#1 RE: Probleme beim Galopp von Stripie 11.05.2009 15:52

avatar

Hallo ihr!

Ich habe mit meinem Stripie ein ziemliches Problem im Galopp... Am langen Zügel ist er gut kontrollierbar (weil er den Kopf dann so tragen kann wie er will), aber sobald er nachgeben soll, rennt er los... Gestern habe ich es dann so gemacht, dass ich ihn auf einem kleinen Zirkel galoppieren lassen haben, bis er locker wurde, habe ihn dann aufgenommen, er hat nachgegeben, ich habe nachgegeben und bin dann ein Stück geradeaus, bis er den Kopf hoch gerissen hat, bin dann wieder auf einen kleinen Zirkel usw. Hat für gestern super geklappt, er ist toll auf dem kleinen Zirkel galoppiert, hat sich schön rund gemacht... Ich habe schon viele Gebisse und auch gebisslos probiert, mit dem einfach gebrochenen Snaffle trainiere ich nun. Weil ich ihn ja nicht durch das Gebiss halten können möchte, was auch nicht geht, weil er für das Rennen jeden Schmerz erträgt...
Aber nun kommt mein Problem... Er ist SOOOOO schlau und durchschaut alles... Ich denke, es ist nur eine Frage der Zeit, bis auch das nicht mehr funktioniert. Deshalb wollte ich mal fragen, ob jemand dieses Problem kennt und wie ich es noch lösen könnte... Also ich muss dazu sagen, er ist 15 und ich reite ihn erst seit 2 Jahren platzmäßig. Vorher ging es am langen Zügel ins Gelände... Er hat sich super gemacht und er läuft schon recht gut. Aber der Galopp macht mir einfach Sorgen...

Ich würde mich über Antworten freuen... Liebe Grüße, Anna

#2 RE: Probleme beim Galopp von Paulaxx 19.05.2009 11:09

Stripie, wie sieht es denn in den anderen Gangarten aus? Für ein steifes Pferd ist Galopp auf dem Viereck/Zirkel das Schwerste, was es gibt. Am Gebiss liegt das nicht, sondern nur am mangelnden Gleichgewicht und vor allem nicht vorhandener Losgelassenheit. Erste "Lektion" wäre erstmal, in allen drei Gangarten inkl. Richtungs- und Gangartenwechsel mit gaaaaanz leichtem Kontakt bei fallengelassenem Hals reiten ... wie gestaltet sich denn bei Euch eine Trainingseinheit?

#3 RE: Probleme beim Galopp von Ingenious 19.05.2009 14:47

Hallo,
Stripie nimmt mir die müßige Frage ab... ich habe auch Probleme mit dem Galopp aber was viel kurioser ist, ich bekomme meinen Galopper gar nicht erst in den Galopp!!! Er läßt sich im Trab wunderbar vorwärts-abwärts reiten, tritt ans Gebiss etc. kaut und ist sehr zufrieden aber sobald ich angaloppieren will, reißt er den Kopf hoch und bleibt sogar stehen! Ich habe schon etliches versucht, über Stimmhilfe (beim Longieren immer und immer wieder geübt), mit in den Galopp "jagen" über schnellen Trab, auf der langen oder kurzen Seite angaloppieren und sogar draußen im Gelände tut ers nicht... ich bin ein wenig verzweifelt, denn an der Longe galoppiert er ruhig, mit dem Kopf in Dehnungshaltung und ist ein total entspanntes Pferd... Ich habe schon überlegt, ob ich mal ein kleines Cavaletti aufbaue, denn springen tut er für sein Leben gerne. Bis jetzt habe ich ihn aber nur immer an der Longe über ein Cavaletti springen lassen. Über eine Stange am Boden galoppiert er auch gelassen, er tuts halt nur nicht, wenn ich drauf sitze...

#4 RE: Probleme beim Galopp von Stripie 19.05.2009 16:47

avatar

Hallo!

In Schritt und Trab läuft Stripie mittlerweile gut.
Eine Trainingseinheit beinhaltet viele Volten, Schlangenlinien und Schulterherein, in Schritt und Trab. Ab und zu Stangenarbeit, Pylonen. Und Galopparbeit, je nachdem wie er drauf ist. Ich reite ihn so 4 Mal die Woche auf dem Platz, sonst wird longiert, Gelände, Spaziergänge,... bzw. er hat frei.
Ich bin mir nicht sicher, ob es am Gleichgewicht liegt oder nicht. Das Problem mit dem Galopp tritt nämlich immer phasenweise auf. Mal klappt es im Galopp wochenlang super (dann klappen auch Außengalopp, Galoppwechsel usw.), dann wiederum tage- bzw. wochenlang gar nicht. Ich muss dazu sagen, dass Stripie ein sehr dominantes und willensstarkes Pferd ist. Dies äußert sich zum Beispiel bei der Vorderhandwendung. Er kann sie sicher, aber wenn er gerade keine Lust hat vom Bein weg zu gehen, fängt er an, vorne hoch zu gehen. Will er im Galopp vielleicht einfach nicht v/a gehen und macht sich ein Spiel daraus? Er hat ja gelernt, dass ich nichts weiter machen kann... Und wenn er eingesehen hat, dass es besser für ihn ist, auf mich zu hören , läuft er ja auch schön. Nur was ist nun wirklich der Grund... Ich bin für Anregungen dankbar!

Ich gebe auf jeden Fall nicht auf und kämpfe weiter. LG, Anna

#5 RE: Probleme beim Galopp von Carinossylv 19.05.2009 17:58

Zitat
Gepostet von Ingenious
Hallo,
Stripie nimmt mir die müßige Frage ab... ich habe auch Probleme mit dem Galopp aber was viel kurioser ist, ich bekomme meinen Galopper gar nicht erst in den Galopp!!! Er läßt sich im Trab wunderbar vorwärts-abwärts reiten, tritt ans Gebiss etc. kaut und ist sehr zufrieden aber sobald ich angaloppieren will, reißt er den Kopf hoch und bleibt sogar stehen! Ich habe schon etliches versucht, über Stimmhilfe (beim Longieren immer und immer wieder geübt), mit in den Galopp "jagen" über schnellen Trab, auf der langen oder kurzen Seite angaloppieren und sogar draußen im Gelände tut ers nicht... ich bin ein wenig verzweifelt, denn an der Longe galoppiert er ruhig, mit dem Kopf in Dehnungshaltung und ist ein total entspanntes Pferd... Ich habe schon überlegt, ob ich mal ein kleines Cavaletti aufbaue, denn springen tut er für sein Leben gerne. Bis jetzt habe ich ihn aber nur immer an der Longe über ein Cavaletti springen lassen. Über eine Stange am Boden galoppiert er auch gelassen, er tuts halt nur nicht, wenn ich drauf sitze...



Ich würde den Osteo drauf schauen lassen und den Sattel wechseln.Wenn das passt, dann

Evtl mal im leichten Sitz im Gelände bis er merkt das ist nicht schlimm und diese Ruhe dann auf die Halle umlegen. Weißt wie ich das meine?

#6 RE: Probleme beim Galopp von Paulaxx 19.05.2009 19:59

Ingenius, das Pferd kennt die Galopphilfe vom Sattel aus nicht, oder wie sehe ich das? Da hilft nicht viel anderes, als es ihm verständlich zu machen, a) Stimmkommando (wenn das vom Boden aus auch sicher klappt!) und b) GLEICHZEITIG deutliche Galopphilfe und "tuck" (energisch und deutlich) mit der Gerte. Wenn er da nicht sofort anspringt, wieder VÖLLIGE Ruhe hineinbringen und später noch einmal probieren. Ganz wichtig: Keine Hektik, kein Gerenne, kein Gezerre. Das Ziel ist: ANgalloppieren (egal auf welchem Fuß) auf die Hilfe hin. Nicht mehr und nicht weniger.

Stripie, also m.E. (Ferndiagnose!) überfrachtest Du das Pferd mit den ganzen Lektionen und irgendwann macht es sich Streß damit und muss den Kopf wieder frei kriegen ... deshalb fragte ich ja, ob Du wirklich in allen drei Gangarten bei locker fallengelassenem Hals große Bahn- und Gangartenwechsel reiten kannst, ohne Unterschiede in der Anlehnung zu spüren ... das hast Du noch nicht beantworrtet.

#7 RE: Probleme beim Galopp von Stripie 19.05.2009 21:24

avatar

Im Schritt und Trab ja, im Galopp teilweise. Mein Ziel im Galopp ist es, dass er mit Snaffle zuverlässig vom Tempo her kontrolliert läuft, ohne einen Hirschhals zu machen, sondern den Weg nach unten findet... Und im Schritt und Trab habe ich es ja auch geschafft. Also muss ich wohl einfach geduldig sein und darf keine Angst bekommen und vor allem nicht aufgeben.
@ Paulaxx: Was meinst du überfordert ihn genau?

#8 RE: Probleme beim Galopp von Paulaxx 19.05.2009 21:41

Stripie, Du machst den zweiten Schritt (Lektionen) vor dem ersten (Takt, Losgelassenheit, Schwung). Ein völlig losgelassenenes, ausbalanciertes Pferd muss nicht per Gebiss im Tempo "kontrolliert" werden. Geh' einen Schritt zurück und arbeite an den Grundlagen, dann bekommst Du ein ruhiges zufriedenes Pferd. Kannst Du mir folgen?

#9 RE: Probleme beim Galopp von Stripie 16.06.2009 21:17

avatar

Hallo!

Wollte mal kurz mitteilen, dass es im Galopp wieder gut klappt. Er hatte ein kleines Hufgeschwür, vielleicht war das der Grund. Jetzt läuft er ohne Eisen und ist viel zufriedener...

LG, Anna

#10 RE: Probleme beim Galopp von Carinossylv 18.06.2009 20:16

Hey das ist doch schön zu hören das es wieder klappt.

Und das ein kleines Hufgeschwür oft grosse auswirkungen hat,habe ich auch schon erfahren.

Viel Spass euch beiden weiterhin

#11 RE: Probleme beim Galopp von Ingenious 22.06.2009 13:06

Sooo.. ich wollte nur mal berichten, dass mein Galoppsi jetzt auf beiden Händen wunderbar galoppiert. Auf der Linken springt er teilweise noch verkehrt an, wechselt aber von selbst recht zügig. Da die Intervalle des falsch anspringens immer kürzer werden, warte ich ab, die Zeit wirds bringen. Geduld und Spucke haben sich ausgezahlt. Ich habe das tollste Pferd der Welt!!!

#12 RE: Probleme beim Galopp von Stripie 22.06.2009 13:10

avatar

Oh das klingt ja toll! Freut mich zu hören! Wie hat es jetzt doch geklappt? Würde mich interessieren... Viel Spaß beim Galoppieren...

#13 RE: Probleme beim Galopp von Fairfax 22.06.2009 17:25

Super, dann weiterhin viel Spaß euch beiden zusammen ;-)

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz