Seite 5 von 8
#61 RE: Eindecken von le0nii 04.09.2012 12:38

avatar

Ich habe ihn letztes Jahr so im Oktober eingedeckt.
Vorher hatte ich immer zu spät angefangen.. da machte er trotzdem ziemlich Fell.

Aber wie ihr sicherlich wisst, hat der Fellwechsel nichts mit den Temperaturen zu tun, sondern mit den kürzeren Tagen.

#62 RE: Eindecken von Allegro 04.09.2012 13:33

avatar

Ich decke nicht nach Monat ein, sondern nach Temperatur und Wetter... Sogar für kühle Sommertage mit Regen hat meine Frostbeule eine Regendecke- am Rücken wasserdicht und seitlich Fliegendecke. Und dann wird fleißig die Wettervorhersage beobachtet, welche Decke aus der reichen Auswahl (Regendecke, 50g, 200g, 300g) drauf kommt.

#63 RE: Eindecken von Ulli Lewiss 04.09.2012 14:36

avatar

Ich bin ja Wiedereinsteigerin und muss mir das komplette Zubehör so nach und nach wieder anschaffen. Ulli steht bei mir am Haus auf der Weide, im Moment noch ohne Unterstand aber eine Weidehütte (3 geschlossene Seiten plus eine Seite mit 2 Eingänge) soll in 2 Wochen aufgestellt werden. Bis jetzt steht sie noch ohne Decke und hat damit keine Probleme. Ich habe allerdings bei Fedimax nun eine wasserdichte Outdoordecke (50g) und noch eine zweite Abschwitzdecke bestellt. Ich werde mich dann je nach Wetterlage und Empfinden des Pferdes entscheiden. Laut Züchter& Vorbesitzer ist sie in Irland das ganze Jahr über auf der Weide ohne Unterstand gewesen und hat nur in den Wintermonaten eine dünne Regendecke angehabt. Also abwarten und Tee trinken. Auf jeden Fall fängt sie jetzt schon ordentlich an Winterfell zu produzieren. :kaffee:

#64 RE: Eindecken von Tannenprinzessin 04.09.2012 14:45

avatar

Wenn du decken brauchst, ich kann nen ganzen Stall ausstaffieren. Alle in VB Größe.
Möchtest du eine?

Ich kann die Dinger nicht gebrauchen. Mozart steht jetzt den dritten Winter ohne Decke. Ihm macht das nichts, der schiebt Fell wie ein Büffel. Das allerhöchste der Gefühle ist mal eine Abschwitzdecke.

[ Editiert von Tannenprinzessin am 04.09.12 14:46 ]

#65 RE: Eindecken von Mobi 04.09.2012 15:05

avatar

@Tannenprinzession, wenn du mal eine günstge Nierenausreitdecke hast, dass wäre mal was. :-D

Mobs steht auch das ganze Jahr draußen. Hat letzten Winter super geklappt. Er hat nen Stall, in den er reingehen kann und dann ist alles supi!

#66 RE: Eindecken von Amoroso 04.09.2012 16:08

Ich decke auch nicht ein. Wenn in den letzten Wintern auch eher zwangsläufig aber jetzt freiwillig. Rosi hat ein schön dichtes Fell und fühlt sich bei Kälte so richtig wohl.

Wir haben im Rennstall die Pferde immer gleich eingedeckt, und trotzdem hatten einige so einen richtigen Pelz und andere ganz wenig. Liegt also nicht nur daran, wann man eindeckt.

#67 RE: Eindecken von Sunnyboy75 04.09.2012 21:35

avatar

Twingo bekommt eine Abschwitzdecke nach dem reiten drauf, wenn unter 10 Grad sind bzw. wenn es windig ist. Im Winter trägt er diese, bis er kühl ist und bleibt solange in der Box, dann kommt eine ungefütterte Regendecke drauf, läuft damit auf der Weide, bis er trocken ist. Dann kommt sie wieder runter. Twingo hasst eingedeckt werden und ist total unempfindlich, aber ich habe immer Sorge, wenn ich lange geritten bin, dass die Muskeln zu schnell auskühlen.

Beim Fetti gilt über 10 Grad duschen, unter 10 Grad Decke. Sobald es nass wird, decke ich ein, der bekommt sonst schlimmes Rückenweh und läuft mit den Hinterbeinen wie auf Eiern.

Ich decke nicht grundsätzlich ein und bin froh, wenn meine Pferde erstmal viel Fell schieben. Im Frühjahr, wenn sie zu sehr schwitzen bei der Arbeit, wird teilrasiert Ich habe immer ein schlechtes Gewissen, wenn die 24 Stunden mit Decke laufen und sich gar nicht richtig wälzen können und das Fell die ganze Zeit abgedeckt ist.

Ich hatte mir Sonntag gerade im Nachbardorf ein Notfallpferd angeschaut, der total abgemagert ist und darum in die Wurst soll. Der steht jetzt erstmal auf mein Anraten bei 26 Grad Aussentemperatur mit gefütterte Decke auf der Weide und- oh wunder!- zittert nicht mehr und bewegt sich plötzlich gar nicht mehr so steif.

Das ist von Pferd zu Pferd unterschiedlich.

[ Editiert von Sunnyboy75 am 04.09.12 21:36 ]

#68 RE: Eindecken von Cristino 04.09.2012 21:51

avatar

Ich bin da auch eher der "Gefühlstyp". So lange es geht - OHNE Decke.
Tino steht ebenfalls 24h draussen, unser Unterstand ist im Winter komplett mit Stroh ausgelegt. Im ersten Winter (in der Offenstallhaltung), war er nicht bei mir & wurde nicht eingedeckt. Da hat er mir etwas zu doll verloren. Im letzten Jahr hat er bei absoluten Minusgraden und Schnee eine leicht gefütterte Decke bekommen (100gr). Das reicht. Sonst sogar nur eine Regendecke, ungefüttert.

Grob kann man sagen - in dem Moment wo es stetig von unten & von oben nass, verbunden mit Minusgraden ist, gibt es mal eine Decke.

Aber es kommt natürlich auch wesentlich darauf an, was man reiterlich machen möchte & kann. Für mich bedeutet der Winter ja eher etwas Pause. Ich kann ihn durch das dicke Winterfell ja nicht nass reiten und ihn dann gleich wieder rausstellen. Und auf stundenlanges Warten habe ich ehrlich gesagt keine Lust.
Also, darf er in der heftigen Zeit noch mehr Pferd sein, als sonst.

#69 RE: Eindecken von Tannenprinzessin 05.09.2012 09:53

avatar

Zitat
Gepostet von Mobi
@Tannenprinzession, wenn du mal eine günstge Nierenausreitdecke hast, dass wäre mal was. :-D

Mobs steht auch das ganze Jahr draußen. Hat letzten Winter super geklappt. Er hat nen Stall, in den er reingehen kann und dann ist alles supi!



Davon hab ich leider nur zwei, eine Regenvariante und eine normale :/ Die geb ich auch nicht her.
Ich hab nur ein Sammlung von den normalen Decken, die aber in allen Formen und Stärken, die es so gibt.

#70 RE: Eindecken von Frau Teddy 07.09.2012 06:22

avatar

Teddy ist komplett eingedeckt,da er Probleme mit dem Rücken aktuell hat.Bekommt die Decke ab wenns am Tag wärmer wird,sonst behält er sie drauf.

#71 RE: Eindecken von Jessy90 07.09.2012 08:17

Meiner steht jetzt schon eingedeckt - mit ner Back on Track Abschwitzdecken wegen der Rückenzerrung.
Sobald es auch Tagsüber so um die 10 Grad sidn fang ich meist mit ner Fleecegefütterten Outdoordecke an, dann bei um die 0 Grad
die 100g Decke und ab -10 die 200g Decke.
Ich deck ein damit es nicht so viel Winterfell gibt.
Wobei ich mir wohl noch ne 300g Decke zulegen muss. Seit ich eingedeckt hab hat er wieder alles Winterfell wo schon kam abgeschoben.

#72 RE: Eindecken von Fairfax 07.09.2012 14:05

ich decke faxi erstmal nicht ein, damit er wenigstens bisschen pelzchen bekommt. sobald ich aber merke, dass er im rücken empfindlich wird, ziehe ich ihm eine dünne regendecke (von bucas) mit niedrigster fütterungsstufe auf. wenns dann unter 0 grad geht bekommt er eine etwas dickere decke (genaue grammzahlen weiß ich grad nicht) drauf. frieren tut er ohne decke zwar nicht, aber er verspannt beim nasskalten wetter ziemlich schnell im rücken. dann geht es vor dem reiten immer nochmal 10min unters solarium

#73 RE: Eindecken von Kati2 14.09.2012 17:54

avatar

Ich hab jetzt seit gestern ne dünne Regendecke drauf...sie hat jetzt auch erst angefangen Fell zu werfen, aber innerhalb von zwei Tagen sieht mans ihr schon an, grad am Kopf und so.Auch die Farbe ist wieder zwei Töne dunkler geworden .
Wenns allerdings am Wochenende wieder wärmer wird, mach ich sie wieder runter.In der Sonne wirds ja teils doch noch ganz schön warm.
Ansonsten bleibt die Decke drauf bis es frischer wird, dann Abschwitzdecke drunter (wenns passt) und dann kommt ne dickere. Fell kriegt die eh.
Ich hab mir geschworen nicht hundert Decken zu kaufen und dann auch genauso oft zu wechseln. Das Einzige, was ich eventuell für frischere Tage und wenig Regen noch anschaffe vor der dicken Winterdecken wird ne Jutedecke sein.Die sind warm und bei bisschen Regen auch echt noch wasserdicht und teuer sind die auch nicht, hatte auf ihr mal eine drauf,die saß bombig und war echt super!

[ Editiert von Kati2 am 14.09.12 17:56 ]

#74 RE: Eindecken von Schatti 14.09.2012 18:02

avatar

Schatti steht seit gestern nachts auch wieder drin und hat seit heute zur Nacht eine Woll/Filzdecke drauf. Tageüber geht er noch ohne raus.

#75 RE: Eindecken von Sunnyboy75 14.09.2012 18:05

avatar

Meine Pferde schieben echt schon Fell. Und Sonntag soll es warm werden, da sind die dann wieder matt. Verrücktes Wetter.

Bei mir ist es ja immer so eine Gradwanderung in die andere Richtung: sie sollen möglichst viel Fell bekommen, ich decke aber gern anch dem Reiten ein und den Traber bei Regen generell wegend es Rückens., Jetzt ist so die Zeit, wo ich mich immer zusammen nehmen muss, nicht gleich die Decke drauf zu werfen, sonst wächst ja weniger Ich glaube ich mache mir zu viele Gedanken

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz