Seite 5 von 35
#61 RE: Umstellung auf Barhuf von Cristino 09.07.2009 19:24

avatar

Danke Anna - ist echt interessant die neuen Bilder von Dir zu sehen !! Hoffe, dass es sich bei Tino auch so schnell + so gut entwickelt ! Obwohl ich bisher ja auch wirklich begeistert bin - hätte nie gedacht, dass er nach 3 Wochen doch schon so gut läuft - er war ja nun extrem kurz geschnitten.

Zu dem Keralit - ich muss auch sagen, das ist ein Teufelszeug. Habe es vorher auch schon (mit Eisen) regelmäßig benutzt - dadurch konnte ich wenigstens vermeiden, dass das ewige Abtreten der Eisen einen Löcherkäse als Huf hinterlassen hat. Und jetzt leistet es mir erst recht richtig gute Dienste.

Bin sehr gespannt !

P.S.: Ich komme mit den Hufschuhen Cavallo Simple Boot super zurecht - kann nix Negatives berichten !

#62 RE: Umstellung auf Barhuf von Stripie 09.07.2009 19:46

avatar

Das wird schon! Ich glaube an euch und du tust ja dein Bestes!!!

#63 RE: Umstellung auf Barhuf von Cristino 21.07.2009 19:41

avatar

So, anbei mal wieder ein paar aktuelle Bilder - nach nun genau 5 Wochen barhuf. Leider fangen die Nagellöcher nun langsam, aber sicher an, auszufransen. Nichts desto trotz bin ich positiv gestimmt, da es bisher nur äußerliche Risse sind + der Tragerand kaum beschädigt ist. Ich hoffe nun, dass wir in spätestens in 3-4 Wochen den Schmied zum Ausschneiden kommen lassen können. Bis dahin feile, feile und feile ich ..

Huf vorne links :




Huf vorne rechts :




Sohle vorne links :

#64 RE: Umstellung auf Barhuf von Paulaxx 22.07.2009 07:31

Hei, die Entwicklung ist so eigentlich logisch und kann kaum besser ausfallen, bleib am Ball mit dem Berichten :-)) Sag, mal, was sind das denn für Löcher im weichen Teil? Hat er da ein Hufgeschwür gehabt?

#65 RE: Umstellung auf Barhuf von Cristino 22.07.2009 09:42

avatar

Naja, zumindest wurde kein Hufgeschwür oder Ähnliches diagnostiziert. Aber das linke Vorderbein war ja das, was direkt nach dem Abnehmen der Eisen auch eine ganze Weile lahmte. Er wurde von einem anderen Schmied vor etwa 6 Monaten auch mal vernagelt an diesem Huf. Dazu kam, dass das Eisen beim letzten Mal durch das Abziehen mit herausstehenden Nägeln direkt auf der Sohle lag (siehe die ersten Bilder) -
nehme also schon an, dass er zumindest einen kleinen Bluterguss, oder ein kleines Geschwür hier hatte. Inzwischen läuft er allerdings seit Wochen wieder lahmfrei und zeigt keinerlei Probleme - mal sehen, wie es sich nun weiterentwickelt !?

[ Editiert von Administrator Cristino am 22.07.09 12:39 ]

#66 RE: Umstellung auf Barhuf von Beware of the Danaans 27.07.2009 22:42

avatar

so... nach langer Zeit zeigen wir euch auch mal unsere Füße!^^ Sind jetzt nur jeweils einer Vorne (Links) und Hinten (ebenfalls Links)! Die Hufe sind in der Woche nochmal nachbearbeitet worden... werde diese Woche nochmal Bilder machen, von allen 4´en, wenn sie "frisch" sind!

Aber nun die Bilder:
Vorne:


Hinten:


Tja... wir laufen nun schon seit mind. Ende letzten Jahres Barhuf (nachdem sie Mitte ´08 aus dem aktiven Rennsport genommen wurde, wurde sie noch einmal beschlagen (das weiß ich... ) aber danach nicht mehr!)

Das nächste Mal gibts auch die Sohle zu sehen!

[ Editiert von Beware of the Danaans am 27.07.09 22:43 ]

#67 RE: Umstellung auf Barhuf von Stripie 08.08.2009 10:31

avatar

Also, ich wollte mal wieder berichten... Stripe hat sich super daran gewöhnt, ohne Eisen zu laufen und letzte Woche wurde er wieder ausgeschnitten. Dieses Mal hatte er keine Druckstellen mehr. Habe zwar Fotos, aber die unterscheiden sich zu den Letzten nicht wirklich und so warte ich mit neuen Fotos ein paar Monate, außer ihr würdet die gerne sehen.

Wie läuft es bei euch so?

GLG, Anna

#68 RE: Umstellung auf Barhuf von Cristino 12.08.2009 19:53

avatar

Hi Stripie,

also bei Tino und mir sind inzwischen 8 Wochen vergangen .. insbesondere in der letzten Woche brachen lauter kleine Stücke aus dem Tragrand heraus. Dementsprechend habe ich nun zum ersten Mal meinen Schmied geholt - er hat versucht, nur wenig wegzunehmen + das meiste durch Feilen zu lösen.

Ich bin sehr, sehr zufrieden mit dem Ergebnis, auch wenn Tino nun wieder ein bissl "kurz" ist :

Beide Hufe:




Huf vorne links :




Sohle:



[ Editiert von Administrator Cristino am 12.08.09 20:37 ]

#69 RE: Umstellung auf Barhuf von El Carino 12.08.2009 20:39

Das sieht doch super aus! Schön das es ja doch relativ schnell ging, daß die Hufe so schön geworden sind!

#70 RE: Umstellung auf Barhuf von Mary_K 17.08.2009 22:38

hallo

wollte jetzt auch mal fragen, meiner hat ganz arg flache hufe und eine extrem dünne sohle. beim beschlagen kann er auf dem linken huf ohne eisen kaum stehen, so flach steht er und der strahl ist viel höher als die sohle, weil er keine trachten hat, das heißt er würde nur auf dem strahl laufen...
die schmiede haben mir bis jetzt abgeraten ihn barhuf laufen zu lassen. glaubt ihr das würde trotzdem gehen und an wen wende ich mich, das heißt kennt jemand einen kompetenten hufpfleger im rhein-neckar-kreis, von dem ich mich mal beraten lassen könnte???

LG Maria

#71 RE: Umstellung auf Barhuf von Kristin Stetter 22.08.2009 10:44

Hallo Maria!

Mein "Dicker" hatte auch zur Eisenabnahme ganz flache Hufe mit untergeschobenen Trachten. Der Strahl hatte ebenfalls ein höheres Niveau als der Tragrand. Die Umstellung auf Barhuf (hinten vor 2 Jahren, vorn vor 1,5 Jahren) war die beste Entscheidung überhaupt! Nach nur wenigen Wochen war der Strahl auf gleicher Höhe wie der Tragrand, die Trachten beginnen sich aufzurichten (natürlich sind wir noch weit von einem perfekten Huf entfernt - aber es wird besser!).
Mein Schmied sagte: "Der läuft NIE ohne Eisen, weder vorn noch hinten" Was soll ich sagen: hinten benötigt er keinen Hufschutz, er läuft über harte Wege, Schotter ... und vorn ziehe ich zum Reiten Schuhe an. Aber auf Koppel fegt er genau so herum wie die anderen Eisenträger.
Ich kann dir nur raten: probier es aus, hab Geduld mit deinem Pferd und nimm die erste Zeit viel Rücksicht. Ziehe auf jeden Fall zum Reiten ins Gelände Schuhe an (um den Strahl abzupolstern hatte ich in die Schuhe vorn Schaumgummi eingelegt - so hat nix gedrückt). Wenn er nach 1 Jahr keine Besserung zeigt (was ich nicht glaube), dann müssen halt wieder Eisen drauf. Aber ein Jahr sollte man dem Huf schon Zeit geben, um sich an die Umstellung zu gewöhnen.
Ich drücke dir die Daumen! Berichte doch immer mal wie es mit der Umstellung läuft!
Kristin

#72 RE: Umstellung auf Barhuf von Mary_K 22.08.2009 16:16

danke für deine ermutigung!!!!
ich habe mich jetzt entschieden ihn umzustellen..hatte heute die hufpflegerin da und die hat mir empfohlen ihn mit plastikeisen umzustellen, weil durch die plastikeisen die trachten, die nachwachsen, nicht geschädigt werden, weil das plastik weicher als die trachten is und das normale hufeisen logischweise härter. sie hat mir auch "alte plastikeisen" von anderen pferden gezeigt und da sieht man auch, dass es an den trachten einkerbungen hat. die war sehr kompetent und hat mir auch wirklich logisch und ungeschönt erklärt, was sie machen wird und, dass ich eben geduld haben muss.
euere beiträge haben mich wirklich ermutigt, weil bei mir auch jeder hufschmied die hände überm kopf zusammengeschlagen hat, wenn ich barhuf angesprochen hab. aber schließlich ist es zum wohle meines pferdes und da muss ich eben zeit und geduld investieren und will es auch investieren
hinten glaub ich wirds nich son problem, da is er nämlich schon mal nen halbes jahr barfuß gelaufen, aber als ich vor 1,5 jahren auf den neuen hof kam, hatte er probleme mit den hackschnitzeln in der halle und ich depp hab natürlich sofort wieder beschlagen lassen anstatt ihn daran zu gewöhnen...

[ Editiert von Mary_K am 22.08.09 16:22 ]

#73 RE: Umstellung auf Barhuf von Cristino 26.08.2009 19:55

avatar

Also, ich kann Dich zu der Umstellung auf barhuf inzwischen auch nur ermutigen. Ich selbst hätte nie damit gerechnet, dass es doch so schnell + gut verlaufen kann, auch wenn die Hufe vorher (mit Eisen) keine optimale Form hatten.

Ich denke inzwischen, dass fast alles machbar ist, wenn man sich selbst Mühe gibt, die Hufe gut pflegt und dem Pferd viel Bewegung und Zeit gibt !
Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Erfolg - würde mich freuen, wenn Du uns auf dem Laufenden hältst !

#74 RE: Umstellung auf Barhuf von Paulaxx 27.08.2009 07:49

Christino & Co, Euer Engagement in allen Ehren, aber Ihr müßt zugeben, dass Reiter sehr viele Zugeständnisse machen muss bzw. das Pferd zeitweise nicht besonders glücklich ist ...

#75 RE: Umstellung auf Barhuf von Beware of the Danaans 27.08.2009 10:29

avatar

in der Richtigen Umgebung nicht... und wenn ich es zu liebe meines Tieres machen kann, dann reite ich eben nicht! Für mich ist ein Pferd nicht nur ein Tier, auf dem ich reite... Dana ist inzwischen zu einer meiner besten Freundinnen geworden und es super schön einfach nur mit ihr Bodenarbeit zu machen! Bisher war die Umstellung bei ihr nicht schmerzhaft und sehr viele Zugeständnisse musste ich auch nicht machen!

Man muss es nicht so negativ/Pessimistisch sehen...

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz