Kraftfutter von Swing 28.10.2011 21:22

Ich wundere mich auch über die Mengen, die Swing in sich reinstopft. Dass mit der schnellen Verdauung ist mir unbewusst auch aufgefallen. Schon während des Fressens äppelt er. Vorne rein, hinten raus. Kenne ich so von keinem anderen Pferd. Wenn ich das so lese hier, scheint es ja tatsächlich normal zu sein für einen Blüter.

#23 RE: Kraftfutter von C-Tina 29.10.2011 01:18

avatar

total beruhigend, zu wissen, (zumindest für ´mich) das unsere pferde alle gleich sind.. in ner art und weise und jeder von uns fast das gleiche durchmacht das mit dem "beäugeln" was das pferd alles so in sich reinstopft.. und gleich wieder hinten raus kommt :aeppeln:

#24 RE: Kraftfutter von FancysNitjo 30.10.2011 18:48

Fancy hat rund um die Uhr Heu zur Verfügung. In der Weidesaison können die Pferde nach belieben 24h auf die Wiese und über den Kraftfutterautomat bekommt er 1200g Kraftfutter auf 30 Rationen aufgeteilt, wovon er maximal drei Rationen nacheinander abrufen kann! Danach mindestens eine Stunde Pause, bevor er wieder etwas bekommt!

Joa fertig :-)

#25 RE: Kraftfutter von HappsyPepsi 30.10.2011 23:57

Wie cool ist das denn Fancy!!!! Dort wo ihr lebt scheint ja alles vom Feinsten So was gibt es in Ostfriesland nicht. Den Tüddelkrams bruk de Lüt hier net, wie ein Ostfriese sagen würde. Ich finde solche Futterautomaten genial!:kuh:

#26 RE: Kraftfutter von Sunnyboy75 31.10.2011 10:31

avatar

Ja, das finde ich auch toll. War mal auf einem Wanderritt in auf einem Ho9f gelandet, die hatten auch solche Automaten. Schon toll, die Anlage dort!
Und ich renn immer raus und füttere viermal am Tag per Hand

Nehmen die Pferde das denn an? Holen die jeden Tag ihre Ration? Frage, weil ich ja so einen Futtervberweigerer habe, der hat immer besseres zu tun als Fressen und teilt sich somit seine Portion selbst ein.

#27 RE: Kraftfutter von Mobi 31.10.2011 11:33

avatar

Ich persönlich würde mir, wenn ich das Geld hätte eigentlich keinen kaufen wollen. Ich liebe Pfedefüttern und liebe geht bei Pferden auch durch den Magen. :-D

#28 RE: Kraftfutter von Swing 31.10.2011 12:28

Dito, Mobi!

#29 RE: Kraftfutter von Sunnyboy75 31.10.2011 14:00

avatar

Wenn man aber berufstätig ist, studiert, einen großen Hof hat und dann noch zwei solche Mäkelheinis hat wie Marenco und Twingo und dann dazu noch einen, der ganz raus fällt und so aussieht wie Fetti, und wenn man dann trotzdem den großen Ansprcuh hat und jeden optimal füttern möchte.... da würde mir so ein Automat unheimlich viel abnehmen.
Schon alleine, dass man noch öfters noch kleinere Mengen geben könnte, das fände ich klasse. Bei meinen viermal füttern sind mir die Megen immernoch zu groß, um z.B. direkt danach lange zu reiten. Muss ich aber eigentlich, weil ich ja mittags zur Arbeit muss. Oder wenn ich mittags reite, dann fällt die letzte Fütterung auf den sehr späten Abend, 23.00 Uhr ca.
Hätte ich so einen Automaten, dann müßte ich nicht nochmal raus.

Ja, ich weiß, jammern auf hohem Niveau

Habe neulich auch sowas für Kühe im Fernsehen gesehen, ein melkautomat. Erleichterte den Tieren das Leben, weil sie gemolken werden konnten, wann sie wollten, und nicht nur zweimal am Tag zu festen Zeiten. Fimde ich nicht schlecht.

#30 RE: Kraftfutter von HappsyPepsi 31.10.2011 15:48

Ich schließe mich den Pro-Argumenten von Sunnyboy an. Und die dreißig Portionen finde ich total stoffwechselgerecht. Verstehe Mobi und Swing aber auch und ich liebe es auch Pferde selber zu füttern. Was ich in großen Ställen schrecklich finde ist bei Fütterungszeit, dass die Hinteren teilweise 15 Minuten wie wild mit den Vorderhufen an die Wand schlagen, wenn sie das Futter erwarten. Das würde mit dem Automaten wegfallen.

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen