Seite 2 von 5
#16 RE: dickköpfig, dickköpfiger, mein junger Blüter =) von winningdash 18.10.2012 13:47

avatar

Eigentlich kannst Du Dir gratulieren, weil es klingt so, als hättest Du eben ein recht "intelligentes Vollblöd" ausgesucht Nein im Ernst! Ich schließ mich allen anderen an. Auf der RB hab ich solche Pferde auch kennengelernt, die hättest Du totprügeln können, sie hätten keinen Schritt mehr auf die Bahn gemacht, oder sind nurmehr gestiegen wie die Kerzen. Ich denke in vielen Ställen der RB ist das Training so eintönig, Box, Führmaschine, Bahn, Führmaschine, Box, monate- o. jahrelang :cuckoo: Manche Blüter brauchen einfach mehr und verweigern sich dann total!
Wann wurde er denn gelegt? Viele von uns sind durch solche "Abtestphasen" gegangen. Bei uns hat sichs auf 2x losreißen und einmal Sattelabwerfen bzw. bewußtes "Schrecken vor Nix" reduziert und war durch konsequentes, kommentarloses Weitermachen sehr bald abgestellt. Du brauchst eben seeehr viel Geduld, und nochmehr Konsequenz.
Koppelpartnerschaften find ich auch sehr gut, weil er dann mit anderen Pferden Pferd sein kann und Du nicht als "Ersatz" für Rangordnungsspiele herhalten mußt, ich versteh aber Eure "Zaunproblematik", da hab ich keine Idee dazu!
Immerhin scheint er ja super nervenstark zu sein und vor nichts Angst zu haben!!! Züge würde sich meiner sicher nie aus der Nähe ansehen :haha
Du wirst sicher einen Superpartner aus ihm machen!:vielglueck:

#17 RE: dickköpfig, dickköpfiger, mein junger Blüter =) von Amoroso 18.10.2012 16:07

Hallo!
Da hast du in der kurzen Zeit aber schon viel geschafft! Der Rest kommt auch noch! Vielleicht will er ja gar nicht mehr ausbrechen, wenn er einen Koppelkumpel oder eine Freundin hat?? Alleine mag meiner auch nicht draußen sein! Ansosnten viel Bewegung, viel Abwechslung und noch viel mehr Geduld!! Aber du machst das schon! Longiert werden Vollblüter auf der Rennbahn (abgesehen von weniger Ausnahmen) gar nicht. Daher sieht er wohl keinen Sinn darin um dich herum zu laufen... Meinem haben da Stangen als Grenze nach innen geholfen oder Pylonen. Aber das lernt er schon!

#18 RE: dickköpfig, dickköpfiger, mein junger Blüter =) von mackensaw 18.10.2012 17:19

@winningdash:er wurde erst vor 8 Wochen gelegt. Steht aber neben Stuten als hätte er Testosteron noch nie gehört.
und ja er ist wirklich intelligent *stolzwieoskar* Manchmal wenn er sich denn dann dazu bereit erklärt etwas zu lernen habe ich das Gefühl er verstehts schneller als ich selbst und hält MICH dann für "Vollblöd" :cuckoo: so nach dem Motto: ich habs kapiert, soll ichs dir jetzt auch noch erklären damits schneller geht? muss dann aufpassen ihn nicht zu unterfordern. Schwierig da eine Balance zu finden. Aber grad seine Intelligenz und sein Charakter haben mich von Anfang an überzeugt. Würde ihn auch nicht mehr hergeben
Bin auch eigentlich nicht der Longiertyp...dachte nur irgendwomit muss ich ja anfangen. Doppellonge klappt zum Glück schon eher
Hat jemand noch eine Idee wie ich das mit dem Reiten anfange? Weil er da ja so gerne einfach stehen bleibt wie ein Muli oder als Alternative Rodeo mit mir spielt:steckenpferd:
Danke nochmal an alle für die echt hilfreichen Infos :danke: war ein wenig ratlos

[ Editiert von mackensaw am 18.10.12 17:22 ]

#19 RE: dickköpfig, dickköpfiger, mein junger Blüter =) von smarten die 18.10.2012 21:33

avatar

Ich kenn einen, der macht Doppellonge super und einfache Longe gar nicht. Aber Langzügelarbeit geht gut. (Vorsicht vor schnellen Hinterfüßen!)

Ich persönlich nehme Longieren gerne für Gymnastik. Ich arbeite an der Longe von Anfang an. KEIN SCHLEUDERN des Pferdes!
Es gibt hier irgendwo eine Thema dazu, mußt mal rumsuchen. Da sind jede Menge hilfreiche Tips.

Und Reiten: Man kann ja auch einfach mal draufsitzen und stehen. Wie viele Leute haben genau das Problem, dass das Pferd NICHT stehen will.
Setz Dich drauf und warte einfach ab. Vielleicht dreht er den Kopf, und Du kannst streicheln.
Vielleicht wird es ihm langweilig und er geht irgendwohin (vielleicht zu einem Stuhl, auf dem eine Möhre liegt).
Vielleicht folgt er einem anderen Pferd und Du läßt Dich einfach mittragen.
Probiers aus. Wer sagt, dass ein Pferd laufen muss? Sei froh, dass er nicht wie blöd Gas gibt.
Und keine Sorge: irdendwann wird er laufen.

#20 RE: dickköpfig, dickköpfiger, mein junger Blüter =) von Amoroso 19.10.2012 07:55

Ich würde mich auch einfach mal draufsetzen und gucken was passiert. Vielleicht geht er im Schritt los oder er wartet erst mal, was kommt. Meine drei Ex-Renner konnte ich nach Pausen immer problemlos reiten. Sie waren zwar frisch, aber artig. Und reiten kennt er ja. Wenn du jemanden hast, hinter dem du herreiten kannst, wäre das vielleicht hilfreich! Im Rennstall gehen sie auch immer in Gruppen. Oder halt allein, um ihn bewußt nicht an "alte Zeiten" zu erinnern... Da würde ich nach Bauchgefühl entscheiden.

#21 RE: dickköpfig, dickköpfiger, mein junger Blüter =) von mackensaw 19.10.2012 20:54

Muss das mal grad loswerden: der "Kleine" hat mich heute völlig umgehauen...als wärs ein anderes Pferd!
fing schon beim von der Weide holen an. Kam mir direkt bis zum Tor entgegen, hat dann gestanden wie ne eins beim Aufhalftern und ist dann wie selbstverständlich am langen Strick mitgekommen als wärs nie anders gewesen. Hat nichtmal aufm Gras versucht mich mitzuschleifen um was zu fressen, blieb brav an meiner Seite.
Auf dem Platz dann das Selbe: hab ein paar Stangen etc aufgebaut und er hat sich super viel Müher gegeben und war voll dabei! Noch beim letzten Mal konnte er nichtmal über eine Stange aufm Boden gehen ohne sie anzutitschen oder draufzutreten mit mindesten! einem Huf.
Heute hat sich jede Stange gaaaanz genau angeschaut und ist dann super drüber gegangen (elegant sieht zwar anders aus aber ich bin stolz wie Oskar :bliss
Dann beim zurückbringen war er super ruhig und hat sich ruhig stehend abhalftern lassen und das obwohl schon Futter im Trog war ( das gibt normalerweise ne riesen Diskussion)
Ich bin total sprachlos...was ist da passiert???

#22 RE: dickköpfig, dickköpfiger, mein junger Blüter =) von Mobi 19.10.2012 22:30

avatar

Der wetzt nur die Messer um aus dem Hinterhalt anzugreifen. ;-)

Na warte nur ab, du wirst sehen ihr wachst zusammen.

PS: Wie siehts denn mit nem eignen Thread aus?

#23 RE: dickköpfig, dickköpfiger, mein junger Blüter =) von mackensaw 19.10.2012 23:20

genau das hab ich auch überlegt Mobi! Dachte mir er ist bestimmt nur so nett weil er noch überlegt was er Schönes mit mir anstellen kann (hoffentlich nicht)

was meinst du mit nem eigenen Thread? ( hab null Forum-Erfahrug :verlegn

#24 RE: dickköpfig, dickköpfiger, mein junger Blüter =) von smarten die 20.10.2012 12:42

avatar

Bloß nicht dran rühren!
Ein Pferd denkt nicht so. Und sei es noch so klug.
Geh einfach davon aus, dass er jetzt vernünftig ist. Lass keine Zweifel an Dir nagen, besonders, wenn er dabei ist.
Sollte er doch mal wieder "ticken", emotionslos wieder in die richtige Bahn lenken.
Das wird. Es braucht seine Zeit, und wird auch nicht stetig bergauf gehen. Aber wenn es "DEIN PFERD" ist, kommt das mit der Zeit.

#25 RE: dickköpfig, dickköpfiger, mein junger Blüter =) von Sunnyboy75 20.10.2012 20:36

avatar

Zitat
Gepostet von smarten die
Bloß nicht dran rühren!
Ein Pferd denkt nicht so. Und sei es noch so klug.
Geh einfach davon aus, dass er jetzt vernünftig ist. Lass keine Zweifel an Dir nagen, besonders, wenn er dabei ist.
Sollte er doch mal wieder "ticken", emotionslos wieder in die richtige Bahn lenken.
Das wird. Es braucht seine Zeit, und wird auch nicht stetig bergauf gehen. Aber wenn es "DEIN PFERD" ist, kommt das mit der Zeit.



:respekt: Besser hätte ich es nicht beschreiben können!

#26 RE: dickköpfig, dickköpfiger, mein junger Blüter =) von mackensaw 30.10.2012 20:32

sooo...also er benimmt sich jetzt im Umgang total super...galoppiert an der Longe etc etc. allerdings hat er sich jetzt was Neues einfallen lassen bzw etwas Altes noch mehr ausgefeilt: stehen bleiben und rührt sich keinen cm mehr...hab von lieb und nett und bitte bitte bishin zu aaaaargh beweg dich! alles durch wenn man versucht ihn von hinten zu treiben bewirkt das dann eher noch das Gegenteil.Muss dazu noch sagen: hab eine Pflegebeteiligung die mistet und ihn ab und putzt und rumführt wenn ich nicht da bin und bei ihr hat er wohl damit angefangen und kam damit durch. Erst seitdem hat ers dann auch bei mir angefangen obwohl wir ja schon durch diese "Phase" durch waren. Wie kriege ich das wieder raus?Am stärksten ists jetzt natürlich wenns vom Stall weggeht...

#27 RE: dickköpfig, dickköpfiger, mein junger Blüter =) von Sunnyboy75 30.10.2012 21:18

avatar

Nerven, bei meinem hilft nerven. Hauen ignoriert er, brüllen macht ihn wütend, bei "Bitte sagen" zeigt er mir den Stinkefinger. Ich piekse dem so lange in die Seite mit dem Finger, tippte ihn mit der Gerte da an wo er kitzelig ist oder klopfe rythmisch mit den Schenkeln, und zwar so lange, bis er sich bewegt.

Der Versuch, ihn dann rückwärts zu schicken, misslang, da hatte er den längeren Atem

#28 RE: dickköpfig, dickköpfiger, mein junger Blüter =) von Shirana 31.10.2012 10:21

avatar

:schadenfroh: Ja, das kenne ich! Vollstreik... Nun, ich mach dann immer was Anderes. Also statt links herum, rechts herum oder so was. Und dann wieder die geplante Übung.
Wenn er sich gar nicht mehr rührt, hilft vielleicht auch, ihn einfach zu ignorieren und vor seinen Augen irgendwas ganz tolles zu machen - ohne ihn! So was wie Leckerchen aus der Tasche nehmen und selber essen (so tun, als ob )oder in einer Ecke was interessantes angucken zu gehen. Das geht natürlich nur auf nem eingezäunten Platz - und wenn keine anderen Pferde dabei sind. Oder andere Pferde samt Reitern, die das ab können, dass er "frei" (oder an der Longe) da rumläuft). Ziel ist ausschließlich, dass er sich bewegt - auf Dich zu. Und dass er lernt, dass res interessant und schön sein kann, mit Dir was zu machen. Danach kannst Du (hoffentlich) wieder mit der Arbeit weitermachen, hihi.
Wenn Du oben sitzt geht das natürlich nicht. Ich würd ihn auch nerven und nerven, wie Sunny schon sagte - oder halt "aufgeben" und ihn solange stehen lassen, bis es ihm selbst zu blöd wird - und dann noch länger stehen lassen. Und noch länger. Dann geht er nächstes Mal vieleicht freiwillig, wenn er weiß, dass er sonst stundenlang stehen muss. Das gleiche hilft auch, wenn er z.B. ohne Deine Hilfe angaloppiert. Wenn er das macht (oder öfters macht oder halt sich nicht durchparieren lassen möchte) dann soll er halt galoppieren. Und zwar viel länger, als er selber möchte. Das haben die schnell raus, dass sie den Kürzeren ziehen, wenn sie nicht machen, was Du sagst...

Zum Thema "Eigener Tread": Guck mal bei "Galopper auf ihrem 2. Lebensweg". Da kannst Du einen eigenen Thread unter seinem Namen eröffnen und dort alles, was ihn direkt betriifft thematisieren. Und immer schön Bilder hochladen

#29 RE: dickköpfig, dickköpfiger, mein junger Blüter =) von mackensaw 31.10.2012 10:58

das scheint ja vollblöd-typisches Verhalten zu sein
Habs auch malmit Nerven probiert, aber selbst das interessiert ihn nicht großartig. Vielleicht habe ich noch nicht lange genug durchgehalten :cuckoo: Ich werds weiter probieren ( die Leute haben mich angeguckt als wärn wir 2 völlig bescheuert ....pieksen nonstop, gefühlte 100 Volten auf der Stelle, Hufe hochheben ( hasst er wie die Pest außerhalb vom Stall), rückwärts richten, einfach rumstehn usw. )
ich versuch das nachher mal mit dem Thread !

#30 RE: dickköpfig, dickköpfiger, mein junger Blüter =) von Sunnyboy75 31.10.2012 11:15

avatar

Zitat
Gepostet von Shirana
as gleiche hilft auch, wenn er z.B. ohne Deine Hilfe angaloppiert. Wenn er das macht (oder öfters macht oder halt sich nicht durchparieren lassen möchte) dann soll er halt galoppieren. Und zwar viel länger, als er selber möchte. Das haben die schnell raus, dass sie den Kürzeren ziehen, wenn sie nicht machen, was Du sagst...




Kann auch schief gehen. Meine heißen Öfen rennen dann so lange, bis ich aufgebe. Ich bin nicht unfit, aber meine Pferde sind tausendmal fitter als ich Ich zwinge sie eher in die nicht- bevorzugte Gangart, also beim traber Galopp/ Schritt (der mag ja nur traben, in allen Variationen :rolleyes und Twingo in sehr flotten Trab, das ist dem nämlcih zu anstrengend Also gleiches Tempo, aber andere Gangart. Ich reite ja sowieso so, dass die Pferde die Gangart bestimmen und ich das Tempo, aber wenn sie abschüsseln wollen, wechsel ich die Gangart in die unbequemere. Das finden die so blöd, dass sie sich meist ganz schnell erinnern, dass ich obendrauf bzw. hintendran sitze

Was interessantes machen geht auch gut.

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz