Seite 6 von 7
#76 RE: Westernreiten von Rina88 13.12.2012 18:24

avatar

Das hört sich gut an
Wir haben bei uns bzw. hatten (sein Pferd musste leider eingeschläfert werden) auch einen am Stall der immer viel erzählt hat und das er schon sämtliche Prüfungen absolviert hat und schon mit " Promis" trainiert hat und und und ..
Allerdings erzählen kann jeder viel & ich hab ihn nie mit einem Pferd arbeiten sehen.
Deswegen trau ich der Sache irgendwie nicht so ganz

#77 RE: Westernreiten von Sintra 13.12.2012 20:25

Marko hat mehrere Grand Champion-Titel mit den Pferden gewonnen.

#78 RE: Westernreiten von Cristino 14.12.2012 12:02

avatar

Also, ich sehe es ähnlich wie smarten die.
Die Reitweisen an sich (in ihrem ursprünglichen Verständnis) sind gar nicht so unterschiedlich. Nur leider habe zumindest ich im Englisch-Bereich schon lange niemanden mehr getroffen, der mir UND meinem Pferd die Grundlagen gut vermitteln konnte. Vieles war mir zu "hau-ruck", steif und nach Schema F.
Dazu hatte ich den Eindruck, dass viel mehr darauf geachtet wurde, schnellstmöglich den Absatz & Sitz tief, die Hände gerade & das Pferd in der Anlehnung zu haben, damit das Bild eben passt .. es war aber nicht echt. Es gab gar keinen WEG dahin, versteht ihr, was ich meine !? Hauptsache, die Optik stimmt.

Zum Westernreiten muss ich nun sagen:
Ich habe ich eine GUTE Reitlehrerin gefunden, die auch viele Elemente aus der Englisch-Reitweise einbaut und beides kennt/ reitet.
Bei Tino hat das Equipment (der Sattel) eine GROSSE Rolle gespielt - man merkte ihm vom ersten Moment an, dass er mit der Druckverteilung des Sattels besser klarkommt und bereitwilliger seinen Rücken benutzt. Er ist um Längen entspannter.

Mir kommt es kurz und knapp so vor, dass wir schlichtweg auf eine Menge "Schnick-Schnack" (Sperriemen hier, Martingal da, Gerte dort) verzichten und viel feiner reiten. Ich sitze, bin entspannt, gebe Impulse als Hilfen & lasse sofort nach, wenn er versteht. Dann geht es am langen Zügel weiter.
Mir fällt es nun viel leichter, ihn auch endlich "aufzurichten", einfach, weil er sich auch von allein anbietet. Ich würde sagen, ich "reite" viel weniger als früher, aber wir können plötzlich viel mehr.

Versteht das einer, was ich sagen will ?!

#79 RE: Westernreiten von Sintra 14.12.2012 18:09

Da bin ich bei Dir! Wenn man so entspannt reiten kann/darf, fühlt es sich so an, als ob das Pferd die eigenen Beine ersetzt, oder das Pferd führt das aus, was ich mir nur denken muss.

#80 RE: Westernreiten von Royal Farouche 27.12.2012 13:22

avatar

Hallo zusammen,

ich habe einen gebrauchten Marken-Westernsattel im Auge.

Leider kann mir die Verkäuferin nicht sagen, welche Marke es ist :cuckoo:

Die eingestanzte Nummer lautet: 3740

Kann man anhand dieser Nummer rausfinden, was für einer das ist? Sie glaub, er ist von American Saddlery....

Danke euch!

#81 RE: Westernreiten von Schalaja 19.02.2013 13:26

Hello,

gibt es hier Westernreiter?
Also ich habe beides gelernt und zwar von echten Profies. Beide Reitweisen haben Vor und Nachteile.
Auch in der Westernreiterei läßt man den Pferd nicht immer den leichtesten Weg, dass dauert sehr lange bis ein Pferd begriffen hat
das es auch mit minimalen Hilfen auskommen kann.
Das Wichtigste ist sich sein Pferd anzuschauen und zu gucken was man machen kann und machen möchte ( Reittechnisch)
Beides macht sehr viel Spaß und beide Reitweisen sind arbeitsintensiv.
Letztlich ist der Westernstil besser für die Gesundheit des Pferdes aber auch ein klassischer Reiter kann schonend reiten und die Gesundheit
seines Pferdes immer im Auge behalten ( damit meine ich Lösen, Dehnen, keine Rollkuren )achtsam eben mit seinem Partner umgehen.
Die Westernreiter neigen auch des öffteren zu übertreiben, dass sieht man bei den Profies auch zu genüge.
Also mein Fazit: alles im Maßen keinen falschen Ehrgeitz. Reiten sollten Spaß machen für Pferd und Reiter!

:rodeo:

#82 RE: Westernreiten von smarten die 04.03.2013 00:18

avatar

Habe heute das erste Mal an der Cuttingmaschine gearbeitet. Also: Arbeit wars nicht wirklich, mehr so zum Begreifen, was denn da passiert. Der Smartus ist ja ziemlich furchtlos, hat nur immer kurz gezuckt, wenn die Fahne sich schneller zu bewegen begann.
Und Nein, wir sind und werden keine Westernreiter. Bei uns sind nur seit drei Wochen Westerntrainer auf dem Hof mit ein paar Berittpferden. Die Leute sind jung und nett und machen einen überlegten und kompetenten Eindruck.
Und ich bin ja immer der Ansicht, dass man besser alles mal probiert, und danach erst meckert (wenns dann nötig ist...)
Demnächst kommen Rinder. Da wollen wir dann auch ran. Smartus weiß es noch nicht, aber ich denke, es wird ihn nicht großartig stören.
Wer Interesse hat: Wir sind im Essener Süden. Und es wird wohl auch Kurse geben.

#83 RE: Westernreiten von Victoria_L 14.05.2014 10:41

avatar

Hallo hier lieben, wenns hier nicht passt dann bitte verschieben !

Ich bin ja in letzter Zeit mit Patsy in Richtung Western gegangen, habe gelegentlich auf RU bei einer mobilen Trainerin.
Es liegt ihr total, und ich möchte auch weiter mit ihr üben und neues erarbeiten.

Da ich ein Mensch bin, der gerne auch über Hintergründe bescheid weiß und ein Kopfmensch bin, beziehe ich viel aus Büchern.
Ich habe mir deswegen um mit Patsy gut zu üben auch ein paar Westernbücher angeschafft, wobei es da um Übungspattern geht (100 Westernreitübungen, Übungen für ein durchlässiges Pferd).

An die Westernreiter von euch: welche Bücher könnt ihr mir empfehlen? Welche liefern gute Übersichtlichkeit und Praxistipps, ohne in Geschwafel abzudriften?
Was hat euch in der Anfangsphase geholfen , sprich die Umstellung englisch-western erleichtert?


Vielen Dank=)

#84 RE: Westernreiten von smarten die 14.05.2014 21:45

avatar

Ich habe das Buch von Antje Holtappel: Go west, Westernreiten.
Zwar reite ich nicht western, habe aber damals mit meinem Araber einige Gute Anregung aus der Reitweise mitgenommen.
Würde mich übrigens von dem Buch trennen, wenns für Dich interessant wär.

#85 RE: Westernreiten von Exposita 14.05.2014 23:11

avatar

Ich denke vllt ist dies das richtige für dich:
Trainingsfibel für Westernreiter von Renate Ettl
ISBN 978-3-937037-08-0
Leider nicht überall verfügbar. Schmales kleines Buch mit vielen Übungen ohne viel Geschwafel. Ist gut für den täglichen Input zum Reiten. Kurz ein Blick ins Buch, Idee...reiten
Hast du Parelli gelesen? Kleeblatt etc sind auch prima...
Peter Kreinberg hab ich noch stehen. Der war ja auch Umsteiger. Wird aber nicht mehr aufgelegt, müsstest du gebraucht kaufen

#86 RE: Westernreiten von Exposita 14.05.2014 23:14

avatar

Wird ja eh alles nicht so heiß gegessen wie gekocht... ein Ex-Renner wird eh kein Profi-Reiner, daher können die Elemente auch gut ineinander überfließen, sodass nachher einfach schönes Reiten dabei raus kommt und Pferd und Reiter Spass haben

#87 RE: Westernreiten von Royal Farouche 31.05.2014 23:11

avatar

Hallo ihr Lieben,

heute waren mein Mann und ich bei einem EWU-Westernturnier in dem Westernreitstall, der bei uns im Ort ist. Ich wollte endlich mal in dem Shop stöbern und einfach mal sehen, wie es dort so abgeht. Außerdem gab es natürlich lecker Pommes und Crepes

In diesem Westernstall ist einer der wenigen Extreme Trails, die es in Deutschland gibt. Ich möchte euch einfach mal die Fotos zeigen, die ich dort mit dem Handy gemacht habe. Viel Spaß beim Schauen.
















#88 RE: Westernreiten von smarten die 01.06.2014 14:41

avatar

Wo wohnst Du? Ich hätte ja so Lust auf so einen Trail. Allerdings fürchte ich, dass Smartus über jedes einzelne Bein fällt. Der ist ja manchmal sooo schusselig...

#89 RE: Westernreiten von Royal Farouche 01.06.2014 20:38

avatar

Ich wohne in Owschlag in Schleswig Holstein. Owschlag hat sogar ne eigene Autobahnabfahrt

Unter www.rogers-area.de kannst Du Termine und Co einsehen. Falls Du kommst, kann Dein Pferd bei uns im Stall schlafen und Du bei mir :-)

#90 RE: Westernreiten von Cristino 01.06.2014 21:04

avatar

Cool, Royal. Das wäre ja mal was, auf das ich richtig Bock hätte. Mist ist nur, wenn man keinerlei Gelegenheit hat, Zuhause zu üben. Aber solche Trail-Geschichten gehen schon so in die Richtung, die ich mir für uns gut vorstellen kann! Vorher müsste ich allerdings noch entspanntes Verladen und nach dem Abladen tatsächlich auch gleich reiten üben ...

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz