Seite 2 von 2
#16 RE: Luzerne-Luzerne mix von Admirals Miss 13.03.2013 07:37

avatar

Hab nochmal nachgelesen
Luzerne gehört zur Familie der Kleeartigen und enthält, wie Klee, sehr viel Protein (etwa 20%Rohprotein, Heu enthält ca 7-15%), deswegen Vorsicht: zu viel Luzerne kann Hufrehe auslösen. Am besten füttert man die Pflanze möglichst ganz/grob zerkleinert um die nätürliche Verdauung möglich zu machen, und dosiert sie wie Kraftfutter.

#17 RE: Luzerne-Luzerne mix von Ulli Lewiss 14.03.2013 21:45

avatar

Verdam*** mein ganzer Beitrag ist wech!

Also nochmal, aber in der Kurzfassung:

Der Eiweissgehalt ist nicht ausschlaggebend für Rehepferde, auch wenn es immer noch gerne behauptet wird. Viel wichtiger ist der Fruktan- sowie Zuckergehalt!! Das gleiche gilt für alle andere Stoffwechselerkrankungen die mit einer Insulinresistenz einhergehen.

Hinzu kommt das Luzerne vom Eiweissmuster dem Pferdebedarf sehr entgegen kommt weil es viele essentielle Aminosäuren liefert. Sprich, ja, Luzerne ist zwar Eiweissreich, aber es ist sehr hochwertiges Eiweiss was nicht den Leberstoffwechsel belastet. Aus diesem Grund eignet es sich wunderbar um den Muskelaufbau zu unterstützen.
Da sie sehr Energie- und Calziumreich ist, muss dieser punkt bei der Rationgestaltung beachtet werden.

Leider sind viele Präparate mit Melasse versetzt, das ist mir eher ein Dorn im Auge. :/

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz