Seite 8 von 8
#106 RE: Eindecken von Irish Green 02.10.2012 11:35

avatar

also ich kann da auch die horseware decken empfehlen, hab die regendecke davon, in der gr. 140 , passt wie angegossen.
mit den loesdau decken hatte ich bisher immer probleme mit der passform, von daher hab ich da auch nix mehr..
ich hab noch eine outdoordecke von fedimax mit 200 gramm, die decken passen auch sehr gut und sind auch richtig leicht angenehm.. nicht sehr schwer..
die andere die ich noch habe, is ne felix bühler, passt auch sehr gut.

hab mir nu allerdings beim deckenrabatt vom krämer noch 2 decken dazu gekauft, sind von horseware, allerdings designt von felixbühler, aber das wichtigste sie haben den original horsware schnitt und der passt eben.
gibts echt recht günstig, regendecke mit fleece und ne 300 gramm decke.. für horseware ist das echt n super preis..

#107 RE: Eindecken von Carlucia 02.10.2012 11:51

avatar

Beim Loesdau gibt es auch Horseware Decken. Hab auch was gefunden. Stimmt: Schnitt ist sehr gut :click:

#108 RE: Eindecken von Ulli Lewiss 06.10.2012 22:42

avatar

An die Outdoor-VB Halter: welche Decke würdet ihr zusätzlich zu der Regendecke (mit Fleece) würdet ihr für den Winter kaufen? Würde da eine 150-200g reichen oder was meint ihr? Danke!
Achso, mit Outdoor meine ich ganztägige Weidehaltung mit Unterstellmöglichkeit.

[ Editiert von Ulli Lewiss am 06.10.12 22:43 ]

[ Editiert von Ulli Lewiss am 06.10.12 22:43 ]

#109 RE: Eindecken von Warwing 06.10.2012 23:29

avatar

Ich als Weichei-Besitzerin und nicht komplett Offenstallhalterin würde sagen: Wenn du nicht scherst, reicht die Regendecke mit Fleece. Ich habe auch so eine und das ist die einzige, unter der das Ww schon geschwitzt hat.
Bei Schnee und Minusgraden hat Ww zwar eine 200gr Decke, aber wenn ich abends beim reinholen drunterfasse, ist die mit Fleece wärmer.
Ww nimmt auch nur Nässe im Rücken übel mit, Kälte schockt ihn nicht.

#110 RE: Eindecken von HappsyPepsi 06.10.2012 23:32

Romy hatte letzten Winter eine 200g Decke von Rhino, Horseware drauf (auch Tag und Nacht draußen) Die hat super gesessen, nicht gescheuert, nichts kaputtgegangen und immer trocken gehalten. Die Rhino- dacken haben 1200 Denier und einen besseren frontverschluß als die Amigo-Decken von Horsewaref

#111 RE: Eindecken von Sunnyboy75 06.10.2012 23:43

avatar

Ich besitze nur die Amigo und die Rhino ohne Fütterung oder Fleece. Das reicht völlig. Ich will nur nicht, dass sie bei Dauerregen nass werden, Fell dürfen sie ja haben.

Gefütterte Decken für gesunde Robustpferde die an das hiesige Wetter gewöhnt sind (nicht importierte Araber oder so) halte ich für genauso schwachsinnig wie dauerhaftes eindecken.

#112 RE: Eindecken von HappsyPepsi 06.10.2012 23:47

Nur, man muß ja auch bedenken, dass sie mit Decke ihr Fell nicht aufstellen können und dabei der wärmende Luftpolster-Effekt nicht funktioniert...

#113 RE: Eindecken von Sunnyboy75 06.10.2012 23:58

avatar

Zitat
Gepostet von HappsyPepsi
Nur, man muß ja auch bedenken, dass sie mit Decke ihr Fell nicht aufstellen können und dabei der wärmende Luftpolster-Effekt nicht funktioniert...



Das habe ich schonmal gehört. Solange dass sie erfroren sind haben meine bisher ihre Decken noch nicht getragen.

#114 RE: Eindecken von HappsyPepsi 07.10.2012 13:47

[b]Solange dass sie erfroren sind haben meine bisher ihre Decken noch nicht getragen.
_______________________________





#115 RE: Eindecken von Sunnyboy75 07.10.2012 14:03

avatar

Nee, im Ernst, die sollen ja Fell schieben. Das ist immer schwierig, wenn es dann erstmalig kalt und nass ist und die schon mit Decke laufen- denke ich zumindest. Es hat wieder geklappt, ich ahbe schon zwei Plüschbären

#116 RE: Eindecken von mira23 08.10.2012 09:13

ich decke meinen auch immer ein mit horseware oder bucas decken, andere passen leider weil bei den meisten der halsausschnitt zu groß ist und die hinter den widerrist rutschen.

ich fange an einzudecken wenn es tagsüber nur noch 10-12 grad sind. wenn es kälter wird gibt es dann auch dicke decken drauf

#117 RE: Eindecken von Tanja87 22.10.2012 00:05

Hi

Ich muss Privo auch eindecken, er ist vom Rücken einfach total überempfindlich obwohl er ein dickes Teddyfell bekommt.
Er verspannt sofort zudem ist er auch echt schwerfuttrig und er kann es sich nicht leisten auch nur einen von den schwer erkämpften Kilos wieder zu verbrennen.
Guck einfach wie dein Pferd damit umgeht...ich würde dir auf jeden Fall eine Outdoordecke empfehlen...also für Stall und Paddock.
Meiner Meinung nach sitzen die Amigodecken wirklich am besten. Da meiner seine Decken regelmäßig zerlegt bin ich allerdings selber auf günstigere Modelle umgestiegen und habe da sehr gute Erfahrung mit den HKM Decken gemacht. Achte nur darauf, das die Decke eine vernünftige Gehfalte hat und oben am Wiederrist ein Fell, denn unsere Blüter sind ja bekannt für Ihre Fellempfindlichkeit^^

Ob du eindeckst oder nicht hängt wie gesagt vom Pferd und dessen Empfindlichkeit ab....normalerweise würd ich solange warten bis ich merke das Pferd kommt ohne Decke nicht zurecht.
Auch wenns mal richtig kalt wird sollte eine Decke greifbar sein. Ich halte allerdings auch nichts davon ein Pferd völlig in Watte zu packen also sollte man die Grenze zum Übertriebenen nicht überschreiten....finde einfach einen gesunden Mittelweg!

Du machst das schon, man bekommt irgendwann ein Gefühl dafür :-)

Liebe Grüße

Tanja

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz