Seite 3 von 3
#31 RE: empfehlenswertes Westernpad? von Swing 10.07.2012 09:28

@ Cristino: Mir geht es da wie Schatti. Ich fühle mich aufgetürmt. Auf deinem Luxus-Sessel könnte ich nicht reiten. Wobei ich vermute, dass Tino sich damit sehr wohl fühlt, und seine Reiterinnen auch weich sitzen. Ich fänd Lammfell für Swings Rücken auch schön, weil es so weich ist. Aber ich habe nicht den Draht dazu. Es glitscht so übers Fell. Da ich gerne klettere und auch mal rasant unterwegs bin, konnte ich mich bisher nicht durchringen. Ich suche immer noch nach dem Pad der Pads. Das Problem ist immer wieder Swings Widerrist.

#32 RE: empfehlenswertes Westernpad? von Cristino 10.07.2012 10:05

avatar

@Schatti & Swing: Witzig, ich habe das absolut gegenteilige Gefühl. Bin zu Anfang 1-2x mit einem dick gepolsterten Navajo-Pad von einer Freundin geritten. Das Teil hatte keine Widerristfreiheit, war etwa 3cm dick und ich hatte das Gefühl, es passt sich null dem Pferd an. Da hatte ich wirklich den Eindruck, ich sitze absolut überm Pferd. Und Tino lief auch irgendwie steifer.
Gerade auf Lammfell schwöre ich total. Nichts absorbiert besser den Schweiß, formt und schmiegt sich so schön ans Pferd. Sattel und Pad sind noch nie verrutscht, oder Ähnliches.
Also, erst recht im Zusammenhang mit diesem Memory-Schaum für mich das ultimative Pad.

#33 RE: empfehlenswertes Westernpad? von Schatti 10.07.2012 12:06

avatar

Das ist interessant. Ich kenne nur das Gefühl vOn meinem VS Sattel und da sitze ich echt sehr über Schatti. Ich denke dass muss man wohl ausprobieren, aber das von Mattes ist neu einfach zu teuer zum mal probieren. Das gibt es ja auch ohne Lammfell aber mit diesen Taschen. Was müsste man denn da drunter legen? Der Memory Schaum hat aktuell eine Lieferzeit von 4-5 wochen
Ctina: wo hast du dein pad gekauft?

#34 RE: empfehlenswertes Westernpad? von C-Tina 10.07.2012 12:54

avatar

Ich versuche mein glück mal per handy wenn es klappt. Ich hab das pad bei mir in weitere nähe gekauft weil ich es anfassen konnte, es ist von wildhorn model prime. Ich kann versuchen mal bilder zu machen wie es auf pferd vor und nach dem reiten liegt, allerdings erst morgen ....

#35 Westernpad bei hohem Widerrist von Victoria_L 14.08.2014 12:26

avatar

Ich habe ein Frage, vor allem die von euch die auch ab und zu im Westernsattel sitzen:

Ich bin auf der Suche nach einem normalen 08-15 Westernpad (Farbe egal, Marke egal), was Platz für Patsys Widerrist lässt.
Bin ein wenig gefrustet, weil die ganzen bezahlbaren (heisst unter 100EUro) haben null Widerristhohe eingearbeitet - die ganzen Quarters sind ja eher rund und haben keine Haifischflosse auf dem Rücken sowie meine.

Natürlich gibts auch anatomisch geformte Westernpads, aber keines für unter 140Euro, die mit Lammfell fangen erst bei 170 Euro aufwärts an.
Aber... so viel kann ich da im Moment nicht ausgeben.
Was benutzt ihr für Pads, habt ihr einen Geheimtipp für mich?
Ich wollte jetzt keine 100Euro ausgeben.

Vielleicht hat ja einer einen Geheimtipp für mich =)

Da es schon einen Thread dazu gibt, habe ich dich mal dahin geschoben! VG Mobi

#36 RE: Westernpad bei hohem Widerrist von Victoria_L 15.08.2014 19:08

avatar

Vielen Dank, denn hatte ich übersehen ! Danke Mobi !!

#37 RE: Westernpad bei hohem Widerrist von daemon-rider 15.08.2014 19:54

avatar

Habe von Westernsachen ja keine Ahnung, aber wie wär's denn hiermit?

http://www.wayoutwest.info/online/Underpad-Reinsman-3-8-cont-

#38 RE: Westernpad bei hohem Widerrist von Exposita 05.10.2014 00:02

avatar

Von csf ( müsste WI sein) gibts anatomisch geformte. Die sind preislich akzeptabel, aber in der Hand hatte ich noch keins. Sonst mal gucken ob du ein classic Equine contoured abgreifen kannst, Kleinanzeigen. Die sind richtig genial, hab solche für Lotti und auch den Araber

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz