Seite 22 von 35
#316 RE: Umstellung auf Barhuf von daemon-rider 22.03.2014 14:49

avatar

Ach, ich fühle mit Dir...

Auch wenn jetzt verschiedene Stimmen sagen das sei normal, wenn Du Dich unwohl bei der ganzen Sache fühlst, schadet es sicher nicht eine zweite Meinung einzuholen. Vielleicht gibt es ja anderen Hufpfleger/-orthopäden den Du nach seiner Einschätzung fragen kannst. Ich würde da ganz auf mein Bauchgefühl hören.

Bei Wiko sind die Eisen ja jetzt auch schon seit Ende Januar ab. Nachdem er eins verloren hatte, haben die Vorbesitzer die anderen drei auch abgemacht, weil ich einen neuen Beschlag lieber von meinem eigenen Schmied gemacht haben wollte. Da er im Augenblick ja nur in der Halle, auf Paddock und Wiese läuft und ab und zu mal über Asphalt, habe ich dann mit dem Schmied zusammen beschlossen dass er vorerst mal weiter barfuss läuft. Er hat aber jetzt weder komische Schwellungen, noch geht er fühlig. Was ich damit sagen will ist dass der "Verlust" der Eisen nicht unbedingt immer zu Problemen führen muss.

Es wäre daher sicher gut einen Mittelweg zwischen wegschauen und behandeln zu finden. Nicht nur das Pferd, auch Du musst Dich damit wohlfühlen können.

#317 RE: Umstellung auf Barhuf von Mobi 23.03.2014 15:07

avatar

Mach doch mal Fotos, vielleicht können wir ja zu den Hufen was sagen?
Mhh... ich korrigiere sofort und meine Pferde mache ich anfangs alle 2 und nun alle 4 Wochen.

#318 RE: Umstellung auf Barhuf von Neshad 23.03.2014 20:35

avatar

Wegen den Barhufbearbeitern der Gegend höre ich mich gerade um. Will zwei Leute aus dem Stall fragen, deren Pferdchen toll gemachte Hufe haben. (Bei fast allen anderen Pferden gefällt mir irgendetwas nicht.)
Habe gerade heute Fotos gemacht.
Hoffe, die reichen. Als ich die Fotos gemacht habe, dachte ich, die Hufe wären sauber genug, jetzt sehe ich, dass da noch etwas zu viel Dreck ist teilweise. (Z.B. linker Hinterhuf: Da ist keine konvexe Wölbung, das ist ein Dreckklumpen.)

Reihenfolge: Vorne links, hinten links, hinten rechts, vorne rechts.

Dass die Hufe Probleme haben, weiß ich ja - mit ein Grund, weshalb ich auf Barhuf umstellen wollte.
Vorne rechts ist der Huf, der geschont wird. Hinten rechts ist die Fessel und der Bereich zwischen Kronrand und Fessel tendenziell etwas geschwollener als hinten links.


Er lief heute schlechter als die Tage davor. Ich glaube, es liegt mitunter daran, dass er sich den feuchten Boden zusammen mit kleinen Steinchen so sehr reintritt. Wenn man ihn vom Paddock holt, läuft er als hätte er im Winter aufgestollt. (Und genauso sehen seine Hufe auch aus, vor lauter Dreck wie aufgestollt. Eine richtige Platte.)



























#319 RE: Umstellung auf Barhuf von Milka2006 23.03.2014 21:05

avatar

ich kann wieder keine Bilder sehen. Tino oder Mobi?? Was ist das? Bei mir steht mal wieder Bilder entfernt keine Rechte...

#320 RE: Umstellung auf Barhuf von daemon-rider 23.03.2014 23:00

avatar

Also nach Deinen Schilderungen hatte ich mir die Hufe schlimmer vorgestellt... vor allem die Schwellung am Kronrand. Die ausgefransten Ränder würden mir etwas Sorgen machen, weil ich immer Angst habe dass da was einreisst.

Bei der Unterseite fällt mir aber besonders ins Auge dass Sohle und Strahl irgendwie nicht "zusammenpassen". Das sieht fast so aus als würde er allein auf dem Strahl laufen - vielleicht hat das etwas mit der Lahmheit zu tun...

#321 RE: Umstellung auf Barhuf von Mobi 24.03.2014 07:27

avatar

Schwer einzuschätzen. Ich bestätige, dass der Strahl aussieht als würde er viel allein tragen? Kann aber auch am Foto liegen. Die Hufe sind nicht perfekt, sprich asymetrische Hufwand etc. Aber ich habe es mir auch vieeel schlimmer vorgestellt.
Da müsste man halt gegen raspeln.
Ich schau mir das mal am Donnerstag etwas länger an, hab jett gleich ne Konferenz. :-/

#322 RE: Umstellung auf Barhuf von Neshad 24.03.2014 13:46

avatar

Danke schonmal!
Dann bin ich schonmal etwas beruhigt, dachte schon, oh je, gleich geht's los... Denn wie gesagt gibt es einiges an den Hufen zu machen.
Über die meisten Probleme weiß ich Bescheid: Vorne rechts zu eng und zu steil, vorne links gehört eigentlich die innere Wand korrigiert, die ist flacher als die äußere. Sowas sehe ich vielleicht noch bzw. erkenne es, wenn man darüber diskutiert, aber ich kann sowas nicht selbst bearbeitn.
Untergeschobene Trachten, vorne steht er x-beinig, belastet aber außen mehr als innen.
Das sind jetzt nur mal so die groben Merkmale, einzeln haben auch die Hufe verschiedene Fehlbelastungen/Fehlabnutzung. (eine Seite zu stark)

Ja, den Strahl habe ich gegenüber einer Einstellerin, die mit mir darüber geredet hat, auch erwähnt. Dass ich es komisch finde, dass der Hufpfleger da gar nichts bearbeitet hat. Er soll ihn ja nicht halbieren, aber doch zumindest formen...?
Ihrer Meinung nach braucht er den Strahl jetzt aber zum Federn... Hm...

Was haltet ihr von Difho-Huforthopäden? Die gäbe es in meiner Nähe, aber keinen der DHG.
Bin halt nach wie vor etwas verunsichert, weil mein NHC als sehr gut bekannt ist und auch dafür, dass er Fehlstellungen gut wieder hinkriegt. Ich selbst bin aber momentan echt nicht begeistert. Vielleicht erwarte ich halt zu viel...

#323 RE: Umstellung auf Barhuf von Mobi 24.03.2014 17:01

avatar

Ich halte es da so: alle der Schulen haben irgednwo Recht und die Pferde laufen ;) Es ist egal, solange das Pferd gut läuft. Das sollte das Kriterium sein. Ich denke man kann alles nehmen.

#324 RE: Umstellung auf Barhuf von Sunnyboy75 24.03.2014 18:28

avatar

Zitat von Mobi im Beitrag #323
Ich halte es da so: alle der Schulen haben irgednwo Recht und die Pferde laufen ;) Es ist egal, solange das Pferd gut läuft. Das sollte das Kriterium sein. Ich denke man kann alles nehmen.


Ja, denke ich auch. Meine HP arbeitet nach Strasser, oh weh. Pferde laufen trotzdem bestens

#325 RE: Umstellung auf Barhuf von Schatti 24.03.2014 19:14

avatar

Wir haben ja eine von der Difho. Ich bin Zufrieden. Sie hat zu Beginn auch nur minimal gearbeitet und Schatti braucht jetzt noch zum größten Teil seinen Strahl zum laufen, weil er einfach nicht genug Tragrand hat. Aber ich sehe es wie sie anderen, Hauptsache das Pferd läuft ( vor allem mit Freude und lahmfrei)

#326 RE: Umstellung auf Barhuf von Neshad 24.03.2014 19:55

avatar

Okay, Danke.
Wenn ich am Stall bin und die Besitzer erwische, frage ich bei den zwei Pferdchen, wen sie da haben.
Und ansonsten sehe ich mich dann mal nach Difho um. Vielleicht sollte ich dem NHC-Typen eine Chance geben, aber er war jetzt zwei Mal da und hat auf mein "Ich glaube, mein Pferd lahmt vorne rechts" nicht reagiert... Ihn sich nicht im Laufen angeguckt und nur auf mein Drängen hin mal abgedrückt. Danke.
Da ist mir der Ruf jetzt irgendwie egal, er sagt bei einem lahmenden Pferd mit Stellungsfehlern, er bearbeitet es wieder, wenn ich es für nötig halte. Hm. Vielleicht braucht er mich als Kunden auch einfach nicht...

#327 RE: Umstellung auf Barhuf von daemon-rider 24.03.2014 21:59

avatar

Ja, das könnte schon ein Grund sein für das scheinbare Desinteresse. Manche Schmiede/Hufbearbeiter sind eben sehr gefragt, haben aber Angst Interessenten gleich abzuweisen. Oder sie haben einfach nie gelernt wie man so etwas klar vermittelt.

Ein zweite Meinung von so einem Difo Behandler kann sicher nix schaden. Die Unterschiede in seinen Hufen sind ja nicht so gravierend dass es dringend wäre. Abweichungen von der Ideallinie hat so ziemlich jedes Pferd und je früher man mit einer Korrektur ansetzt umso leichter ist es. Als erstes muss der Kleine mal wieder klar laufen, erst dann kann die Stellung verändert werden. Wenn Du ein paar Vergleichshufe sehen willst (die zum Teil viieeeeel schlimmer aussehen) - hier ist eine interessante Webseite zum Thema http://www.thenaturalhoof.co.uk/#!hoof-deformity/cr3g

#328 RE: Umstellung auf Barhuf von Neshad 25.03.2014 21:15

avatar

Schei*e, wurde vorhin angerufen, der Kleine ist auf besagtem Bein nun stocklahm. Ich kann erst morgen wieder hin, werde dann sofort 'nen Tierarzt kommen lassen.
Verdammte sch...

#329 RE: Umstellung auf Barhuf von daemon-rider 25.03.2014 21:37

avatar

Oh weh! Das tut mir leid für den Kleinen. Ob das aber wirklich nur daran liegt dass er jetzt ohne Eisen läuft? Das scheint mir als Reaktion etwas extrem...
Ich drücke Dir die Daumen das der TA schnell die Ursache findet

#330 RE: Umstellung auf Barhuf von Schatti 25.03.2014 21:43

avatar

Schon mal dran gedacht, dass er vielleicht nen Hufgeschwür hat? Wenn er eine empfindliche Sohle hat, würde mich das nicht wundern.

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz