Seite 3 von 4
#31 RE: Hufschuhe von Neshad 18.10.2017 16:57

avatar

Die floating boots sind doch toll! Ich finde die optisch absolut super.
Die sind einfach MEGA einfach. Bei den Renegades musst du ja aufschrauben, Draht verstellen, wieder zuschrauben, und wehe es REISST mal ein Draht, halleluja. Ich reite sehr viel und irgendwann sind die Teile halt abgenutzt und man muss was ersetzen, da hatte ich langsam echt keinen Bock mehr drauf.
Die Floatings kannst du nur durch Schraube rechts und links einstellen und ansonsten passt die Größe wie sie ist. (Wenn sie eben passend ausgewählt ist, klar. )
Vom Anziehen her wie die Renegades. Hinten umstülpen, Huf rein und fertig. Einmal links, einmal rechts eine Lasche über eine Noppe ziehen, das wars. Kein Klett zuziehen und richtig positionieren oder irgendwas.
Und sie sehen für mich aus, als seien sie unverlierbar.
Saubermachen natürlich ganz easy, einfach abspritzen. Und es gibt auch keine Gewinde und Drähte und Schrauben, in die sich Dreck setzen und diese Teile deshalb behindern könnte. Außerdem dämpft der Hufschuh gut. Bisher einfach klasse.
Wer will, kann die Schuhe durch Heißluftföhn individuell ganz genau hauteng auf den Huf (und seinen Wandverlauf) anpassen.

#32 RE: Hufschuhe von Shirana 19.10.2017 09:43

avatar

Die sehen prima aus, die Floating Boots.

#33 RE: Hufschuhe von Allegro 19.10.2017 09:53

avatar

Mir persönlich wären die swiss galoppers irgendwie sympathisch - kein klobiger "Stiefel" und nicht tausend Riemen, Drähte, Schrauben... Ich bin mal gespannt, was die Experten raten. Wenn denn dann einer kommt. Eine hat mir wegen der Entfernung bereits abgesagt. Bei zwei anderen, wo ich angefragt habe, steht eine Antwort noch aus.

#34 RE: Hufschuhe von Neshad 19.10.2017 10:56

avatar

Das ist ein weiterer Punkt, weshalb mir der Floating so gut gefällt: Der trägt wenig auf. Seitlich sogar weniger als die Renegades. (Weil die ja diesen klobigen Ballenhalter haben.)

#35 RE: Hufschuhe von daemon-rider 19.10.2017 13:42

avatar

Meine Hufpflegerin hat mal eine Präsentation zu Hufschuhen gegeben um die Vor- und Nachteile der einzelnen Modelle je nach Pferdetyp zu erklären. Das war sehr interessant. Wir stellten dabei fest dass die Schuhe die sich der Besitzer spontan heraussucht meistens nicht die sind, die zum Huf des Pferdes passen

Ich fand ja die Renegades ganz toll, musste aber dann feststellen, dass es die in Wikos Grösse (winzig) garnicht gibt. So sind wir bei EquineFusion Ultimate gelandet und ich bin sehr zufrieden damit. Wiko kann zwar auch ohne laufen, aber ich hatte etwas Angst vor zu starkem Abrieb weil der Boden bei uns sehr steinig ist. Bei uns haben die auch Vollblut Renngalopp ohne Verrutschen mitgemacht.

#36 RE: Hufschuhe von Allegro 20.11.2017 13:33

avatar

So, hier nun der versprochene Bericht. Leider war es quasi ein Ding der Unmöglichkeit, jemanden zu einer persönlichen Beratung in den Stall zu kriegen. Der einen war es zu weit, die andere hat sich überhaupt nicht gemeldet und der dritte hat einen lange von ihm vorgeschlagenen Termin nicht bestätigt und dann zwei Stunden vorher abgesagt. Zu diesem Termin hatte ich mir (auch weil der Termin so lange nicht rückbestätigt wurde), nach einer sehr netten Beratung und tollem Kundenservice, Swiss Galoppers als Testschuh bestellt. Die habe ich jetzt zwei Wochen ausführlich getestet und heute die Testschuhe zwecks Umtausch in meine eigenen, neuen, zurück geschickt. Die sind in der Handhabung sehr einfach und praktisch, passen Perucci soweit ich das beurteilen kann, sehr gut. Scheuert und drückt nichts, sitzt fest und dreht nicht, obwohl Perucci phasenweise hinten rechts ja ein wenig dreht beim laufen. Ob sie einen flotten Galopp auf tiefem Boden aushalten würden, habe ich nicht probiert, dafür brauchen wir sie ja auch nicht. Ihm scheinen die auch angenehm, da er mir inzwischen schon den jeweiligen Huf hinhält, wenn ich den Schuh nur neben dem Huf abstelle.

#37 RE: Hufschuhe von Donna Kallista 20.11.2017 15:09

avatar

Das klingt ja supet
Mit oder ohne gaiter?

#38 RE: Hufschuhe von Allegro 20.11.2017 16:48

avatar

Ohne. Ich habe es mal mit dem kurzen Gaiter probiert, da hat er sich am Ballen leicht aufgescheuert. Aber vielleicht lag das auch daran, dass nass und Neopren auf Vollbluthaut sich überhaupt nicht verträgt. Ich werde das bei trockenem Wetter noch mal testen mit dem Gaiter. Aber an sich braucht er den wohl nicht.

#39 RE: Hufschuhe von Donna Kallista 09.01.2018 16:23

avatar

Hat von euch schon irgendwer den evo boot ausprobiert?

Der sieht auch ganz nett aus finde ich..

#40 RE: Hufschuhe von Mobi 09.01.2018 16:36

avatar

Mhh... ich kenne die nicht, sie erinnern mcih aber optisch an die Renegades.
Wo ich echt bedenken hätte: der Verschluss: der sieht sooooo spielig aus, oder?

#41 RE: Hufschuhe von Donna Kallista 09.01.2018 20:13

avatar

Da werden zwei verschiedene Verschlüsse mitgeliefert und man kann sich aussuchen welchen man nimmt...

Der eine ist funktionell wie der bei den floating Boots..nur ohne „nippel“

Und den auf dem Bild ist ein schnellverschluss...sieht ganz gut aus im Video..

Die vielen Ringe sind zum einmaligen einstellen..

#42 RE: Hufschuhe von Donna Kallista 09.01.2018 20:19

avatar

Genau...und das gefällt mir gut 😊

Die renegades sind bei mir raus weil ich den ballenhalter nicht richtig einstellen kann...
Also den kann ich nicht eng genug einstellen...wenn der eng genug ist kann ich den nicht mehr umklappen zum anziehen
Und selbst wenn ich sie da dann noch reinquetsche habe ich nicht genug klettfläche🙈

#43 RE: Hufschuhe von Neshad 09.01.2018 20:25

avatar

Das heißt, dass du die Renegades nicht richtig eingestellt hast. ;)
Man kann den Renegade entweder bereits vorgefertigt in "Cut back" bestellen, dann ist die Sohle gekürzt, dadurch lässt sich der Ballenhalter dann auch bei engerer Einstellung easy herunterklappen. Oder man macht es wie ich und kürzt mit einer Schleifmaschine selber.
Zum Klettverschluss: Wenn die Drähte weit genug hinein geschoben sind (bei uns musste das je nach Huf teilweise so weit sein, dass auf der anderen Seite der Draht mit der Spitze schon wieder leicht heraus lugte), dann kann man den Klett nicht mehr so leicht zuziehen, wodurch die Klettfläche größer bleibt und man also genug Fläche zum Zukletten hat.

Ich bin aber aus verschiedenen Gründen vom Renegade wieder weggekommen.
Bei uns läuft es mit den Floating Boots nach wie vor einfach fantastisch!

#44 RE: Hufschuhe von Donna Kallista 09.01.2018 20:53

avatar

War schon richtig eingestellt

Der Draht war kürzer gestellt... und die cutback passten von der hufgröße nicht..😒
Donnas Ballen sind ziemlich klein...
Unterentwickelt war das Wort das die Fachfrau verwendet hat
Wir haben im Nachbarstall ne Frau die nur renegades vertreibt....
Die hab ich drüber gucken lassen weil es mir auch so komisch war...


Die floating Boots werde ich versuchen wenn die evo nix sind...😬

#45 RE: Hufschuhe von Donna Kallista 09.01.2018 20:54

avatar

Hab auch gedacht dass ich was falsch gemacht habe

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz