Seite 2 von 3
#16 RE: Aussetzer unserer Lieblinge von clodette 02.11.2011 20:40

avatar

Ich komme grad total gefrustet aus dem Stall und muss mal eben wieder runterkommen. Aufgrund der Dunkelheit waren wir heute seit ca. drei Wochen das erste Mal wieder in der Halle, wohlweißlich schon als letzte - also alleine. Nur das Radio hatten die Mädels vor mir angelassen, eine Spur zu laut für meinen Geschmack aber ich hab nicht weiter drauf geachtet.

Schon bei den zwei Führrunden zu Anfang habe ich gemerkt dass dem Krümel was nicht passt, er wollte ungefragt antraben obwohl er sonst eher tiefenentspannt hinter mir herdackelt. Beim Aufsteigen hatten wir größere Diskussionen, immer wenn ich auf dem Schemel stand und meinen Fuß in den Steigbügel schieben wollte hat er den Hintern weggedreht. Das hatte er neulich schon mal beim Aufsteigen im Hof, also schien es eine Fortsetzung davon zu sein. Nach mehrmaligen korrigieren (wobei er immer zappeliger wurde) und einmal komplett neu anführen gabs dann mal einen Klaps - das hat gewirkt und er blieb stehen. Mutti schwingt sich also rauf und Krümel läuft im Schritt am langen Zügel los - eine halbe Runde bis wir unter den Lautsprechern waren da wurde der Hals aufgerollt und angezackelt. Von da an ist es von Runde zu Runde schlimmer geworden, bis zu ungefragten Galoppsätzen und Bucklern (unser neuestes Spiel), aber richtig schlimm immer Mitte der langen Seite bei den Lautsprechern. Nach ca. zehn Minuten bin ich dann "runtergeflüchtet" und das Drama ging an der Hand weiter. Erst nachdem ich das Radio leiser gedreht hatte hat er sich langsam beruhigt. Nachdem wir nach weiteren zehn Minuten zwei Runden durchgehend wieder Schritt gehen und auch kurz Stehenbleiben konnten haben wir das Drama für heute beendet.

Da er bisher keinerlei schlechte Erfahrung in der Halle gemacht hat und auch sonst nur einmal dermaßen ausgetickt ist (beim Spazierengehen zur Bremsensaison im Wald) kann ich mir das nur mit dem Radio erklären, dass ihn das kirre gemacht hat und Erinnerungen an die Renntage hochkamen. Wie ist das bei Euch, habt ihr auch solche Erfahrungen gemacht?

#17 RE: Aussetzer unserer Lieblinge von Mobi 02.11.2011 20:48

avatar

Klar kann das mit der Musik zu tun haben. Halte ich nicht für unmöglich. Mobs bekommt zum Beispiel die Krise bei Festzelten. Diese weißen Dinger und führt sich auf wie kuz vorm Rennen.

Ein Punkt wo du mit Gelassenheitstraining anfangen solltest. Also leise Musik und Bodenarbeit, dann Reiten. Und jeden Tag die Musik etwas lauter. Ich denke, dann klappt auch das.

#18 RE: Aussetzer unserer Lieblinge von Sillys Magic 02.11.2011 20:54

avatar

Radiomusik kenn ich nicht....
Aber wir haben einen Fussballplatz ganz in der Nähe und wenn dann Ansagen kommen...
Hui, da meint Magic ab und an er müsse starten!!!
Radio kennt er, wir beschallen immer beim Misten die Boxen..... (allerdings auch nicht soooo laut!)

#19 RE: Aussetzer unserer Lieblinge von clodette 03.11.2011 12:02

avatar

Ok, dann steh ich jedenfalls nicht alleine mit so einem Tick da - sollte es tatsächlich mit dem Radio zusammenhängen und nicht einfach ein seltsamer Aussetzer unbekannter Herkunft sein.

Mobi Du hast Recht, da werde ich jetzt sicherlich einhaken und dran arbeiten, wär ja sonst auch zu langweilig gewesen :schildkroete:

#20 RE: Aussetzer unserer Lieblinge von Sunnyboy75 03.11.2011 12:26

avatar

Stimmt, mein Traber mit "Bahnkoller" reagierte auch immer so heftig, wenn Schützenfest war, der hüpfte dann völlig außer sich auf der Weide rum.

Nur am Rande: eine befreundete, sogenannte Tierkommunikatorin riet mir mal, Rennbahngeräusche aufzunehmen, ein paar Leute einzuladen, das Tonband abzuspielen und die Leute applaudieren zu lassen, damit Twingo sich nicht abgestellt vor kommt und sich schneller umgewöhnt aufs Rentnerleben

#21 RE: Aussetzer unserer Lieblinge von clodette 03.11.2011 14:01

avatar

@sunnyboy: hahaha, so gesehen hat mein Kleiner dann gestern ja richtig seinen Spaß gehabt und ist "aufgeblüht" :hammer:

#22 RE: Aussetzer unserer Lieblinge von smarten die 03.11.2011 21:01

avatar

Ich bin mit Smarti vor ner Zeit spazieren gewesen, und da kamen wir zu einem Bikertreff. Hatte das geplant, um zu gucken, wie er reagiert. Es war sehr deutlich zu erkennen, dass er bei der Menschenansammlung ins Grübeln kam. Der Kopf ging hoch, in den Augen sah man das Gehirn rattern. Aber er blieb ruhig. Ich habs ihm erklärt, auch, dass er nicht mehr rennen muss (ich rede immer mit m Pferd. Also nicht pausenlos, aber in so Situationen) und wir sind umgekehrt. Er ist ganz freidlich neben mir her gewandert. Habe das Gefühl, der hat eh Nerven wie Drahtseile.

Mit meinem Araber hab ich es aber auch so gemacht, dass, wenn irgendwas war, was sie nicht kannte, ich erst recht hin bin; gucken, erklären, was essen, und in Ruhe wieder zurück. Meine Tochter hat das immer "Baustellengucken" genannt, weil ich dauernd unterwegs war, zu verschiedenen Arbeitszeiten derselben.
Sowas üben ist meiner Erfahrung nach das beste.

Allerdings hab ich bisher bei keinem Pferd Totalaussetzer gehabt. Vermutlich würde ich da aber ähnlich rangehen, nur eben seeehhhr vorsichtig und in ganz kleinen Schritten.

Ich denke auch, dass unsere Pferde durch das Training in jungen Jahren, also quasi in ner Prägephase, bestimmte Dinge eben lernen und sie dann später (wenn sie bei uns sind) nicht mehr so einfach ablegen können. Da muss dann ne Neu-Konditionierung her.

#23 RE: Aussetzer unserer Lieblinge von Tannenprinzessin 03.11.2011 21:14

avatar

einen aussetzer hat sich Mozart mit zwei Türken geleistet, die unseren Weg gekreuzt haben. Er ist eigentlich furchtbar lieb und mag alle Leute. Was er aber gar nicht mag ist Handymusik. Und da kamen eben die zwei Handyprolls uns entgegen und gierten schon mein Pferd an, nach dem Motto: "Ey alta, krass ein Pferd!"
immer und immer wieder und kasperten da rum.
Was macht mein Pferd? Macht eiskalt einen Satz auf beide zu und keilt vorne aus. Er war zwar nicht mal in Reichweite der beiden aber ich wusste nicht, dass man mit baggypants so schnell rennen kann, wo die doch in den kniekehlen hängen.

Ich war so erstaunt über mein eigentlich schüchternes und umgängliches Pferd. Aber auch zu perplex und amüsiert um ihn zu maßregeln.

#24 RE: Aussetzer unserer Lieblinge von HappsyPepsi 03.11.2011 21:17

:schadenfroh::schadenfroh::schadenfroh:

Ey alta, krass gefährlich dein Rennpferd!

#25 RE: Aussetzer unserer Lieblinge von Sunnyboy75 03.11.2011 21:25

avatar

:schadenfroh: So sollte Twingo mal reagieren. Manche der Bauern hier wollen sich gern unterhalten, wenn ich ausreite, weil ich so bunt bin und so ein ungewöhnliches Pferd habe. Die versuchen dann gern, in den Zügel zu greifen, weil er ja nicht ruhig stehen bleibt und ihn dann an Hals und Kopf anzupatschen. Twingo hasst angefasst werden, vor allem von Fremden, und zieht dann immer zurück. Dann kommt von den Grabschern immer ein erstauntes Räuspern und ein Schritt nach hinten Beim zweiten, dritten Versuch haben sie es dann gelernt

Sorry, absolut OT, aber ich kann nicht anders:

http://www.youtube.com/watch?v=2BUncpMkVA4

[ Editiert von Sunnyboy75 am 03.11.11 21:26 ]

#26 RE: Aussetzer unserer Lieblinge von Mobi 03.11.2011 22:12

avatar

Wir haben in der Nähe bei uns ein Hardrock Festival und als ich Lady noch regelmäßig geritten bin, bin ich da auch immer hin. Die haben uns sogar versucht mit Böllern zu treffen, aber mein Pferd war da total eiskalt.

(Keine Sorge, die Böller hätten uns nie erreicht!) Aber lustig war es trotzdem. :aeppeln:

#27 RE: Aussetzer unserer Lieblinge von Tanja87 05.12.2011 22:22

Hey,

sorry, dass ich erst jetzt so viel später antworte....
Wie ist es denn jetzt bei euch? Immernoch das gleiche Problem oder ist es besser geworden bzw, hast du schon eine Lösung gefunden?

Liebe Grüße, Tanja

#28 RE: Aussetzer unserer Lieblinge von smarten die 21.06.2012 22:55

avatar

Muss doch mal schnell was loswerden:
Heute haben die Nachbarn am Stall Mittsommer gefeiert, mit Riesenfeuer, haushohe Flammen gut 20 m neben dem Stall. Smartis Fenster geht in die andere Richtung. Er konnte nix sehen, nur hören, war dabei ruhig, aber aufmerksam. Der Warmblüter nebenan drehte fast am Rad. Die Besitzerin hat ihn nicht aus der Box Richtung Stalltür bekommen, denn da sah er das Feuer.
Sie fragte mich, ob ich helfen könne. Pferde sollten wieder auf die Weide. Klar doch.
Ich also mit Smarti aus der Box. Nun konnte er das Feuer sehen. "Boah, geil, was isssn das?" schien er zu fragen. Drehte sich um, damit ich die Boxentür zumachen konnte, und wanderte seelenruhig aus dem Stallgebäude, am langen Strick. Der zitternde Warmblüter in seinem Windschatten.
Soviel zum Thema "Nervöse Vollblüter".

#29 RE: Aussetzer unserer Lieblinge von Sillys Magic 21.06.2012 23:02

avatar

Ha ha ha :schadenfroh:
Smartie, ich brüll mich weg!!!
Was für eine supergeile Story!!! Da sieht man es mal wieder, gell???

#30 RE: Aussetzer unserer Lieblinge von Mobi 22.06.2012 08:29

avatar

:schadenfroh: :schadenfroh:

Mobs ist sogar Silvester fest! :-D Lady und Mobs stehen, dann immer recht entspannt im Stall.
Nix nervöses Vollblut. Ich kann es nur bestätigen!

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz